1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mein (subjektiver) Bericht zum Alu iMac 20"

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von AMacMiniNow, 21.09.07.

  1. Gestern ist er endlich eingetrudelt, mein neuer Alu iMac *freu* :) Ich will euch an meinen ersten Erfahrungen teilhaben lassen - das "Vergleichsgerät" auf dass ich mich beziehe, ist übrigens ein iMac 20" C2D mit 3 GB RAM.

    Verarbeitung

    Die Verarbeitung des Alu iMac ist solide und macht einen schicken, wenn auch für Apple ungewöhnlichen Eindruck. Er ist dünner (lies: weniger tief) als mein Vergleichsgerät. Die allgemeine Gehäuse Größe ist bei beiden fast gleich

    Einrichtung

    Die Einrichtung des neuen iMac war problemlos. Alte Kiste im Target Mode gestartet, alles übertragen - fertig! Einzig Parallels wollte danach nicht mehr laufen (meckerte was von Kommunikationsproblem mit einem Treiber). Ich hab's neu installiert -> fertig!

    Geschwindigkeit

    Der neue iMac ist subjektiv schneller als mein Vergleichsgerät! Ich hab zwar gestern nur mit Aperture und PS gearbeitet, aber die Programme reagierten deutlich flüssiger, und das obwohl Aperture, PS3 gleichzeitig liefen und EyeTV eine Aufnahme exportierte und ich gleichzeitig TV geguggt hab'

    Bildschirm (Display)

    Darüber hat man ja schon einiges gelesen. Der Bildschirm des neuen iMac ist in der Tat schlechter ... und besser! Es ist richtig, dass "man sich darin spiegelt" - wenn er ausgeschalten ist und beim hochfahren während des weissen Bildschirms. Während der Arbeit merke ich jedoch keinen Unterschied (was die Spiegelung angeht). Der Bildschirm ist deutlich heller als der des Alten, und die Farben sind deutlich satter. Ich hab' sogar die Displayhelligkeit ganz runtergedreht - sonst komme ich mir vor wie in einem Solarium. Richtig ist auch, dass der Blickwinkel (ohne Farbveränderung) kleiner ist. Ich musste meinen Arbeitsplatz etwas neu "ausrichten" und den Monitor neu kalibrieren. Dann geht's aber ohne Probleme. Auch das letzte SW-Update von Apple bringt subjektive Verbesserungen.

    Tastatur

    Die neue Tastatur ist ungewohnt - keine Frage, aber auch damit konnte ich nach gut einer Stunde flüssig und ohne nennenswerte Probleme arbeiten. Sie hat, so wie die MacBook Tastatur einen spürbaren Druckpunkt (auch wenn dieser mit dem der alten Tastatur nicht zu vergleichen ist)

    Gesamturteil:

    Ich bereu's nicht :) Das Einzige was mich ein wenig stört ist der geringe Blickwinkel den der Bildschirm hat, das wird allerdings durch die satteren und leuchtenden Farben wieder ausgeglichen.
     
    JuvenileNose gefällt das.
  2. macerror

    macerror Gast

    erstmal danke für deinen ausführlichen und informativen bericht.
    kaufe mir auch sobald der leo da ist das 20iger modell. weiss allerdings noch nicht genau ob 2.0 oder 2.4. welches modell hast du dir den zugelegt.
    besten dank
     
  3. AgentSmith

    AgentSmith Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    9.361
    Ich sag auch Danke. Ich halts nicht mehr bis Leo aus.. werde sicher auch in naher Zukunft einen kleinen Bericht über einen iMac verfassen.. :)
     
  4. JuvenileNose

    JuvenileNose Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    27.12.03
    Beiträge:
    900
    Erst einmal danke für den tollen Bericht. Sowas macht ja schon ein bisschen Arbeit, ist aber für Kaufwillige sehr interessant.

    Die Sache mit Parallels ist logisch und kann gar nicht anders. Parallels muss ja dem Windows Hardwareeinstellungen unterjubeln. Ergo werden da Verbindungen zwischen der tatsächlichen Hardware und der Virtualisierungsplattform dargestellt. Ändert sich nun die tatsächliche Hardware, funktioniert es nicht mehr. Deine Neuinstallation schafft die erforderliche Abhilfe. Also Parallels muss man nach der Migration immer neu installieren. :)
     
  5. Ich hab das 2.4 er Modell. Der spürbare Performancegewinn dürfte der Mischung "Mehr Arbeitsspeicher + schnellerer Proc" zuzurechnen sein :)
     
  6. Damit ich nicht bei jedem einzeln "Bitte, gern geschehen" schreiben muss, hier für alle zusammen:

    Bitte, gern geschehen :)
     
  7. Das war mir auch klar ... und nachdem Parallels das einzige Werkel war, was nachher nicht mehr wollte ... was solls. Als ich das zu Windows-Zeiten mal mit dem "Datenübertragungsassisten" gemacht habe, musste ich nachher den neuen Rechner komplett neu aufsetzen, weil gar nix mehr ging.
     

Diese Seite empfehlen