1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Microsoft und die Pressefreiheit

Dieses Thema im Forum "Gerüchteküche" wurde erstellt von Achim, 30.05.06.

  1. Achim

    Achim Gast

    Der Artikel kam eben auf Macnews.de.
    Jetzt versucht Microsoft schon in die Pressefreiheit einzugreifen und c't lässt sich kaufen.
    Regt doch mal wieder zum Nachdenken an.
    Oder sehe ich das zu verbissen und es geht nur um Werbung?
     
  2. streuobstwiese

    streuobstwiese Schafnase

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    2.238
  3. needmilk

    needmilk Gast

    Jetzt wollte ich doch zum Thema "Microsoft und die Pressefreiheit" eine News schreiben. Macht aber nichts. ;)

    Das Magazin "PC-Welt" hat sich bereits auch zum Thema geäußert. Aber auch Microsoft hat eine Erklärung für sein Verhalten. MS scheint wohl Angst vor Open Source zu haben und das Office 2007 ein Flopp wird (bei den Preisen keinem zu verdenken). :)
     
  4. Achim

    Achim Gast

    für mich ehrlich gesagt nicht.
    Er schreibt:
    "Der aus den USA vorgegebene
    Vertrag ist aus meiner Sicht juristischer Overkill, schränkt aber bei
    vernünftiger Auslegung die journalistische Freiheit nicht ein."
    Was heißt denn "vernünftige Auselgung" bei einem Vertrag?

    Gruss Achim
     
  5. streuobstwiese

    streuobstwiese Schafnase

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    2.238
    Das, was MS/deren Rechtsabteilung daraus macht. Da auch Heise das nicht wissen kann, haben sie 2 Ausgaben der Heftbeilage produziert. Denke ich.
     
  6. Eben. Ein "guter Vertrag" zeichnet sich doch dadurch aus, dass dieser eben KEINE Auslegungssache mehr ist, sondern möglichst sämtliche Details klipp und klar regelt. Auch das Microsoft "noch nicht" Einfluß genommen hat in die redaktionelle Berichterstattung, bedeutet ja auch nicht, dass sie nicht noch Einfluß nehmen werden.
     
  7. Achim

    Achim Gast

    Zitat von streuobstwiese:
    Das mit der 2. Ausgabe ändert aber nix an der Tatsache, dass die einen Vertrag unterschrieben haben, der einen Eingriff in ihre Pressefreiheit ermöglicht.
     
  8. JaToAc

    JaToAc Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    02.11.05
    Beiträge:
    846
    lest euch die beiträge mal in ruhe durch und fallt nich auf die berichterstattung von BILD herein... :eek: hier wird wieder mit kanonen auf wildschweine geschossen, dabei tuts auch ne einfache schrotflinte :)
     
  9. Syno

    Syno Gast

    nein, wird es nicht, jaToAc. diese vorgaben von microsoft bedeuten de facto einflussnahme auf den redaktionellen inhalt der zeitung: wenn c't die beta nicht beilegt werden es eben die anderen machen und so einen marktvorteil haben, der sich in den verkaufszahlen widerspiegelt. damit zwingt microsoft also die zeitung, ihre unabhängigkeit zu begrenzen.
    im artikel stand auch schon eine vermutung dazu: open office.
     
  10. JaToAc

    JaToAc Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    02.11.05
    Beiträge:
    846
    hier nocheinmal zum MITLESEN

     
  11. @ JaToAc:

    Ich glaube auf den Link, den Streuobstwiese bereits zu Anfang des Threads gepostet hat, haben wir auch schon alle selbst geklickt. Wenn Du auf etwas bestimmtes innerhalb des Interviews aus bist, wäre es wohl geschickter, aus dem Interview mit dem c't Redakteur den Passus zu zitieren. Nur so als Tipp...
     
  12. Hausmeister76

    Hausmeister76 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    17.08.04
    Beiträge:
    1.300
    Ich seh das ganze nicht ganz so eng wie manch anderer hier. Ich habe ein Produkt entwickelt, das ich als Beta kostenlos vorab zum testen heraus gebe. Nun möchte ich aber zum Bsp. bestimmen, das keine OpenSource Programme mit auf der CD sind o.ä. Das finde ich jetzt erstmal nicht schlimm. Ich habe den Artikel in der ct gelesen und fand ihn jetzt nicht gerade übermäßig Microsoft treu. Also scheinbar doch wieder eine riesen Schlagzeile aus dem Hause Springer, woran eigentlich nichts weiter dran ist.... hier mal noch ein interessanter Link:

    http://www.cio-weblog.de/50226711/o...redaktionen_mit_knebelvertrag_unter_druck.php

    so long...
     
  13. Hausmeister76

    Hausmeister76 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    17.08.04
    Beiträge:
    1.300
    hier mal noch ein Artikel bei der FAZ:

    http://www.faz.net/s/Rub4C34FD0B1A7...A2868DD905048540FC~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    so wie ich es mir schon gedacht hatte, macht die Computer Bild hier einen riesen Aufstand, wo es gar keinen gibt. Interessant finde ich auch den Hinweis auf den Exklusivvertrag der Computer Bild für die Vorabveröffentlichung des SP 2 für Windows. Ich will nicht wissen, was da drin stand.

    so long....
     
  14. Syno

    Syno Gast

    natürlich sind aktionen der springerpresse immer (äußerst!) kritisch zu beobachten. das heisst allerdings nicht, dass computerbild nicht zufällig mal nebenbei die pressefreiheit erkannt hat, weil es ihr gerade passte, sie einen vorteil daraus ziehen konnte. das ist in meinen augen wahrscheinlicher als ein gutes gewissen, es scheint sich mir auch von springerscher seite um eine pr-aktion zu handeln (ich benutze einfach mal keine absolute formulierung).
    trotzdem hat man nunmal darauf hingewiesen, dass es sich hier um ein eingreifen microsofts in den redaktionellen inhalt einer zeitung handelt, auch wenn das ausmaß, sagenwamal streitbar ist.
    (hm, der faz-link scheint nicht zu funktionieren, ich kann faz-net generell nicht aufrufen. hat sonst wer das problem?)
     

Diese Seite empfehlen