1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mit Linux auf dem Mac "fishen"

Dieses Thema im Forum "Linux auf dem Mac" wurde erstellt von twinastir, 14.08.07.

  1. twinastir

    twinastir Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    19.10.06
    Beiträge:
    305
    Habe auf meinem Mac opensuse unter vmware Fusion installiert und nach einer einfachen und schnellen Möglichkeit gesucht, wie ich von Linux auf den Mac zugreifen kann. Dabei habe ich mich wieder an das fish (FIles transferred over SHell) Protokoll erinnert.

    Für die Interessierten, hier ein kleines HowTo:

    1. ssh auf dem Mac starten
    -------------------------------

    Auf dem Mac Systemeinstellungen -> Sharing

    Hier ein Häkchen bei Entfernte Anmeldung machen.

    [​IMG]

    Wichtig ist, dass man sich nun das merkt, was weiter unten im Sharing-Window steht:

    "Wenn Sie sich... geben Sie den Shell Befehl "ssh tmaier@192.168.2.104"

    Das, was hier in Anführungzeichen steht, brauchen wir gleich auf Linux....


    2. Verknüpfung auf dem KDE-Desktop erstellen
    -------------------------------------------------------

    Mit der rechten Maustaste auf den KDE-Desktop klicken. Es erscheint folgendes:

    [​IMG]

    Hier: Neu erstellen -> Verknüpfung zu Adresse (URL) ...

    [​IMG]

    Bei Dateiname gebt Ihr, den von Euch gewünschten Namen der Verknüpfung ein.

    Im unteren Eingabefeld gebt Ihr als URL folgendes ein:

    fish://benutzername@ip-adresse-des-mac

    Benutzername auf dem Mac und die IP-Adresse haben wir uns ja oben gemerkt....

    Falls das die erste ssh-Verbindung von Linux zum Mac ist, erscheint ein Dialog, wo gefragt wird, ob die ssh-keys ausgetauscht werden sollen. Das müsst Ihr bestätigen.

    Nachdem Ihr OK geklickt habt, erscheint der folgende Dialog:

    [​IMG]

    Hier gebt Ihr Euer Passwort auf dem Mac ein.

    Dannach öffnet sich der Konqueror....

    [​IMG]

    Die Verknüpfung auf dem KDE-Desktop funktioniert so lange, wie sich die IP-Adresse des Mac nicht ändert.

    Viel Spass beim "fishen" !

    Hier noch 2 Links zum fish-Protokoll:

    http://de.wikipedia.org/wiki/FISH_(Protokoll)

    http://linuxkp.org/de/content.php?&content/desktop/fish.html

    P.S.: Leider funktioniert das fishen mit dem Mac auf Linux nicht so einfach. Der Finder unterstützt das Protokoll nicht. Wer weiss, wie man bequem vom Mac aus fishen kann?
     
    Silver111 gefällt das.
  2. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    via Midnight Commander. Installation desselben from scratch ist prima bei macosxhints.ch beschrieben:

    http://www.macosxhints.ch/index.php?page=2&hintid=198

    Alternativ wäre die Installation von MacFuse und MacFusion eine Möglichkeit, da hierüber im Userspace das SSH-Protokoll auf den Finder gemappt wird. Ist allerdings heftig beta und hat mir durchaus neben schnellen Ergebnissen auch schon Kernelpanics geliefert:

    http://code.google.com/p/macfuse/
    http://www.sccs.swarthmore.edu/users/08/mgorbach/MacFusionWeb/

    Gruß Stefan
     
  3. helge

    helge Pomme Miel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    1.474
    hmm ... ich nenne das eigentlich scp - ist aber das gleiche

    Bei Windows-Freigabe ist auch ein SMB-Zugang möglich ...
     
  4. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    ich vergaß: natürlich böte auch NFS eine Möglichkeit Linux und Mac OS Filesysteme zu verheiraten. Marcel Bresinks NFS-Manager kann ich warm empfehlen, wenn man sich ein Rumgestochere in der fstab nicht geben will.

    Gruß Stefan
     

Diese Seite empfehlen