1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Mikrofoneingang haut nicht hin...

Dieses Thema im Forum "Mikrofon & Kopfhörer" wurde erstellt von MacOLLI, 15.07.06.

  1. MacOLLI

    MacOLLI Roter Delicious

    Dabei seit:
    13.03.06
    Beiträge:
    94
    Hallo Leute,
    ich habe heute erstmalig mein Headset an den Mikrofoneingang meines alten G3 b&w (OS 10.3.9) angestöpselt, aber bekomme kein Eingangssignal. In den Systemeinstellungen hab ich schon nachgeschaut und der Eingang ist auch korrekt ausgewählt. Über dem Regler für die Eingangsempfindlichkeit befindet sich so eine Anzeige, deren Funktion mir nicht so ganz einleuchtet - sollte die sich rühren wenn ich in´s Mikro reinquassele? Das passiert jedenfalls nicht.
    Ich habe auch schon etwas im Forum gestöbert und bin darauf gestoßen, daß das Eingangssignal des Mikros evtl. zu schwach sein könnte (beim iBook) und den Verweis auf iMic als Vorverstärkerlösung. Gilt diese Theorie auch für Desktop-Macs?

    Bin Euch mal wieder für jede Hilfe dankbar, Gruß, MacOLLI
     
  2. michaelbach

    michaelbach Roter Seeapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.109
    Du hast es schon richtig erkannt: das ist ein "Line"-Eingang, kein Mikrofoneingang. Also braucht man einen Vorverstärker. Und, in der Tat: in der Anzeige sollte sich was rühren.
    Du kannst ja mal ne andere Tonquelle anschließen (mit DIN bzw. Cynch -> 3,5mm-Klinkenkonverter) z.B. vom Tonband: dann müsste da was zu sehen sein.
     
  3. MacOLLI

    MacOLLI Roter Delicious

    Dabei seit:
    13.03.06
    Beiträge:
    94
    Vielen Dank Michael, habs gleich mal probiert... und zwar auf ganz simple Art und Weise, ich habe einfach ein Klinke-Klinke-Kabel vom LS-Ausgang in den Line-In gestöpselt und dann das Eingangsignal in der Systemumgebung überprüft - und siehe da - alles bestens.

    Danke für die Hilfe, Gruß, MacOLLI
     
  4. michaelbach

    michaelbach Roter Seeapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.109
    Prima, freut mich.
     

Diese Seite empfehlen