1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mobile Navigation

Dieses Thema im Forum "Sonstige" wurde erstellt von Markus Oliver, 19.05.07.

  1. Markus Oliver

    Markus Oliver Martini

    Dabei seit:
    20.11.05
    Beiträge:
    660
    Welches mobile Navigationsgerät funktioniert gut mit OS X und ist empfehlenswert?
    Ich darf mir ein Navigationsgerät zum Geburtstag wünschen und weiß nicht so recht welches ich nehmen soll. Bei Notebooksbilliger.de bekommt man von Medion das GoPal 470 für 349,- Euro, was extrem günstig ist für dieses Gerät. Allerdings weiß ich leider nicht, ob sich das mit OS X verträgt. Ansonsten dachte ich noch an das TomTom Go 910, aber TomTom soll nicht so gut sein.
    Für Tipps bin ich dankbar.
     
  2. daff

    daff Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    08.11.06
    Beiträge:
    481
    Herzlichen Glückwunsch für solch ein nettes Geburtstagsgeschenk! ;)

    Ich war mal mit nem Medion in Düsseldorf unterwegs und das Teil hat mich in die Wüste geschickt.
    TomTom hingegen wurde von nem Bekannten hoch gelobt.
    Ich empfehle dir Testberichte über beide zu lesen. Sowas findet man ja zuhauf im Netz.
    Viel Erfolg beim Stöbern und viel Spass dann mit dem Navi! :)

    Gruss daff
     
  3. m00gy

    m00gy Gast

    Ich hab eins der Navigon-Geräte, die hab ich jetzt schon seit zwei Software-Generationen und bin immer gut angekommen. Die Navigon-Software als solche ist zwar Windows-Only, aber ich hab die bisher nie gebraucht - Karten kann man einfach per Kartenleser auf die SD-Karte schieben, Softwareupdates ebenfalls, lediglich für's Zusammenschnippeln eigener Kartenausschnitte bräuchte es Windows - hab ich aber noch nie gebraucht - hab komplett Europa auf einer 2GB Karte und gut ist's.

    Mein erstes Navi war so ein PocketPC von Medion, da war auch Navigon drauf, auch das hat funktioniert - auch das Verschieben des Kartenmaterials vom Mac auf das Gerät.

    Meine Empfehlung:
    Irgendwas, wo die aktuelle Navigon Software Mobile Navigator 6 drauf ist.
     
  4. Markus Oliver

    Markus Oliver Martini

    Dabei seit:
    20.11.05
    Beiträge:
    660
    Ich habe mich jetzt wirklich lange und gründlich informiert. Das einzige Navi, dass OS X unterstützt, scheint das TomTom zu sein. Dafür gibt es von TomTom eine Sofware für OS X, das Softwareaktualisierungen und Karten über den Mac auf das Gerät bringen. Alle anderen Geräte bieten keine vergleichbare Lösung.
    Deshalb habe ich das TomTom GO 910 bestellt.
     
  5. m00gy

    m00gy Gast

    Nunja, die Updates für das Navigon muss man runterladen und dann auf die Speicherkarte kopieren. Von daher auch nicht soooo viel komplizierter. Jedenfalls viel Spaß mit dem TomTom - oder war's HansHans? ;)
     
  6. daff

    daff Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    08.11.06
    Beiträge:
    481
    Viel Spass mit dem Teil! Und berichte mal bitte, obs gut ist. Das wär nett :)

    Gruss daff
     
  7. Marja

    Marja Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    07.08.06
    Beiträge:
    707
    Im Gegenteil finde ich.

    Bisher habe ich nur Gutes über TomTom gelesen und fahre selber seit 2 Jahren
    glücklich mit meinem MDAcompact und dem TomTom Go.

    Der Empfang ist klasse, die Bedienung einfach und die Navigation problemlos :)
     
  8. Markus Oliver

    Markus Oliver Martini

    Dabei seit:
    20.11.05
    Beiträge:
    660
    Ich werde dann einen ausführlichen Bericht schreiben. Beraten wurde ich im hiesigen Mediamarkt. Die Verkäufer dort rieten mir nachdrücklich zum Garmin. Die Teile sollen angeblich sehr viel zuverlässiger und schneller sein als das TomTom.

    Ich bin trotzdem etwas skeptisch geblieben. Erstens ist die Beratung beim Mediamarkt meistens nicht so toll und zweitens steht das im Widerspruch zur Verleihung "Testsieger" bei Stiftung Warentest. Und dann wäre da natürlich noch die OS X - Unterstützung des Herstellers, die es SO von keinem anderen Hersteller gibt. Außerdem kann ich damit meinen iPod bedienen, was auch nur bei den wenigsten Geräten geht.

    Daneben scheint das GO 910 das einzige Gerät mit 20 GB Festplatte zu sein und es ist definitiv das einzige Modell, das die Handys von mir und meiner Frau über Bluetooth unterstützt.

    Einen Nachteil sehe ich im mangelhaften Kartenmaterial für Osteuropa. Das ist bei Garmin deutlich umfangreicher. Garmin bietet sogar den Großraum Athen an.

    Ich bin aber zuversichtlich, dass TomTom da wohl bald nachziehen wird. Mehr dann im Laufe der Woche, wenn ich das Teil ein wenig getestet habe.
     
  9. daff

    daff Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    08.11.06
    Beiträge:
    481
    Klingt alles plausibel was du schreibst. Würde das Teil auch kaufen, wenn ich das nötige Kleingeld grad übrig hätte. Bin gespannt auf deinen Bericht!

    gruss daff
     
  10. Markus Oliver

    Markus Oliver Martini

    Dabei seit:
    20.11.05
    Beiträge:
    660
    TomTom GO 910 - erste Eindrücke

    So, jetzt habe ich das Teil heute einmal in Betrieb genommen. Gleich eins vorweg: Ich konnte es noch nicht am Mac testen, weil mein MacBook zwar schon bestellt, aber noch nicht einmal auf dem Weg ist.

    Deshalb müsst ihr mit der Bedienbarkeit unter Windows XP erstmal vorlieb nehmen. Nächste Woche kommt die OS X - Ergänzung.

    Das Zubehör ist beim GO 910 reichlich. Es wird im Grunde alles mitgeliefert, was man braucht. Das wäre Tasche, Stromversorgung für zu Hause (mit internationalen Wechselsteckern) und für den Zigarettenanzünder, Freisprechmikro und Halterung für den Wagen, sowie ein Kit zum Anschluß an den PC/Mac über USB.

    Die Bedienungsanleitung habe ich zuerst nicht gelesen. Das Ding lässt sich intuitiv bedienen.

    Kommen wir zur Sache:

    Verarbeitung: soweit OK, ich hätte mir ein stabileres Gehäuse (am besten Outdoor) gewünscht. Das Gehäuse besteht zwar aus Hartplastik, runterfallen darf esl aber trotzdem nicht.

    Navigation: Testfahrt durch Hannover. Wenn man sich auskennt, hat das Navi keine Chance. Teilweise waren die vorgeschlagenen Routen abenteuerlich. Ein Weg sollte mich sogar in die Fußgängerzone führen. Das geht also gar nicht. Hier muss seitens des Herstellers noch etwas getan werden.

    Verbindung mit dem PC: Problemlos. Das Teil wird als Festplatte sofort erkannt, Treiberinstallation nicht erforderlich. Zugriff rasend schnell.
    Klickt man unter Windows XP die .exe des TomTom Home Programms an, wird man doch tatsächlich gefragt, ob man die alte Version auf der Platte des TomToms installieren will oder lieber eine neuere Version runterladen und installieren will. Installation und Update des TomToms über dieses Programm klappt alles hervorragend, es gibt wirklich gar nichts zu meckern.
    Dann kam aber das böse Erwachen. Irgendwann nahm ich das Teil dann von der Docking-Station, was zu einem Absturz führte. Die Anleitung zeigte einen Reset-Knopf, den wir zu zweit erst nicht finden konnten. Beim Beleuchten des Gerätes fanden wir schließlich in einer Ecke eine winzig kleine Öffnung, in die man mit einer Büroklammer stochern kann. Das löste dann den ersehnten Reset aus, der das Gerät neu starten ließ. Die Daten (also Route und alles sonst vorher eingestellte) blieben aber erhalten. Große Klasse!
    Wie schon erwähnt, werde ich die OS X - Kompatibilität die kommende Woche testen.

    Über den PC ließen sich zusätzlich Points of Interest einspielen, die einem das Auffinden eben dieser in fremden Städten erleichtert. So kann man z.B. die Standorte von Postfilialen oder Apotheken einspielen und findet so in fremden Städten schnell die ersehnte Dienstleistung. Das Ganze lässt sich auch mit McDonald's, Mediamarkt oder dem Bordell machen. Man braucht eben nur die Daten, die man aus dem Internet von diversen Seiten bekommen kann.

    Jetzt kommt aber der totale Hammer:

    Das TomTom kann über Bluetooth mit dem Handy verbunden werden. Es gibt kein Gerät auf dem Markt, dass zu ähnlich vielen Handys verbinden kann wie das GO 910.
    Wenn man das ersteinmal so liest, denkt man sich ja höchstens, dass es sich dabei um ein nettes Feature handelt, was für ein Navi keine Rolle spielen sollte. Weit gefehlt!
    Man kann damit SMS über den Touchscreen des TomToms absetzen und hat direkten Zugriff auf das Telefonbuch des Handys.
    Eine meiner Irrfahrten führte mich dann zu McDrive. Mit schmierigen Händen saß ich im Pkw am Straßenrand, als das Handy klingelte und mir eine ankommende SMS singnalisierte.
    Ich griff gerade nach dem Papiertuch, als das TomTom anfing mir die SMS klar und deutlich vorzulesen! Wohl gemerkt: Kein einziger Knopfdruck erforderlich!
    Spätestens ab dem Moment war ich vom Gerät überzeugt, denn die Navigationsleistungen werden bei anderen Geräten nicht unbedingt besser sein.
    Beim BMW-Navigationsgerät ist sie meiner Meinung nach sogar deutlich schlechter, was ich schon auf diversen Touren erleben durfte. In dieser Situation spielen eben solche Kleinigkeiten dann doch eine entscheidende Rolle.
    Getrübt wird das Ganze dann allerdings dadurch, dass man zum Telefonieren über das TomTom ein externes Mikrofon braucht. Dieses wird zwar mitgeliefert, baumelt dann aber mit Kabel irgendwo im Pkw.
    Das Mikro hätte man auch gut im Gehäuse unterbringen können. Das geht bei Notebooks schließlich auch.

    Fazit: Das TomTom GO 910 ist vermutlich das fortgeschrittenste Gerät am Markt. Das Gehäuse ist mir nicht geheuer, das Mikro hätte eingebaut werden müssen.
    Für meinen Geschmack mit 429,- € etwas zu teuer für die Leistung. Nichts desto trotz überzeugt es mit seiner grandiosen Handy-Technik und passabelen Navi-Leistungen.
     
  11. Macholino

    Macholino Adams Parmäne

    Dabei seit:
    02.08.04
    Beiträge:
    1.303
    Jetzt hast Du McDonalds erwähnt und auch die Beratung im MediaMarkt (wer macht denn sowas? Sich im MediaMarkt beraten zu lassen... Frage ich meine Frisierfachkraft nach dem besten Motoröl für einen Wartburg?)

    Schuldig geblieben bist Du Deine Erfahrungen, wie gut Dein TomTom die Bordells in Hannover findet (Puffpuff) :p
     
  12. Markus Oliver

    Markus Oliver Martini

    Dabei seit:
    20.11.05
    Beiträge:
    660
    Von der Bordel-POI habe ich nur vom Hörensagen gehört. Ich suche aber noch verzweifelt danach und werde dann ggf. einen ausführlichen "Testbericht" schreiben ;).
     
  13. marx

    marx Fießers Erstling

    Dabei seit:
    01.05.04
    Beiträge:
    129
    Hallo,

    ich hänge mich mit meiner Frage einfach 'mal dran.

    Ich suche eine Navigationslösung für folgende Anforderungen:

    1. lange Akkulaufzeit
    2. Wechselakku, Akku muß ohne Datenverlust wechselbar sein
    3. Bluetooth GPS-Empfänger

    Ausserdem kann ich nur maximal 250€ ausgeben. Ein älteres, gebrauchtes Gerät würde es auch tun.

    Hat da jemand eine Idee?

    Mark
     
  14. Markus Oliver

    Markus Oliver Martini

    Dabei seit:
    20.11.05
    Beiträge:
    660
    Ich habe noch ein Update zum TomTom und zur OS X - Funktionalität:
    Laut TomTom Support Team funktioniert das GO 910 mit OS X 10.4 NUR an einem USB 1.1 Hub. Ein Datum für ein entsprechendes Software-Update konnte mir vom Team nicht genannt werden, es ist auch fraglich ob das Gerät überhaupt jemals mit USB 2.0 und OS X 10.4 oder neuer funktionieren wird.
    Angesichts der beworbenen Kompatibilität mit OS X eine klare Irreführung. Ich muss wohl nicht extra erwähnen, dass ich zutiefst enttäuscht bin.
    Meine Ansage daher: Kauft bloß kein TomTom.
     
  15. twinastir

    twinastir Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    19.10.06
    Beiträge:
    305
    Hast Du es trotzdem mal ausprobiert? Möglicherweise kann das GO 910 nur USB 1. Habe aber bisher noch kein USB 1 Gerät gesehen, das nicht an einem USB 2 Anschluß funktioniert.

    Ich habe ein TomTom ONE Regional. Es funktioniert bestens mit OS X. Die Software von TomTom, die auf dem Mac installiert wird, heisst TomTom Home.
     
  16. Irgendein Held

    Irgendein Held Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    17.06.07
    Beiträge:
    714
    Der TomTom MKII GPS Empfänger Bluetooth harmoniert mit meinen MacBook wunderbar.:oops:
    Zumin was KisMAC angeht.
    Kann mir jemand eine nette Navigationssoftware empfehlen? Evtl Freeware?:innocent:
     

Diese Seite empfehlen