1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

meine persönliche MBP Leidensgeschichte...

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von acidrage, 01.06.06.

  1. acidrage

    acidrage Roter Delicious

    Dabei seit:
    01.06.06
    Beiträge:
    95
    hallo,
    habe mich hier mal angemeldet um meine erfahrung mit dem mac book pro und mit apple zu erzählen.
    bisher war ich windows user, erst als ich mir für mein studium ein notebook zulegen wollte und mich zu informieren begann, wuchs mein interesse für apple und im speziellen das mac book pro. also habe ich ein paar monate gespart und mir vor zwei wochen das mac book pro mit 15" display, 2,0 GHz, 1 GB ram und 80 GB harddisk gekauft. am montag hielt ich es dank ups dann in den händen. da ich ja wie gesagt neueinsteiger bin, hat es bis mittwoch gedauert bis ich schließlich per airport ins internet kam. (gibt es sowas wie eine passphrase unter os x, mit der man wep schlüssel erstellen kann, oder muss man diese schlüssel immer so eingeben?) nunja, ich begann nun munter drauf los zu surfen, mit erstaunlicher geschwindigkeit wie ich freudig feststellte. doch die freude währte nur kurz, denn immer wenn ich versuchte größere, zusammenhängende datepakete herunterzuladen (trailer, dateien, programme, software-aktualisierung,etc) färbte sich der bildschrim von oben nach unten grau ein und ich wurde auf vier sprachen aufgefordert das book auszuschalten. beim nächsten versuch genau der gleiche fehler. die hotline meinte das sei eine "kernel panic" meldung und ich solle os x neu installieren. das habe ich auch getan, und siehe da: der gleiche fehler wieder. also erneut bei der hotline angerufen, fazit: ich soll das teil einem apple techniker zeigen.
    langsam frage ich mich warum ein 2000 euro teures, als ausfallsicheres notebook nicht mal eine datei aus dem internet runterladen kann. also ich verstehe wenn es immer mal wieder gewisse produkte einer firma gibt die nicht funktionieren, aber was hilft mir das jetzt? was soll ich tun? habe schon überlegt ob es das mit mac für mich war und ich es zurückgeben soll. was meinst ihr? ansich gefällt mir das mbp ja schon ganz gut, aber muss ich bei mac öfter mit solchen schnitzern rechnen? für das geld erwarte ich einfach das alles 100% passt. kann mit meinem 2000 euro notebook jetzt ja quasi nichts machen.... wenn irgendjemand einen tip für mich hat wäre ich sehr dankbar......
     
  2. smb

    smb Raisin Rouge

    Dabei seit:
    27.08.05
    Beiträge:
    1.171
    das MBP ist neu…neu sind auch die Probleme, die es bereitet

    wenn man sich solch ein neues Gerät ins Haus holt muss man damit fast rechnen

    war bei der Rev.A der PowerBooks auch nicht anders…

    mein MBP macht auch einige harte Probleme, aber alles in Allem is es wirklich gut…

    ich rate dir, das MBP, so wie von Apple vorgeschlagen, einem Techniker zu geben
    dein MBP ist ja wohl knapp über den 14 Tagen Rückgaberecht hinaus, jedoch stellt sich Apple nie total gemein hin und tauscht keine defekten Geräte…

    man muss nur öfters mit Apple Care und einigen Technikern telefonieren
     
  3. Tja, so was ist natürlich eine harte Erfahrung v.a. für einen Switcher! Es gibt halt immer ein paar Montagsprodukte (auch bei Apple)! Bei PC-Notebooks gibts aber gleiche, oft gravierendere Probleme, auch wenn das keine Entschuldigung für techn. Mängel ist (bei einem 2000€-Produkt). Also schnell zurück an die Apple-Technik einsenden und dann nochmal posten ob es funktioniert! Viel Erfolg! :)
     
  4. Darf man also bei einem Produkt, dass für Profis gedacht ist, nicht davon ausgehen, dass eine internationale Firma wie Apple die Geräte vor Markteinführung ausreichend testet?

    Regen sich nicht alle auf, dass MS die Endkunden als Betatester für ihr WinXP benutzt? Nutzt Apple nun also die Käufer eines 2000€ Notebooks als Betatester, oder wie darf man das verstehen?

    Ich finde es sehr traurig, dass man bei Apple (fast) davon ausgehen muss, dass neue Geräte div. Schäden, bzw. Probleme haben. Profigerät... ;)

    Nujoa, just my 2 cents...
     
  5. Berk

    Berk Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    672

    wenn er es montag bekommen hat, sind das doch keine 14 tage!
     
  6. smb

    smb Raisin Rouge

    Dabei seit:
    27.08.05
    Beiträge:
    1.171
    schade ist es natürlich, aber Apple ist nicht mehr das Apple von vor einigen Jahren o_O
     
  7. roesti

    roesti Gast

    Dann kennst du Apple noch nicht lange genug, auch früher gab es genügend Probleme ;)
     
  8. LucMac

    LucMac Gascoynes Scharlachroter

    Dabei seit:
    02.01.06
    Beiträge:
    1.553
    wie bei meinem iMac auch ,a ber jetzt bin rundrum zufrieden!
     
  9. LucMac

    LucMac Gascoynes Scharlachroter

    Dabei seit:
    02.01.06
    Beiträge:
    1.553
    P.S: WinXP hatte mit SP1 auch noch sehr viele fehler , von daher...
     
  10. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.482
    Neue Grafikdarstellungsprobleme beim Mac Book und den Intel Mac mini kann man(n) sicher hier ansehen.

    http://www.fscklog.com/
     
  11. acidrage

    acidrage Roter Delicious

    Dabei seit:
    01.06.06
    Beiträge:
    95
    vielen Dank für die zahlreichen Antworten! Nun, bin heftig am überlegen was ich nun mache. Wenn das book mal nicht abstürzt muss ich sagen das ich es ziemlich genial finde. es bietet ja schon jede menge komfort und sieht einfach klasse aus. ich glaube auch, dass die 14 tage rückgaberecht ab lieferdatum gelten, also könnte ich es bis montag in einer woche zurück geben, oder? nur was mache ich dann? warten und mir in einem monat erneut ein mbp kaufen? also ein Windows notebook will ich jetzt eigentlich nicht mehr haben, wo ich doch erahnen kann wie schön das mbp ein könnte... gibt es denn definitiv zufriedene mbp user? tendiere im moment dazu, zu meinem apple store zu fahren und es von dem techniker dort untersuchen zu lassen. aber ich denke ich das ich schon verlangen kann, das es dann funktioniert. schließlich sind die anfahrt etc. ja auch extra kosten und extra zeit, die ich dafür nun erneut aufwenden muss. der support meinte, es könnte an meinen os x install dvds liegen, ich sollte mir neue geben lassen. aber ich weiß nicht ob das wahrscheinlich ist, schließlich waren bisher alle ratschläge des supports nutzlos. oder sollte ich es zurückgeben und mir ein älteres power book o.ä. kaufen? obwohl ich hierin nun auch keinen wirklichen sinn sehe. vielen dank nochmal für die hilfen!
     
  12. smb

    smb Raisin Rouge

    Dabei seit:
    27.08.05
    Beiträge:
    1.171
    nein leider nur seit 1987 und wissentlich mit Begeisterung seit 1993
     
  13. Berk

    Berk Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    672

    und das mit 18?o_O
     
  14. andi*h

    andi*h Gast

    hello,

    uiuiuiuiui, alex...
    du bist am 25.08.87 geboren und kennst apple seit 87' - wissentlich und mit begeisterung seit 93'

    also mit höchstens 3 monaten kannte ich, glaube ich, noch nichtmal das wort "computer" (ok, war dann ja auch noch anfang 77') aber ich glaube auch nicht, dass ich's mit 6 jahren kannte. du hingegen sagst sogar "wissentlich und mit begeisterung".

    ein dicker, fetter punkt für berk wenn du mich fragst ;)

    lg, andi
     
  15. Pseudemys

    Pseudemys Johannes Böttner

    Dabei seit:
    24.04.05
    Beiträge:
    1.152
    Nicht reparieren lassen - zurücksenden!

    @acidrage

    Nun mal den Kopf nicht hängen lassen!

    Mein Rat:
    Halte Dich nicht damit auf, das Gerät einem Techniker zu zeigen.

    Schicke, auf das Rückgaberecht berufend, das Teil einfach kommentarlos und gut verpackt zurück und kaufe ein neues.
    Prüfe und teste dies genau. Ich meine: wirklich genau!

    Hast Du wieder daran etwas auszusetzen, so wiederholst Du das Spiel solange, bis Du ein Book Dein eigen nennen kannst, an dem Du nichts auszusetzen hast.
    Das kannst Du schließlich bei dem Preis erwarten.

    Alles andere ist nervenaufreibend und Zeitverschwendung.


    Viel Glück mit dem neuen Gerät!

    PS: Hier findest Du einen Anbieter-Vergleich: http://mac-kauf.de/preise/MacBook Pro/
    Ich empfehle Dir dringend, ein Gerät mit Drei-Jahres-Garantie zu kaufen!!
    Bieten umsonst bzw. mit geringem Aufschlag z.B. folgende Anbieter:
    MacTrade: http://mac-kauf.de/haendler/MacTrade/
    Thomann: http://mac-kauf.de/haendler/Thomann/
     
    1 Person gefällt das.
  16. acidrage

    acidrage Roter Delicious

    Dabei seit:
    01.06.06
    Beiträge:
    95
    @pseudemys: hm, das klingt vernünftig, ist aber auch nervig ohne ende. danke für die shops!

    hier taucht das problem auch auf!
     
  17. Pseudemys

    Pseudemys Johannes Böttner

    Dabei seit:
    24.04.05
    Beiträge:
    1.152
    Ich plädiere ja nicht für einen Umtausch „ohne Ende“!

    Das nächste Gerät sollte keine Probleme mehr aufweisen.

    Manche Geräte sollen fieben, wie gesagt: alles genau prüfen.


    Nervig könnte eine Reparatur werden.
    Das Book funktioniert anschließend, aber der Service hat Kratzer hinterlassen (auch schon erlebt), usw., usf.
    Das kann schnell eine Zirkusvorstellung ohne Ende werden.


    (Ich hatte erst mit dem dritten iBook G3 900 Glück - das erste ging nach einigen Tage nicht mehr an, das zweite schloß schlecht - das ist aber nun mal nicht die Regel.)
     
  18. Berk

    Berk Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    672

    hey, bin auch am 25.08. geboren, allerdings ´78....:)
     
  19. roesti

    roesti Gast

    Dann solltest du dein Alter im Profil lieber verbergen :)
    Beispiele die auch du kennen solltest: Logicboardfehler der G3 iBooks zum Beispiel. Und auch beim PowerBook der letzten Generationen gab es ein Fiepproblem.
     
  20. smb

    smb Raisin Rouge

    Dabei seit:
    27.08.05
    Beiträge:
    1.171
    ich frag dich zwar nicht, aber trotzdem kein dicker fetter Punkt für Berk ;)

    1987 bin ich auf die Welt gekommen und schon damals standen Macs daheim rum…daher kenn ich sie seit 1987 - ja auch mit so jungen Jahren hat man Augen, stellt euch vor! :)

    1993 war ich knapp 6 Jahre alt und habe an unsrem damaligen Mac rumgepatscht…mich begeisterte das Malprogramm total - daher mit Begeisterung :D

    dass auch damals schon beim Malen so mancher Mac nachgegeben hat und eingefroren ist, weiß ich daher auch

    also zweifelt meine Daten nicht an…genau lesen - ich sagte nie 1993 war ich der Mac-Experte schlechthin…ich sagte "wissentlich mit Begeisterung seit 1993"
    ist das Spielen am Mac keine Begeisterung, wenn man den Mac total toll findet? :)

    irgendwo gibt es auch ein Bild von mir mit 6 Jahren vor dem Mac Plus - ich suchs euch nun raus

    Edit: ich hab nun ein Foto vom September 1993 gefunden, das ich gemacht habe :D
    leider zeigt es meinen Vater vor dem Mac Plus o_O
    *weitersuchen*
     
    #20 smb, 01.06.06
    Zuletzt bearbeitet: 01.06.06

Diese Seite empfehlen