1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mein Macmini spinnt seit neuesten

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Kay, 23.03.07.

  1. Kay

    Kay Gast

    Hallo Freunde des Apfelkästchens,
    ich habe seit letzter Zeit arge Probleme mit meinem Rechner.
    Zum Rechner selber: PowerPC - also kein Intel, 1,42 Ghz, Version 10.3.9

    Folgende Probleme bereiten mir Sorgen.

    1) Manchmal läuft auf dem Monitor von oben nach unten eine Art ”verdunkelter Schleier” mit dem anschliessenden Hinweis: Rechner bitte neustarten. Übrigens in 3 Sprachen.

    2) Mouse und Tastatur frieren sich regelmäßig so ein, das der Rechner komplett
    neu (von hinten am Gerät) gestartet werden muss.

    Arbeite eigentlich seit Anfang an mit Mac (seit ca. 1989) und kenne mich eigentlich
    gut aus. Und nun bin ich mit meinem Latein am Ende und frage mich, ob mir vielleicht hier jemand helfen kann. Ich würde mich freuen.

    Beste Grüße
    Kay
     
    #1 Kay, 23.03.07
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.03.07
  2. LadeSchale

    LadeSchale Gast

    Hallo.

    Ist der Fehler reproduzierbar, sprich lässt er sich durch bestimmte Aktionen provozieren. Bsp: Benutzung eines bestimmten Programms, Verwendung einer bestimmten Hardwarekomponente.
    Oder tritt der Fehler eher wahllos auf? Welche Nichtapplegeräte hängen noch zusätzlich am Mac, per USB, FireWire? Wurde der Mac mit mehr Arbeitsspeicher (RAM) in letzter Zeit aufgerüstet?
     
  3. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.482
    Habe auch noch einen der letzten "guten" Rechner einen Mac mini 1.50 GHz mit richtiger Grafikkarte im Einsatz und keine der angesprochenen Probleme.

    Lad dir mal sicherheitshalber meine "Betriebsanleitung" bei Problemen aller Art herunter und probieren mal dort Geschriebenes aus.
     
  4. Kay

    Kay Gast

    ____________________________________________________________________
    In Punkto Programmen: gerne in Photoshop, Quark (Classic Umgebung)
    im Safari, wie auch im Firefox. Hardwarekomponenten: nein ausser Apple-Tastatur
    und Microsoft Wireless laser Mouse 5000 (war aber auch unter macmouse der fall)
    nichts weiter angeschlossen. RAM habe ich nicht nachgerüstet.
     
  5. Da Sting

    Da Sting Bismarckapfel

    Dabei seit:
    05.04.06
    Beiträge:
    140
    Klingt nach einem Überhitzungsproblem - der Speicher oder der Prozessor scheinen zu warm zu werden und irgendwann auszusteigen.
    Steht der Rechner auf einer glatten Oberfläche? Das sollte er - Betrieb auf Decken oder Textilien aller Art mag der Kleine gar nicht. Nach allen Seiten sollte genügend Abstand zum nächsten Gerät sein - und bitte auch keines draufstellen. Ist der Lüfter okay (im Betrieb leise zu hören, Ohr an die Kiste)?

    Übrigens 2) passiert nur, wenn der Mini 1) nicht mehr schafft... ;)

    Gruß, DS
     
  6. Captainbaseball

    Captainbaseball Jonathan

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    83
    An meinem Mini hatte ich mal das Problem, dass er für bis zu 5 Minuten mit rotierendem Beachball eingefroren ist. Ramtest ohne Fehler, also ab damit zum Händler. Ergebnis: Elektronikschaden an der Festplatte. Seit dem Austausch läuft wieder alles einwandfrei.
     
  7. Kay

    Kay Gast

    _____________________________________________________________
    Also mein Rechner steht auf dem Schreibtisch, hat jede Menge Platz um sich
    und es steht auch nichts darauf. In etwas weiterer Entfernung steht eine Schreibtischlampe und einer von zwei Computerlautsprechern. Abstand sollte aber ausreichend sein. I hope so. Lüfter läuft.

    DS Kay
     
  8. Kay

    Kay Gast

    __________________________________________________________
    An soetwas denkt man natürlich nicht gern - aber vielleicht kann es ja
    sein, das es ein Hardwareproblem ist. Werde das (wenn nicht noch ein
    Geistesblitz kommt oder jemand von dem gleichen Phänomen berichtet
    in Betracht ziehen).

    DS Kay
     
  9. Hallo

    Hallo Gast

    Wenn der Rechner mit dieser Konstellation bis jetzt gut lief, dann hat sich ja zunächst etwas verändert. Das kann dann nur ein Hardwaredefekt sein. Hier würde ich mal mit der Suche beginnen.
     
  10. Kay

    Kay Gast

    _____________________________________________________________
    Welche Software für Hardwaretest (Phase 1) ist denn heute so zu empfehlen
    bevor ich (Phase 2) einen Händler kontaktiere?

    DS Kay
     
  11. Hallo

    Hallo Gast

    Ich würde zunächst mal den Apple Hardwaretest von der OSX CD/DVD nehmen.
     
  12. Kay

    Kay Gast

    _______________________________________________________
    Macht Sinn. Werde das jetzt mal machen.

    DS Kay
     
  13. Kay

    Kay Gast

    So Apple-Hardware-Test gemacht - keine Probleme - Test bestanden.
    Gibt es noch eine Möglichkeit der Ursachenforschung?

    Danke Euch auf jeden Fall schon mal allen, die mir helfen möchten/wollten.

    Kay
     
  14. Hallo

    Hallo Gast

    Kannst Du den RAM wechseln, weil Du eventuell noch einen alten Riegel hast?
    So eine Kernelpanik, wie Du sie schilderst, kommt häufig von defekten RAM Riegeln. Da Du nur einen RAM-Slot hast, kannst Du nicht mal wahlweise einen rausnehmen.
     
  15. Kay

    Kay Gast

    ______________________________________________________

    Leider nicht - habe keinen passenen für den mini-mac.
    Kernelpanik? Wahnsinnsbegriff! Muss man sich extreme Sorgen machen -
    ich meine um Daten bzw. sind ca. 1 Dutzend Neustarts (über den Knopf hinten)
    gut für den mac?

    LG Kay
     
  16. Hallo

    Hallo Gast

    Also, diese Aufforderung in den drei Sprachen, den Rechner neu zu starten nennt man Kernelpanik. Das ist zu vergleichen mit dem Bluescreen bei MS. Nur bei OSX tritt so etwas im Prinzip nur bei ernsthaften Defekten auf. Ich persönlich hatte das bei meinen vielen Macs erst einmal, als ich nach einem Wasserschaden neu gestartet habe.

    Die Neustarts sind nicht sonderlich gut. Ich würde den Mini mal von einem Händler checken lassen, da dieses Verhalten einfach äußerst untypisch ist und wirklich auf einen Defekt schließen lässt.

    Vorher kannst Du ja noch folgendes testen: Da Du bevor Du deinen Mac zu einem Händler bringst alle Daten sichern extern solltest kannst Du vorher ja mal ein neues "nacktes" OSX aufspielen und schauen, wie der Rechner sich damit verhält. Kommt es da auch zu den "Abstürzen" ist es zu 99% die Hardware, wobei ich hier zunächst auf den RAM tippen würde, weil der Erfahrungsgemäß die meisten Schwierigkeiten macht.
     
  17. Kay

    Kay Gast

    _________________________________________________________________

    Hört sich logisch und vernünftig an. Werde mich dann mal an ein BackUp machen und die Kiste neuinstallieren. Apropos installieren - Du warst sehr hilfreich in Wort und Geduld - vielen Dank dafür...habe ich noch eine Frage die Du sicherlich spielend beantworten kannst. Unter: Rubrik Betriebssysteme OSX habe ich die Frage: OS9 nachträglich installieren?! gestellt. Kannst Du diese mit Ja oder nein beantworten?

    Ansonsten ganz vielen dank für Deine Mühe.

    LG Kay :)
     
  18. Captainbaseball

    Captainbaseball Jonathan

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    83
    Noch ein Tipp:

    las mal Memtest OS X ein paar Stunden laufen. Das ist die OS X Version (Shareware) des unter Linux bekannten Memtest, mit dem ich schon bei so manchem PC-User (noch bei keinem Mac) den fehlerhaften Ram beweisen konnte. Dies spart vielleicht auch eine unnötige Neuinstallation.
     
  19. Kay

    Kay Gast

    Vielen Dank für Eure Unterstützung.
    Im Moment läuft er stabil - vielleicht hat der mit Angst bekommen?
    Werde ihn aber trotzdem auf Hardwarefehler vom Händler oder anderen Admin
    mal checken lassen.

    DS Kay
     

Diese Seite empfehlen