1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Meinungen zum iBook.....

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von DeadEye, 09.02.06.

  1. DeadEye

    DeadEye Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    27.01.06
    Beiträge:
    338
    Hallo an alle.....

    Ich nutze imMo einen Laptop (WinXP), mit dem ich einigermassen zufrieden bin. Da ich vorhabe mir in den nächsten 6-12 Monaten einen neuen zuzulegen überlege ich evtl. ein iBook zu kaufen. Es kann natürlich auch sein das es wieder ein Windows-Laptop wird aber ich möchte einen Switch nicht ausschliessen. Es gibt halt genug Sachen die mich doch wirklich erheblich an Windows stören wie z.B. Abstürze und Blue-Screens ohne nachvollziehbaren Grund und mangelnde Kompabilität, z.B. mit meinem iPod. o_O

    Ich würde das iBook hauptsächlich nutzen um im Internet zu surfen, CDs/ DVDs brennen, Textverarbeitung, speichern und verwalten meiner Fotos von der DigiCam (Sony DSC-T Serie), Grafikanwendungen (nix profimäßiges, probiere nur so für mich rum) und natürlich das Befüllen meines iPods. Zocken tue ich kaum, vielleicht mal Unreal Tournament/ Tactical Ops, aber eher selten.

    Wie sieht es z.B. aus mit dem Internetzugang. Bin bei Arcor (DSL, kein WLAN), habe aber keine Ahnung ob die Ihre Zugangssoftware auch für Macs anbieten. Könnte es da Probleme geben?

    Zur Textverarbeitung. Habe schon gelesen das Microsoft Office für Mac nicht ganz so berauschend sein soll. Zumindestens nicht so effizient wie direkt für den PC. Oder liege ich da falsch? Gibt es sonst Alternativen? Also ich nutze Office imMo wirklich nur um Briefe, Texte oder mal eine (einfache) Excel-Tabelle zu verfassen. Ich nutze bestimmt nicht mal die Hälfte der Funktionen die Office mir bietet! ;)

    Dann noch die große Frage. Sollte ich warten bis die neuen Intel-iBooks wirklich ausgereift sind oder sollte ich zum Vorgänger greifen da diese ja evtl. günstiger werden sobal die Intel-iBooks richtig loslegen?

    So, das ist erst mal alles was mir im Moment auf dem Herzen liegt. Ansonsten poste ich einfach noch was mir sonst noch einfällt. Danke im Voraus an alle.

    MfG DeadEye


     
  2. leif_ben

    leif_ben Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    13.01.05
    Beiträge:
    1.251
    Geht alles gut.
    Kann schon sein, dass die Software nicht geht, aber die brauchst du ja eigentlich auch nicht, um ins Netz zu kommen -- Benutzername und Passwort müssten es tun.
    Das stimmt schon, was du über Word schreibst, so toll ist das nicht von der Geschwindigkeit, aber ausreichend. Ich würde auch nicht zu einer Alternative zu Word wechseln, das kann schnell nervig sein, wenn man Texte tauschen muss. Jeder hat Word, damit muss man halt dann irgendwie leben.
    Oh je. Da kann ich dir nicht helfen ... ich würde denken, dass du mit einem der jetzigen ibooks gut klarkommen kannst. ist vielleicht auch die frage, wie wichtig dir das äußere ist. die ibooks sind ja vom design inzwischen schon etwas altbacken (schlagt mich nicht, ich hab selbst eins) und vielleicht gibt es da hoffnung auf verbesserung.

    Viele Grüße
    Ben
     
  3. wAxen

    wAxen Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    15.09.05
    Beiträge:
    1.784
    also für mich ist der Switch das Beste, was mir je passieren konnte rein technisch gesehen. Für deine oben genannten Aufgaben reicht das iBook allemal, kannst dir halt überlegen ob du ein 12" oder ein 14" holst. Ich selber habe ein 12" und ich bin rein mobilitätsmässig sehr sehr zufrieden. Ich kann mit meinem iBook überall hingehen, Akku hält 4,5 Stunden und das iBook ist ziemlich leicht. Allerdings denke ich du solltest dann eher zum 14" greifen oder sogar zum PowerBook. Das 12" hat nämlich keinen internen Brenner wie du gerne haben möchteste also ich vermisse ihn gar nicht.
    Ich meine du bekommst ja jetzt ein 15" PowerBook recht günstig und mir ist mein 12" jetzt öfter auch mal zu klein für Zuhause. Deshalb werde ich auf jeden Fall noch einen größeren Rechner (iMac) besorgen, aber das muss eben jeder selber wissen.

    Ich bin normalerweise jemand, der auch gerne technisch auf dem neusten Stand ist, sehe aber nicht ein warum ich mir ein teures MacBook kaufen soll. Ich finde die PowerBooks und iBooks einfach so stylisch und sie reichen für meine Aufgaben wie Office, Internet und Surfen allemal locker.


    p.s.: Irgendwie finde ich meinen Post grad kacke, aber ich schaff es heute einfach nicht mehr ihn zu ändern..Gehirn ist schon im Ruhestand..
     
  4. DeadEye

    DeadEye Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    27.01.06
    Beiträge:
    338
    Hallo.....

    Erstmal Danke für die schnellen Antworten. Wie sieht es denn allgemein aus, komme ich als jahrelanger Windows-User mit dem MacOS zurecht? Ich habe bisjetzt noch garnicht mit Apple-Computern gearbeitet. Kann mir persönlich nicht vorstellen das es sehr schwierig ist mit dem neuen Betriebssystem zurecht zukommen aber Ihr habt mir natürlich einiges an Wissen voraus.

    Wie schaut es bei denn Apple mit der Kompatibilät zu ext. Geräten (z.B. meine DigiCam, Sony DSC-T7) aus. Sind die Geräte (da USB) sowieso kompatibel oder befindet sich auf den CDs die den Geräten beiligen auch immer die Software für Mac?

    Jetzt lese ich gerade PowerBook! Sollte ich mir wenn ein PowerBook zulegen oder tut es das iBook auch? Vom Design her wäre ich natürlich eher für das iBook! Aber danach soll es natürlich nur zweitrangig gehen. Was für Vorteile bietet denn das PB gegenüber dem iB, ausgenommen der Tatsache das es wahrscheinlich noch besser ausgestattet und schneller ist. Mir reicht für meine Zwecke wohl eher das iBook aber evtl. bin ich mit dem PB ja noch etwas besser gerüstet für die Zukunft! Was meint Ihr?

    MfG DeadEye
     
  5. macjoker

    macjoker Gast

    Hallo,

    also ich würde auch sagen, dass nichts gegen das iBook spricht.

    Wenn Du allerdings einen Zeitraum von 6-12 Monaten für den Kauf vorsiehst,
    würde ich bis zum neuen iBook (wahrscheinlich dann macBook) warten, da der
    Bildschirm von viel besserer Qualität sein wird (kristallklar). Wahrscheinlich wird
    es im Laufe des Frühjahrs rauskommen.
     
  6. wAxen

    wAxen Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    15.09.05
    Beiträge:
    1.784
    Ja, aber dann zahlt er ja auch das Doppelte. Ich würde nicht einsehen warum man so viel zahlen soll, wenn man nur an Office arbeitet und ein bisschen rumsurft. Na ja meine Wahrnehmung ist, dass die Qualität des Monitors des PowerBook ein bisschen besser ist als die des iBooks, aber das könnte ich jetzt grad nicht technisch erklären. Deadeye, für deine Anforderungen reicht ein iBook locker aus, würde aber einfach, wenn du keinen richtig krassen mobilen Rechner suchst, lieber zum PowerBook kreifen, weil das ja nicht viel mehr kostet heutzutage.

    Du wirst als jahrelanger Windows-User keine bis wenige Probleme mit dem neuen System haben. Es ist eigentlich recht einfach gestaltet. Das einzige Problem, dass ich jetzt noch nach knapp einem halben Jahr habe ist, dass ich nie auf anhieb die richtige Software für irgendwas finde. Ich muss halt schon immer etwas suchen, da ich unter Windows immer schon irgendeine Software kannte, die gerade das konnte was ich gesucht habe. Aber das legt sich mit der Zeit auf jeden Fall denke ich!

    Also da ich jetzt rein auf die Software schaue, bist du mit einem PowerBook nicht wirklich besser für die Zukunft gerüstet, denn Office und Safari laufen auf dem PowerBook genau so wie auf dem iBook. Ich denke da ist kein riesengroßer Unterschied. Du hast halt beim PowerBook mehr Festplattenspeicher, was für mich wiederum auch ein Argument ist, aber DAS muss eben jeder für sich dann selber entscheiden.

    Mit Peripherigeräten hatte ich noch nie Probleme. Bis auf einmal mit einem Drucker, aber das war mein Fehler..:D
    An meinem iBook sind 2 USB-Anschlüsse etc.

    Unter Umständen würde ich vielleicht mein 12" iBook verkaufen, hat allerdings keinen OriginalKarton mehr, aber noch Garantie. Software etc. ist alles dabei. Meld dich einfach solltest du vielleicht interesse haben, ich würde dir dann einfach alle Einzelheite aufzählen.
     
  7. macjoker

    macjoker Gast

    wAxen: Ja, aber dann zahlt er ja auch das Doppelte...

    Woher weisst Du denn, dass die neuen iBooks bei ihrem Erscheinen doppelt so viel kosten? o_O

    Das glaube ich nicht, die neuen macBooksPro sind doch auch nicht teurer geworden und haben das wesentlich klarere Display. :)
     
  8. DeadEye

    DeadEye Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    27.01.06
    Beiträge:
    338
    Hallo.....

    Dann noch eine Frage. Meine Datensammlung (Fotos, Dokumente) umfasst einige GB. Die habe ich auf momentan direkt auf meiner Laptop-HD. Würde die natürlich gerne dann mitnehmen auf den neuen Rechner. Besteht die Möglichkeit die Daten auf eine ext. Festplatte zu kopieren und dann auf das iBook bzw. PB? Was für ein Datenträgerformat nutzt Mac? Unter WinXP ist es NTFS. Die ext. HD kann man ja auf FAT32 umschreiben. Kann ich die Daten ohne grosse Probleme portieren?

    MfG DeadEye
     
    #8 DeadEye, 10.02.06
    Zuletzt bearbeitet: 10.02.06
  9. macjoker

    macjoker Gast

    Beim mac ist das Format HFS+.

    Die externe Platte kann aber ruhig Windows-formatiert sein, damit hat der mac
    kein Problem.
     
  10. astraub

    astraub Champagner Reinette

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    2.651
    Hallo,

    ... aber nicht vergessen: NTFS Platten können zwar gelesen, aber nicht geschrieben werden. Also nur zum Import -> ok.

    Gruss
    Andreas
     
  11. macjoker

    macjoker Gast

    ach so, natürlich, Du hast recht, hatte ich vergessen. :oops:
     
  12. wAxen

    wAxen Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    15.09.05
    Beiträge:
    1.784
    Na ja dann eben nicht doppelt so viel wenn du das sagst. Aber auf jeden Fall kommt er wesentlicher günstiger weg, wenn er sich kein neues iBook kauft!
     
  13. macjoker

    macjoker Gast

    Kannst recht haben, vielleicht fallen die Preise für die alten iBooks ja
    sogar, wenn die neuen draussen sind. :-$
     
  14. mpb

    mpb Erdapfel

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    2
    Liebe AT,
    ich überlege mir z.Z. auch ein iBook zuzulegen. Lohnt sich ein Kauf trotz des kürzlichen Hardware-Switches und der damit verbunden Softwareumstellung. Wird Software für die "alte" Generation weiterhin unterstützt bzw. entwickelt oder geht es nur noch in Richtung MacBook Pro??? o_O Oder empfiehlt sich da eher das Warten auf das neue "Gerüchteküche"-iBook, welches dann wohl auch einen Intel in sich trägt?
    (Falls dieses Thema schon aufgeworfen wurde, habe ich es wohl überlesen.)

    Grüße mpb
     
  15. Head

    Head Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    03.07.04
    Beiträge:
    1.100
    ganz kurz: Das iBook scheint genau das richtige für dich zu sein. office für mac funktioniert meiner meinung nach tadellos (bin aber auch kein professioneller anwender der kleine ungereimtheiten erkennen würde)...

    was noch? viel spass mit deinem ibook wünsch ich!

    @letzter poster:
    das neue macbook wird noch ne weile auf sich warten lassen, angepasste software auch. wenn du was neues haben musst, warte ab. wenn es dir "ausreicht" ein aktuelles gut laufendes system zu haben, und das ganze zu nem gutem preis, dann nimm ein iBook....
     
  16. DeadEye

    DeadEye Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    27.01.06
    Beiträge:
    338
    Hallo an alle.....

    Ja so langsam denke ich wirklich das ich mir, wenn es soweit, ist ein 14" iBook zulegen werde. Vorher werde ich es mir aber bei einem Apple-Händler ansehen und ausprobieren. War grad mal auf Apple.de und hab mir mal die technischen Feinheiten angesehen.


    Da steht:

    Grafikunterstützung - ATI Mobility Radeon 9550 mit 32MB dediziertem DDR SDRAM


    32 MB sind nicht grad besonders viel Speicher für eine Grafikkarte. Wie gesagt ich spiele ab und zu Unreal Tournament/ Tactictal Ops. Reicht das denn um das Spiel flüssig zum Laufen zu bringen. Oder wie sieht es mit Grafikanwendungen aus? Und was zum Geier heisst "dediziertem" ??? o_O

    Ausserdem interessiert mich was der Arbeitsspeicher kostet. Hab gesehen das man das iB bis zu 1,5 G aufrüsten kann.

    MfG DeadEye
     
  17. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    für Deine Zwecke würde das aktuelle iBook ausreichen
    UT hab ich in der DEMO mal probiert und es lief ordentlich

    bin Arcor Kunde (DSL2000Flat) - no Problem

    Textverarbeitung - AppleWorks ist bei OSX dabei
    ansonsten gibt es diverse gratis Alternativen (z.B. NeoOffice)

    wenn du jetzt scharf drauf bist, gibt es keinen Grund zu warten
    falls Du ein paar Monate warten kannst, solltest Du vielleicht auf das neue iBook (MacBook) warten - wird vermutlich nur eines mit 13" Display geben
     
  18. amarok

    amarok Galloway Pepping

    Dabei seit:
    24.12.04
    Beiträge:
    1.357
    ich denke welches book sich in 6-12 monaten eher zu kaufen lohnt sollte man auch erst dann wirklich sagen können oder? jetzt schon darüber zu spekulieren halte ich für eine etwas sinnbefreiende beschäftigung.
     
  19. LaK

    LaK Reinette Coulon

    Dabei seit:
    30.03.05
    Beiträge:
    953
    Ich finde das iBook cool, und hatte bis heute auch keine negativen Erfahrungen mit den Books in der Family, allerdings habe ich heute das iBook vom smb gesehen und da klaffte schon ein recht großer schlitz zwischen Book und Akku.... :(
     
  20. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Ich bin deine exaktes Ebenbild und hab vor 2 Monaten geswitched: Es war richtig.
     

Diese Seite empfehlen