Implement-ITBanner

Microsoft Teams jetzt für Apple Silicon optimiert

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Podcasts
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
11.766


Jan Gruber
Seit bald zwei Jahren sind Apple Silicon Prozessoren auf dem Markt, jetzt endlich eine weitere App die für die neue Hardware optimiert wurde: Microsoft Teams.

Gerade in Zeiten von Home-Office aufgrund oder "nach der Pandemie" ist Teams für viele Anwender:innen sicher zu (arbeits-)täglichen Begleiter geworden. Umso erfreulicher, das Microsoft hier jetzt eine optimierte Version anbieten wird. Die Beta-Tests sind abgeschlossen, das Update soll in den nächsten Tagen ausgerollt werden.
Microsoft Teams jetzt optimiert


Nach Office und OneDrive ist jetzt also auch die Chatlösung von Microsoft an der Reihe.
Wir bei Microsoft sind bestrebt, großartige Produkte zu entwickeln, die unseren Kunden helfen, einfacher und schneller auf ihren bevorzugten Geräten zu arbeiten. Wir haben von unseren Kunden, die Macs mit Apple-Chips verwenden, gehört, dass sie Teams für ihre Geräte optimiert haben möchten. Alle Mac-Benutzer werden automatisch mit ihrem letzten Update für Teams aktualisiert. Die allgemein verfügbare Version der nativen Teams-App auf dem Mac mit Apple-Silizium wird in den kommenden Monaten schrittweise an die Kunden ausgerollt.
Gerade in meinem täglichen Gebrauch stellte Teams eine wahre Krücke dar, die neue Version wirkt nach ersten Tests erheblich schneller (und stabiler ...)

Wer nicht auf das Update warten möchte, hier könnt ihr die optimierte Version aktuell schon laden.

Via Microsoft

Den Artikel im Magazin lesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bob___

Châtaigne du Léman
Mitglied seit
18.04.17
Beiträge
834
Ich teste schon seit einiger Zeit die Preview von Teams für Apple Silicon und muss wirklich sagen, dass es deutlich performanter ist als die x64/x86er Version. Endlich!
 
  • Like
Wertungen: Jan Gruber

SORAR

Hildesheimer Goldrenette
Mitglied seit
16.08.12
Beiträge
686
Das sind gute Nachrichten. Probiere ich heute Abend gleich aus.
Soweit sind bei mir nur MS Teams und Serato DJ noch auf Rosetta (TinkerTool und Spek zähle ich nicht, die erzeugen quasi null Last). Während Serato DJ butterweich und snappy läuft, wirkt Teams schon beim Öffnen etwas behäbig. Das darf ruhig schneller gehen. Die Temperaturentwicklung war bei Meetings bisher aber unkritisch.
 

ottomane

Golden Noble
Mitglied seit
24.08.12
Beiträge
15.897
Ich habe gerade die Version 1.5 installiert. Bis darauf, dass es etwas flüssiger läuft fühlt es sich weiterhin an wie ein zusammengeschustertes Ding. Zudem habe ich ein Problem: Wenn ich auf eine Teams-Einladung klicke, erscheint ein leeres Fenster und dann nichts mehr. Naja, zum Glück brauche Teams nicht oft.
 

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Podcasts
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
11.766
Im Artikel ist eh auch ein Link wo ihr es runter laden könnt ;)
 
  • Like
Wertungen: matzl

Suzan

Luxemburger Triumph
Mitglied seit
27.09.12
Beiträge
508
Erfreulich. Jedoch warte ich da ab, bis die finale Version bei mir aufschlägt. Ne Vorabversion brauch ich auf dem Arbeits-Laptop nicht.

Aber eilt auch nicht - auf dem M1 MBP läuft auch die Intel-Version schon perfekt. Viel besser als auf meinem Intel iMac oder den Intel MBPs der Kollegen. Auch wenn ich Teams nicht unntötig verteidigen will - aber es läuft halt ohne Probleme. Und habe wirklich sehr, sehr viel Videokonfernzen. Heute z. B. insgeamt ca. 7 Stunden. Würde schon sagen, dass das ein guter Praxistest ist.
 
  • Like
Wertungen: SORAR

ottomane

Golden Noble
Mitglied seit
24.08.12
Beiträge
15.897
Die verlinkte Version ist keine Vorab-Version.
 

ChavezDing

Echter Boikenapfel
Mitglied seit
25.03.11
Beiträge
2.351
Ich habe gerade die Version 1.5 installiert. Bis darauf, dass es etwas flüssiger läuft fühlt es sich weiterhin an wie ein zusammengeschustertes Ding. Zudem habe ich ein Problem: Wenn ich auf eine Teams-Einladung klicke, erscheint ein leeres Fenster und dann nichts mehr. Naja, zum Glück brauche Teams nicht oft.
Das ist neben der schlechten Optimierung (auch auf Windows) eine der größten Probleme finde ich.

Wenn man es nur für Calls nutzt ist es iO, für weitere Kommunikation ist der WorkFlow absoluter Mist (meine Meinung).
 
  • Like
Wertungen: ottomane

Bitnacht

Adams Apfel
Mitglied seit
09.06.14
Beiträge
512
Wenn man es nur für Calls nutzt ist es iO, für weitere Kommunikation ist der WorkFlow absoluter Mist (meine Meinung).
Perfekt ist Teams wahrlich nicht und ob es für Apple Silicon optimiert ist, ist bei Microsoft-Produkten vielleicht gar nicht so entscheidend, weil das Nutzerinterface sich immer durch so eine merkwürdige, web-ähnliche Abstraktionsschicht quält. Das ist aber umgekehrt auch der Grund, weshalb die Mac-Version der Windows-Version in nichts nachsteht und die Portierung so zuverlässig klappt.

Ich nutze beruflich Teams und muss sagen, dass es zumindest bei uns (spezielle Regelungen mit eigener Domain, VPN und so) besser funktioniert als alles, was wir diesbezüglich vorher hatten. Tatsächlich ist die Anzahl der Probleme sehr überschaubar und oft gibt es einen Workaround. Andererseits vermisst man ein zusammenhängendes, logisches Konzept insbesondere in der Nutzer-/Gruppenverwaltung, der Sharepoint-Integration, den Benachrichtigungen und dem „Wiki“. Es ist doch ein ziemliches Stückwerk.

Was mich immer auf die Palme bringt: Wenn ich meinen linken (von zwei) Bildschirmen teilen möchte und ein Gruppengespräch auf dem rechten offen habe. Dann wandelt Teams dieses Gesprächsfenster in ein Mini-Fenster um und legt es auf den zu teilenden Bildschirm. Das ist genau das Verhalten, das am meisten stört. Man braucht drei Mausgesten, um das wieder zurückzudrehen,
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: ChavezDing

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Podcasts
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
11.766
Die verlinkte Version ist keine Vorab-Version.
Aber laut Silicon Info eine ARM Version 🤷‍♂️

Perfekt ist Teams wahrlich nicht und ob es für Apple Silicon optimiert ist, ist bei Microsoft-Produkten vielleicht gar nicht so entscheidend, weil das Nutzerinterface sich immer durch so eine merkwürdige, web-ähnliche Abstraktionsschicht quält.
So klein reden würde ich das ungern. In Sachen Akku und Leistung ist das mit der optimierten Version eine erhebliche Veränderung. Ja das ändert nichts an Scheiß UI/UX aber immer ein Problem weniger ☺
 
  • Like
Wertungen: Bitnacht

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Podcasts
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
11.766

Obacht für die die TUTANOTA verwenden.

eigentlich ein Nogo
Ist aber auch sehr tendenziöse Berichterstattung, oder? Ists denn wirklich so unmöglich, dass es ein technisches Problem ist? Ich betreib nen Service wo Accounts in eine Azure B2C Datenbank direkt geschrieben werden, via Mail kommt ein Authcode an die User. Tutanota blockt die einfach mal sofort raus ohne das sie ins Spam gehen weil Microsoft böse ... Na gut okay dann kann ich halt leider mit meinem Service Tutanota Mails auch nicht unterstützen - was an denen liegt und nicht meinem Unwillen?

Was ich sagen will: Der Bericht beleuchtet eine Seite und zieht sehr harte Urteile ... Klar ist auch der Hersteller aber ich würd die dann sehr gerne fragen warum Azure-Auth Mails direkt gelöscht werden ;p
 

user22

Jamba
Mitglied seit
21.04.22
Beiträge
54
Was ich sagen will: Der Bericht beleuchtet eine Seite und zieht sehr harte Urteile ... Klar ist auch der Hersteller aber ich würd die dann sehr gerne fragen warum Azure-Auth Mails direkt gelöscht werden ;p
nun ja, dass wirst Du doch getan haben? Auf der anderen Seite hat dies auch Tutanova versucht und ist damit ins Leere gelaufen.
Ich gebe dir aber vollkommen recht, tendenziös klar doch wie anders oder in welchem zeitlichen Rahmen würde ein anderer Weg von Erfolg gekrönt sein? Niemals, es ist ein Krampf resp. Kampf gegen Windmühlen wie uns der M. Schrems, der Kuketz und viele andere Initiativen aufzeigen.
 

ChavezDing

Echter Boikenapfel
Mitglied seit
25.03.11
Beiträge
2.351
Was mich immer auf die Palme bringt: Wenn ich meinen linken (von zwei) Bildschirmen teilen möchte und ein Gruppengespräch auf dem rechten offen habe. Dann wandelt Teams dieses Gesprächsfenster in ein Mini-Fenster um und legt es auf den zu teilenden Bildschirm. Das ist genau das Verhalten, das am meisten stört. Man braucht drei Mausgesten, um das wieder zurückzudrehen,
Ich find es schon ein Unding, dass man seinen Hintergrund nicht in den Optionen ändern kann sondern dazu in einer Besprechung sein muss.
Was du beschreibst kenn ich ebenfalls. Ich weiß nicht wie man von hochintelligenten AIs reden kann wenn Windows nicht mal erkennt welche Fenster sich wo auf den Bildschirmen befinden...
 

Bitnacht

Adams Apfel
Mitglied seit
09.06.14
Beiträge
512
Ich find es schon ein Unding, dass man seinen Hintergrund nicht in den Optionen ändern kann sondern dazu in einer Besprechung sein muss.
Ich habe zu diesem Zweck einen Kanal eingerichtet, in dem es keine Mitglieder gibt, außer mich selbst („Me, Myself, and I“). Damit kann ich alles einstellen, ausprobieren und vorbereitet sein, wenn dann die richtige Besprechung kommt. Ab und an gehe ich sogar mit einem zweiten Gerät in den Kanal, um die Bild und Tonqualität so zu sehen, wie meine Gesprächspartner. (Das „Teams Echo“ aus den Einstellungen ist nicht ausreichend für viele Situationen.)
 

ChavezDing

Echter Boikenapfel
Mitglied seit
25.03.11
Beiträge
2.351
Ich habe zu diesem Zweck einen Kanal eingerichtet, in dem es keine Mitglieder gibt, außer mich selbst („Me, Myself, and I“). Damit kann ich alles einstellen, ausprobieren und vorbereitet sein, wenn dann die richtige Besprechung kommt. Ab und an gehe ich sogar mit einem zweiten Gerät in den Kanal, um die Bild und Tonqualität so zu sehen, wie meine Gesprächspartner. (Das „Teams Echo“ aus den Einstellungen ist nicht ausreichend für viele Situationen.)
Das macht auch total Sinn, aber alleine die Tatsache, dass man derlei Workarounds benötigt für (aus meiner Sicht essenzielle Bordmittel) ist ein Armutszeugnis für diese Software :/

Und die ist ja jetzt auch schon ein paar Jährchen am Markt.