1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mighty Mouse Bluetooth - unpräzise und zieht nach

Dieses Thema im Forum "Tastatur, Maus & Tablett" wurde erstellt von youdontknowjack, 24.10.06.

  1. youdontknowjack

    Dabei seit:
    20.10.06
    Beiträge:
    50
    Hallo,

    ich habe seit letzter Woche einen 20 Zoll iMac. Dazu hatte ich mir das kabellose Set von Tastatur und Maus bestellt. Mit der Mighty Mouse bin ich sehr unzufrieden. Von der Bedienung her ist sie zwar durchdacht aber sie zieht immer leicht nach, anscheinend ist sie einfach nicht schnell genug mit dem iMac verbunden. Zudem ist sie auch unpräzise, das merkt man z.B. wenn man ein etwas markieren möchte und mehrmals nachkorrigieren muss, bis man die exakte Anzahl an Buchstaben makiert hat.
    Habt ihr ähnliche Probleme? Oder habt ihr eine Idee wie man dieses Problem beheben kann? Oder liegt es einfach am Produkt selber?

    Wenn das letztere der Fall ist, wäre ich echt sehr entäuscht von Apple, die ja immer wegen ihrer tollen Qualität gelobt werden. Von anderen auch deutlich günstigeren PC-Funkmäusen weiß ich, dass das auch viel besser geht. Im Büro haben wir ein paar Aldi Funkmäuse rumstehen und selbst die sind schneller und viel präziser (schon klar das die nicht das tollste Design haben aber ich will ja schliesslich vernünftig mit meinem iMac arbeiten können).

    Trotz wäre es mir natürlich die liebste und eleganteste Lösung das Problem zu beheben und die Mighty Mouse weiterhin zu verwenden.

    Danke für Eure Tipps!
    ydkj
     
  2. andi*h

    andi*h Gast

    hello,

    also meine mm ist mir sowohl präzise als auch schnell genug..
    entweder bist du evtl. nur noch zu sehr an deine alte maus gewöhnt oder aber du hast ein montagsgerät erwischt und könntest vielleicht mal versuchen sie umtauschen zu lassen.

    lg, andi
     
  3. hilikus

    hilikus Bismarckapfel

    Dabei seit:
    19.09.06
    Beiträge:
    77
    häng mal testweise ne andere maus ran. bin mir fast sicher, dass es nicht an der maus, sondern den unzureichenden einstellmöglichkeiten derselben in OSX liegt.
    Prinzipiell 2 Möglichkeiten:
    1. dran gewöhnen
    2. mit diversen tools versuchen es hinzubiegen (gestaltet sich aber als schwierig, da bockt mein iMac gerade ziemlich, bzw. das OS natürlich)
     

Diese Seite empfehlen