1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Mit Festplattendienstprogramm Image/1:1 Kopie erstellen

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Wombat, 03.03.06.

  1. Wombat

    Wombat Gast

    Hallo an alle!

    Ich versuche gerade erfolglos mit dem Festplatten-Dienstprogramm ein Image meiner Festplatte (iBook G4, 40GB HDD) zu erstellen. Soweit ich das verstanden habe, müsste das ja ohne weiteres möglich sein. Ich möchte eine 1:1 Kopie meiner Festplatte erstellen, um diese, sollte mal was passieren, in ihrem jetztigen Zustand wiederherstellen zu können, ohne alles neu intstallieren zu müssen. So eine Art Wiederherstellung.

    Wenn ich unter Applications --> Utilities das Disk Utility auswähle, dann meine zu kopierende Festplatte markiere und dann aus dem Menü File --> New --> Disk Image from disk0s9 (Macintosh HD) auswähle, dann erscheint zuerst ein Fenster, in welchem ich angeben muss, wo ich das Image gerne speichern würde. Ich wähle meine externe Festplatte und den Ordner Backup aus, um das Image dort zu speichern. Daraufhin erscheint zuerst ein kleines Fenster mit der Nachricht Creating Image ... und plötzlich bricht der Vorgang ab und es erscheint die Fehlernachricht Unable to create "disk0s9.dmg". Resource is busy.

    Kann mir jemand sagen, wie genau ich das machen muss? Ich habe auch schon versucht das iBook mit der Installations-DVD zu starten, dann das Disk Utilityauszuwählen und so eine Kopie zu erstellen. Das funktioniert aber auch nicht, denn meine externe Festplatte (USB) erscheint als nicht gemountet und lässt sich auch über den Button Mount nicht mounten. Die interne Festplatte des iBooks hingegen erscheint als gemountet, es lässt sich von ihr jedoch keine Kopie erstellen, da der Menüpunkt Disk Image from disk0s9 (Macintosh HD) blass grau dargestellt wird, d.h. er kann nicht auswählt werden.

    Was mache ich da falsch?

    Generell bin ich nicht abgeneigt, auch ein anderes Programm auszuprobieren, wenn Ihr Vorschläge habt, allerdings gehöre ich eher zu den 'Minimalisten'. Ich installiere nicht gerne 1001 Programme, wenn Mac OS X das von hause aus mitbringt. Ich wäre daran interessiert zu erfahren, wie man mit dem Festplattenprogramm eine 1:1 Kopie, oder ein Disk Image zustande bringen kann.

    Für jeden Hinweis wäre ich sehr dankbar.

    Viele Grüsse,
    Wombat
     
  2. chrom

    chrom Jonagold

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    23
    :-D hey... entspricht genau meiner frage. Allerdings zu anderem Zweck: will meine iBook-festplatte 1:1 genau auf meinen iMac kopieren. Allerdings machen mir die unsichtbaren Systembestandteile zu schaffen...:(

    :innocent: Also auch von mir herzliches Danke für jeden Tipp!
     
  3. Ich würde mal vermuten das man mit dem Festplattendienstprogramm keine Backups machen kann, wenn auf der Festplatte gerade das Mac OS X ausgeführt wird.

    1001 Programme braucht es dafür auch nicht. Gibt mehrere Programme wie RsyncX, CarbonCopyCloner, SuperSuper, usw...

    Gibt hier im Forum auch schon einige Themen zu den Programmen, ansonsten mal bei MacUpdate.com danach suchen, testen und die Applikation nehmen die am meisten zusagt.
     
  4. Wombat

    Wombat Gast

    @Soul Monkey

    Vielen Dank für den Tipp, aber meine Frage zielte eigentlich eher darauf ab wie man mit dem Festplattendienstprogramm eine 1:1 Kopie der Festplatte oder aber ein Image erstellen kann (für ein späteres Restore). Man sagt, dass das Festplattendienstprogramm dazu in der Lage sei, aber bisher habe ich noch nicht herausgefunden wie. Mich interessiert, wie man die beim Festplattendienstprogramm vorhandenen Funktionen nutzen kann.

    Wenn Du sagst, dass man die Festplatte nicht sichern kann, solange das Mac OS X darauf ausgeführt wird, wieso geht es denn dann nicht mit der Installations-DVD? Da kann man ja auch auf das Festplattendienstprogramm zugreifen. Trotzdem habe ich es weder auf die eine, noch auf die andere Art geschafft.

    Kann denn ein Programm wie CarbonCopyCloner ein Backup machen, obwohl es zu dem Zeitpunkt ausgeführt wird auf der bestehenden Mac OS X Installation? Ich habe vor längerer Zeit CCC mal ausprobiert, das Programm brach aber ständig ab. Ich suche einfach nur jemanden, der sowas schon mal gemacht hat und mir ein bisschen Hilfestellung geben kann. Denn irgendwas mache ich ja offensichtlich falsch.

    Viele Grüsse,
    Wombat
     
  5. mrmac

    mrmac Gloster

    Dabei seit:
    11.09.05
    Beiträge:
    64
    Soweit mir bekannt ist kann man die Festplatte mit dem System nicht kopieren oder spiegeln.

    Das liegt an ausschließlichen Zugriffsrechten auf Teile des Systems. Das wurde mir zumindest so gesagt.

    Zumindest funktioniert das mit dem Festpiltten Dienstprogramm nicht. Ich habe das auch aufgeben müssen. Ob es Software gibt, die das kann weissich nicht. Ich habe dann zur Sicherung der Daten Apples "Backup" eingesetzt.

    Das ist für mich ausreichend.
     
  6. knolle

    knolle Gast

    Hi, also SuperDuper! ist DAS Programm für diese oder ähnliche Aktionen. Das funktioniert immer und einwandfrei. Die geklonte Partition ist anschließend bootfähig. Für den geringen Preis sollte man sich das wirklich anschaffen.

    Einfach mal antesten. http://www.shirt-pocket.com/SuperDuper/SuperDuperDescription.html

    CCC kannste vergessen.

    Gruß, knolle
     
  7. marcozingel

    marcozingel Cox Pomona

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.475
    Alternativ kann man(n) Roxio Taost Titanium 7 nutzen,denn De´Ya´Vu kann,so wie ich es mache,eine 1:1 Kopie anlegen.;)

    Diese Lösung ist zwar nicht die günstigste,aber sie funktioniert hervorragend und im Hintergrund.;)
     
  8. Wombat

    Wombat Gast

    Vielen Dank für Eure Tipps. Das Programm SuperDuper werde ich gleich mal ausprobieren.

    Vielen Dank und viele Grüsse,
    Wombat
     
  9. fantaboy

    fantaboy Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    09.04.04
    Beiträge:
    1.788
    hi leute,

    ich habe sie alle schon ausprobiert. superduper ist ok, aber mein favorit ist gerade mimmac. meiner meinung nach das schnellste programm von den dreien.

    gruss

    jürgen
     
  10. high-end-freak

    high-end-freak Herrenhut

    Dabei seit:
    16.12.05
    Beiträge:
    2.289
    ich finde synchronize! pro ganz gut. das funktioniertbei mir einwandfrei, kann boootfähige systembackups erstellen und synchronisieren. das synchronisieren ist sehr schlau gelöst und funzt problemlos. alternativ kann man auch die abgespeckte version plus nehmen, die kann dann aber keine bootfähigen backups erstellen. das kann der carboncopycloner aber genauso gut(wenn auch nicht so schnell).
     
  11. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.892
    Wenn du dazu die Funktion "Wiederherstellung" des Festplattendienstprogramms nutzen möchtest (so wie das auch Apples eigene Software-Restore-CDs professionell tun), musst du leider etwas mehr Hand anlegen als dir lieb sein dürfte.
    Eine Anleitung dazu findet sich aber (in Englisch), wenn du im Terminal "man asr" eingibst. Dort wird ein solches Beispiel beschrieben, nur leider für Laien nicht gerade besonders gut verständlich...
    (Blättern mit rauf/runter, Beenden des man-Reader-Programms mit "q".)

    Wenn du einfach nur eine Sicherung deiner eigenen, privaten Daten benötigst, kopiere sie einfach mit dem Finder auf ein externes Volume. Bei Bedarf holst du sie einfach auf dem gleichen Weg zurück.

    "Klon"-Programme wie zB "CarbonCopyCloner" (CCC) oder "Super Duper" sind in erster Linie dazu gedacht, ein vorhandenes System auf eine andere Platte zu transferieren. Dass sich dabei eine Kopie ergibt, liegt in der Natur der Sache. Als Backup eines kompletten Systems zu Sicherungszwecken ist das jedoch eigentlich nicht gedacht. Eine auf diese Art und Weise erzeugte Klon-Kopie kann zB nicht ohne weiteres auf einem anderen Rechner zur Wiederherstellung genutzt werden. Besitzt du zB einen iMac und der geht dir kaputt, kaufst dir als Ersatzgerät ein Powerbook und versuchst dann diese Kopie einfach zurückzuspielen, erlebst du dein blaues Wunder. Dann kopierst du nämlich auch die iMac-spezifischen Einstellungen mit, und dein Powerbook wird dir die Einstellmöglichkeiten für die Optimierung der Batterielaufzeit nicht zeigen - er würde denken, er sei ein iMac, der nun mal sowas wie Batterien gar nicht hat...

    Wenn du einfach nur mal sämtliche Daten deiner HD in eine Imagedatei packen möchtest, um daraus einzelne Dateien oder Ordner wiederherstellen zu können, geht das wunderbar mit dem Festplattendienstprogramm.
    Der Trick dabei ist nur, dass du das aktuell benutzte Startvolume nicht deaktivieren kannst, daher kannst du auch keine Imagedatei davon erstellen.
    (Das ist gemeint mit "Resource busy"...das Volume wird benutzt und kann nicht entladen werden.)

    Wenn du zB von DVD oder einem anderen externen Startvolume bootest, geht es.
    Das Festplattendienstprogramm auf der DVD findest du im Menü des Installationsprogramms.

    BTW
    Für eine 1:1 Kopie auf ein anderes Volume statt in eine Imagedatei gibt es die Funktion "Wiederherstellen" des Dienstprogramms. Auch hier heisst der Zaubertrick zur erfolgreichen Kopie:
    Von einem anderen Volume starten, nicht von dem, das abgezogen werden soll...
     
  12. Wombat

    Wombat Gast

    Vielen Dank Rastafari für Deine sehr ausführliche Antwort. Ich wollte die 1:1 Kopie zu dem Zwecke, sie auf einer externen Festplatte (USB) auszulagern für den Fall, dass ich sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder zurückspielen möchte. Ich nutze Mac OS X noch nicht so lange (ich habe mir mein iBook erst vor ca. 6 Monaten gekauft) und habe die Angewohnheit noch recht viel auszuprobieren und da ich auch interessehalber mal wissen wollte wie so etwas geht, möchte ich aus diesem Grunde eine 1:1 Kopie erstellen, die ich dann wieder auf mein iBook zurückübertragen kann, sollte es notwendig werden.

    Die von Dir vorgeschlagenen Tipps, werde ich mir mal in aller Ruhe zu Gemüte führen und melde mich wieder sollte ich noch Fragen haben, bzw. wenn es geklappt hat.

    Vielen Dank noch mal für Deine Mühe, mir eine so ausführliche Antwort zu schreiben.

    Viele Grüsse,
    Kangaroo
     
  13. aikonch

    aikonch Jerseymac

    Dabei seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    459
    Ich krame das Thema mal wieder hervor, ich wollte ansich auch SuperDuper verwenden wie von knolle vorgeschlagen und vorallem auch deshalb weil es Universal Binary ist. Desweiteren muss es in der Registrieren Version jeweils nur die Updates überspielen wie ich gelesen habe....
    Ist ja alles ganz nett, nur wenn ich meinen MBP aufstarte und danach ohne ein anderes Programm zu verwenden SuperDuper starte kopiert er auch fröhlich, doch nach ca. 3GB hängt alles...und wirklich komplett, also auch ausstecken der HD hilft nicht ich muss einen Hard PowerReset machen. Was läuft da falsch? Ich habe da ein einfaches Firewire Gehäuse mit einer "alten" Notebook Festplatte.
     
  14. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.892
    Falsch. diskxsy bezeichnet die Partition y auf dem Gerät x mit blockweisem, gepuffertem Zugriff.
    Mit anderen Worten: Das einzelne Volume.

    Der Bezeichner für das gesamte physikalische Gerät (im Direktzugriff) wäre dagegen rdiskx
     
  15. rubro

    rubro Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    12.02.06
    Beiträge:
    106

    Wenn du dieses Image als bootfähiges Programm nutzen willst, geht das nur mit einer externen Firewire Festplatte. USB ist nicht möglich.
     
  16. aikonch

    aikonch Jerseymac

    Dabei seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    459
    Hmmm, scheint dann wohl so das ich der einzige mit dem Problem bin....muss ich mich wohl mal nach einer anderen FireWire Platte umsehen....
     
  17. kevin34444

    kevin34444 Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    376
    Hallo,

    also, ich habe ein macbook pro, das leider wegen einiger probleme ersetzt wird, und ich möchte meine ganzen daten playlists iphoto.....nicht verlieren, ich würde das gesamte backup dann am neuen macbook von einer ext. festplatte importieren, aber wie? ich habe per superduper ein gesamtes backup gemacht
    ich hab es auf einer ext. firewire festplatte gesichert

    also bitte nochmal für mac neulinge beschreiben

    computer von der cd starten
    >
    deutsch auswählen
    >
    dienstprogramme
    >
    festplatten-dienstprogramm
    >
    macintosh hd
    >
    wiederherstellen
    >
    das backup per drag and drop reinbewegen


    so ab da weiß ich nicht mehr weiter !
    wenn ich dann wiederherstellen drücke, wird dann die macintosh hd eh formatiert und durch das backup ersetzt?
    oder muss ich einfach ,,zielmedium löschen,, anhakeln


    oder habe ich hier grundlegend etwas falsch gemacht?

    würde mich über weitere hilfe freuen
    mfg kevin
     
  18. fantaboy

    fantaboy Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    09.04.04
    Beiträge:
    1.788
    hi kevin,

    du schliesst deine firewirefestplatte an, startest mit gedrückter alt-taste und wählst dann die externe als startvolume.
    dann kopierst du die daten auf die gleiche weise zurück, wie du sie auch auf die externe platte kopiert hast.
    mit superduper.

    gruss

    jürgen
     
  19. kevin34444

    kevin34444 Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    376
    achsooo,
    danke

    das das so einfach geht hätte ich mir nicht gedacht !
    also gar nichts mit dem festplatten-dienstprogramm?
    einfach nur am neuen mbp anstecken, im bootmenü die ext. festplatte auswählen und im superduper wieder gleich auf die macintosh hd kopieren wie vorher auf die ext. festplatte!

    naja ich werd einen neuen am dienstag anfordern !
    wisst ihr obs für das macbook auch ein garantieformular beim applesupport gibt wie beim ipod oder muss man anrufen?

    wie lange wirds dauern bis ich ein neues bekomme?, muss ich vorher meins swegschicken oder drückt mir der postler gleich ein neues in die hand und nimmt meins mit?
     

Diese Seite empfehlen