1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mount-Problem bei externer USB-Festplatte

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Leonardo, 08.11.06.

  1. Leonardo

    Leonardo Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    04.09.05
    Beiträge:
    479
    Hallo Leute,

    (hab es ne Weile mit der Forensuche probiert, konnte aber zu meinem speziellen Problem keine Lösung finden.)

    Ich sitze gerade an einem nagelneuen MacBook und versuche eine bisherige Windows-Festplatte anzuschließen. Nach einigen Minuten - wie der Hersteller im Handbuch auch angab - meldet sich die Platte auch im Festplatten-Dienstprogramm an, ich kann sie aber nicht aktivieren/mounten. Alle Schaltflächen, die mir irgendwie weiterhelfen könnten, sind ausgegraut.

    Ideen?

    Formatieren komm nicht in Frage, ich brauche zuerst die Daten hier auf dem Mac.

    Vielen Dank,
    Leonardo
     

    Anhänge:

  2. Hi, wie ist denn die ext. Platte formatiert?? Is schon seltsam, dass du sie nicht mal lesen kannst?! Vielleicht mal mit einem Reparaturprogramm drüber (Disk Warrior o.ä.). Was für ein Gehäuse ist das? Vielleicht verträgt sich der Gehäusechipsatz nicht mit dem Mac? Ein anderes Gehäuse wäre eine vorletzte Option. Letzte ist wohl Daten-Backup der Platte und FAT32-Formatieren, damit sie am Mac & PC geht.
     
  3. agelguy

    agelguy Gast

    hi, wenn die platte NTFS formatiert ist - keine chance! Nimm eine 2.platte und formatiere sie auf FAT32 und überspiele die daten der anderen platte an irgendeinem pc (stehen ja genug rum von diesen kisten) grüße
     
  4. Leonardo

    Leonardo Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    04.09.05
    Beiträge:
    479
    Ich habe befürchtet, dass ihr sowas schreiben würdet... Naja, was solls. Ich werde also eine mühsame PC-Operation vornehmen müssen - ähnlich wie agelguy geschrieben hat.

    Die Festplatte ist übrigens von TEAC und in der Herstellerbeschreibung steht auch, dass Mac eindeutig unterstützt wird. Allerdings meinen die damit wahrscheinlich den Fall, dass man die neue, leere Platte an den Mac anschließt und dann Mac-OS formatiert.
     
  5. Obirah

    Obirah Ingrid Marie

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    272
    Nö, Du musst die nicht unbedingt mit nem Mac formatieren.
    ABER: Hast Du sie vielleicht schon einmal an einem PC formatiert?

    Wie schon geschrieben: Dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sie nun das NTFS Dateisystem hat. Und das macht Probleme.

    Alle externen Platten die ich habe (immerhin 3 Stück) wurden alle als FAT32 geliefert. Und das funzt dann auch mit dem Mac.

    (Jedenfalls habe ich gerade zwei FAT32 Platten an meinem MPB C2D dran...)

    Grüße
    Frank
     
  6. eXiNFeRiS

    eXiNFeRiS Akerö

    Dabei seit:
    30.08.05
    Beiträge:
    1.809
    Auch eine externe Platte die mit NTFS formatiert ist läßt sich ohne weiteres am Mac mounten und die Daten einsehen. Man kann nur nichts auf ihr speichern. Ich hatte selbst bis vor kurzem eine externe 200GB Platte NTFS formatiert an meinem iBook angeschlossen. Der einzige Unterschied, meine 200GB ist FireWire.
     
  7. Eben! NTFS kann zwar gelesen, jedoch nicht beschrieben werden von OSX! Also hat die Platte eventuell doch einen Schaden od. Chipsatz streikt?! Dennoch würd ich die PC-Operation auf FAT32 erstmal testen... Das nächste mal ein Gehäuse von DSP-Memory od. Lacie holen! ;)
     

Diese Seite empfehlen