1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mein MacBook geht wieder zurück

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Holde, 21.06.06.

  1. Holde

    Holde Gast

    Ich habe mich nach einer Woche dazu entschieden das MacBook wieder zurück zu schicken. Ausschlaggebend ist für mich die sehr starke Hitzeentwicklung. Ich habe hier im Forum schon sehr viele Meinungen darüber gelesen. Viele von euch nehmen das Hitzeproblem so hin. Ich bin der Meinung, dass 70-80 Grad auf dauer die Lebensdauer des MacBooks veringern werden. Sicherlich kann der Prozessor auch 120 Grad verkraften bevor er den Geist aufgibt, aber viele Komponenten verhalten sich bei starker Erwärmung wie Glühbirnen, die auch nur eine gewisse Stundenzahl brennen können. Ich habe z.B. gelesen, dass Elektrolyt-Kondensatoren bei starker Hitze nur 4000-8000 h halten. Kann man dann davon ausgehen, dass man das MacBook nach 1-2 Jahren wegschmeissen kann? Vielleicht baut Apple hoffentlich bald einen ULV Yonah von Intel ein. Dagegen spricht dann die schlechte Vermarktungsmöglichkeit. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein halbes Jahr nachdem das jetzige Macbook zu haben war der Werbespruch lautet "Jetzt neu: Der Macbook mit geringerer Taktfrequenz, dafür aber nicht so heiss".

    Ein weiterer Grund (der eigentlich auch grund zum Kauf des Macbooks war) ist Boot Camp.
    Ich wusste zwar schon vorher, dass es Beta status hat, aber ich habe mir eigentlich alle im MacBook vorhanden Geräte funktionstüchtig gewünscht. Ich kann leider nicht auf Windows verzichten, weil ich die Programme, die ich benutze nicht nochmal als Mac Version kaufen möchte oder sie nicht als Mac Variante zu bekommen sind.

    Ansonsten ist das MacBook sehr schön gewesen, auch wenn man sich den Preis ansieht.
    Andere Hersteller haben bestimmt auch Probleme mit der Hitzeentwicklung, der wird bei manchen dann wohl mit entsprechender Lüftersteuerung entgegen gewirkt. leider für mich auch nicht akzeptabel, denn dann wäre er zwar kühler aber dafür auch lauter.

    Ich warte einfach mal auf die ersten Notebooks mit Intel Yonah U2500, denn weniger Stromverbrauch des Prozessors bedeutet längere Akkulaufzeit und weniger Abwärme

    Es war schön einen Ausflug in die Applewelt zu machen. Vielleicht bin ich ja irgendwann wieder dabei.
     
  2. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    Bis dahin gibt es sicher auch schon ((bald) Leopard,
    dann sollte es auch mit BootCamp klappen.
    Zudem ist wer einmal einen Apple hatte infiziert,
    und kommt von dieser "Krankheit" nicht mehr los,
    von Ausnahmen abgesehen.
    Bis dann, ich hoffe du gehst nicht verloren. :-D
     
  3. domian

    domian Lambertine

    Dabei seit:
    23.05.06
    Beiträge:
    695
    ich kann dich voll verstehen.

    Werd mein neues MacBook auch zurückschicken. Die Temperatur beim Arbeiten "hat oft 80°C überschritten und meinen Schoss zum Glühen gebracht".

    Was sich anhört wie ein billiger Schlagerhit ist in Wirklichkeit sehr unangenehm für den Nutzer.

    Als mir dann ein Applemitarbeiter, angesprochen auf das Hitzeproblem mitteilte, dass das MacBook ein Desktopreplacement System sei, musste ich nur noch lachen. Der Apple Mitarbeiter fand das zwar nich so komisch wie ich, aber das nur nebenbei.

    Ich habe Ihm daraufhin gesagt, er müsse mir nicht die ganzen Ausreden von seinem Zettel an den Kopf knallen...

    Das MacBook hat einen Designfehler! Viel zu wenig Lüftungsschlitze und der Kühlkörper ist unterdimensioniert. Solche Mängel müssen auch bei einem fertigen Produkt über die Qualitätssicherung ausgemerzt werden. Schlimmstenfalls muss eben die komplette Serie zurückgerufen und geändert werden. Zwar blöd, aber ein Imageschaden ist blöder. Ich habe ihm auch gesagt, dass ich das MacBook solange in regelmäßigen Abständen zurückschicken werde, bis sich etwas an dem Kühlkonzept ändert und ich jedem anderen MacBook Nutzer diesen Schritt auch empfehlen werde!

    Bitte versteht mich nicht falsch, das MB ist wirklich klasse, aber die Temperatur geht wirklich nicht...
     
  4. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Hmmmm... aber hast Du das nicht vorher gewusst, domian? Immerhin hat Apple ja schon immer gesagt, dass das Ding schoen warm wird und ausdruecklich NICHT auf dem Schoss betrieben werden soll.

    Das kann einen aergern; aber erst bestellen und dann zurueckschicken, das wundert mich ein wenig.
     
  5. domian

    domian Lambertine

    Dabei seit:
    23.05.06
    Beiträge:
    695
    das ist ganz klar ein ultramobiles Notebook und auch für diesen Einsatz designt. Das sich Apple dann nach der Produktion entschliesst eine solche Klausel in die Produktbeschreibung aufzunehmen ist lächerlich.

    Darüber hinaus ist das MB nicht nur für den Schoss zu heiss, sondern auch für den Schreibtisch. Ich möchte nicht schwarz malen, aber in 6 bis 12 Monaten wird es eine ganze Reihe von MB Ausfällen geben. Die Teile in dem schmalen Gehäuse leiden alle unter der Hitze die nicht vernünftig vom Prozessor abgeführt wird...

    Das ist ein Designmangel! Da ich schon ein Book zerstört habe, habe ich dieses auch zerlegt und konnte mich von dem Pfusch (Kühlung) überzeugen...

    Der Rest ist absolut Top, nur an der Kühlung muss unbedingt nachgearbeitet werden. Beispielsweise mein Vorschlag:

    Komplette Unterseite mit Lüftungsschlitzen versehen...ist sehr einfach und bringt whrscheinlich bezgl. der Kosten/Nutzen das Meiste...
     
  6. Power

    Power Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    30.05.06
    Beiträge:
    172
    Ich kann mir kaum vorstellen das solche Hitzeentwicklungen normal sind. Mein MacBook ist beim normalen Arbeiten (Surfen, Chatten, Pages, iPhoto, iTunes) zwischen 48° - 54° warm. Es wird nicht heiß. Die maximale Temp die ich mit erreicht habe (bei iMovie und HD Trailer) waren 62°.

    Also bei 70-80° würde ich sagen das Teil ist defekt!
     
  7. Holde

    Holde Gast

    Ich denke nicht das Apple etwas ändern wird. Also zumindest werden die keine Rückrufaktion starten. Schliesslich funktionierte es ja und bleibt unter den 100 Grad bei denen der Intel Prozessor sich abstellt. Lüftungsschlitze an der Unterseite? was soll das denn bringen wenn ich es auf dem Schreibtisch stehen habe.

    Ich bin auch gespannt, ob es in ein paar Monaten eine Welle von defekten MacBooks geben wird.
    Mein zukünftiges Notebook soll möglichst 5 Jahre halten, ich bezweifle, dass das MacBook es so lange durchhält. Wenn man es tatsächlich als Desktopersatz benutzt dann wird es nie auf eine so lange Zeit kommen. Mein Desktop Rechner läuft 12 Stunden am Tag. Das sind fast 4000 Stunden am Tag. OOPS...Sollte natürlich 4000 Stunden Pro Jahr heissen
     
  8. domian

    domian Lambertine

    Dabei seit:
    23.05.06
    Beiträge:
    695
    Das haben viele Notebooks, das würde zumindest den Luftstrom IN das Gehäuse erleichtern!!!

    abgefahrn!!! Wo lebst du denn? 4000 Stunden = Polartag??? :p:p:p
     
  9. mulu

    mulu Roter Delicious

    Dabei seit:
    08.05.06
    Beiträge:
    94
    also mein macbook ist nir unter 60 grad heiß. normalerweise pendelt es zwischen 67 - 72 grad...mit gelegentlichen ausrastern nach oben und untern. das dein macbook so "kühl" ist, verwundert mich wirklich...ist doch seltsam, dass es bei baugleichen geräten solche diskrepanzen gibt! wie führst du denn deine messungen durch?
     
  10. Holde

    Holde Gast

    Es kann doch nicht sein, dass es derart unterschiedliche MacBooks gibt. Wo bleibt denn da die Qualitätskontrolle. Ein Macbook Muht, ein anderes fiebt, andere haben kleine Spalten, wiederrum andere werden heiss.
    Ich schwelge mal in alten Zeiten und rechne in D-Mark. Da bezahlt man ca 2400,- Mark und muss eventuell in Kauf nehmen, dass das Notebook was man bekommt Mängel hat von denen man unter umständen garnichts weiss, weil man es als normal hinnimmt. Vielleicht sind die Intel Macs momentan ja noch in einer Beta-phase so wie Boot Camp
     
  11. Syncron

    Syncron Gast

    :-cDas alles hört sich mal wieder fantastsich an. Ich will mir auch ein MacBook zulegen, aber wenn sich die Probleme mehren, dann muss ich es mir wirklich überlegen. Denn ich will nicht a) meine Finger verbrennen b) durch fiepsen und den komischen muhen gestört werden und c) keine Spalten, Pixelfehler oder sonst irgendwelche Unschönheiten *abgelenkt* werden.

    Ich warte jedenfalls auf die zweite Revision, die MUSS ausgereifter sein. Denn wenn nicht, hol ich mir doch einen iMac. Der ist wenigstens lieb zu mir:p!!!

    Will jemand Erdbeereis?
     
  12. Holde

    Holde Gast

    Weiss eigenltich jemand ganz zufällig, ob eine neue Revision in Planung ist?
    Man erfährt ja echt nichts genaues über die Produktspezifikationen. Da steht dann halt immer nur welcher Prozessor mit welchem Takt, aber was ist wenn es von dem Prozessor mit der selben Taktrate unterschiedliche Version gibt, z. B. Fertigungsgröße, Stromaufnahme, oder halt neuere Versionen
     
  13. domian

    domian Lambertine

    Dabei seit:
    23.05.06
    Beiträge:
    695
    naja so schlimm ists auch nicht. Bei keinen meiner beiden MBs hatte ich bisher fiepen oder muhen...

    das einzige prob. ist in meinen Augen die Hitze, dann wär ich wunschlos glücklich...
     
  14. Power

    Power Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    30.05.06
    Beiträge:
    172
    @mulu

    Ich messe die Temperatur mit CoreDuoTemp

    Dann hab ich wohl eins von den Guten erwischt, 70-80° find ich aber sehr krass.
     
  15. Syncron

    Syncron Gast

    Ich kann es mir nicht vorstellen, dass die CPU 70°-80° und die Wärme ungehindert das Gehäuse anheizt. Das kann doch vor allem das MacBook Gehäuse kaum aushalten!!!! Außerdem will sol man damit arbeiten können. Ich mein das ist DOCH EIN NOTEBOOK. PORTABEL!!!

    (P.S.: Mein alter AMD Athlon 2400+ wurde immer max. 55°. Bei 65° ist er immer abgstürzt (war mal der Kühler verstaubt und drehte sich nicht mehr)
     
  16. KEd!

    KEd! Jerseymac

    Dabei seit:
    08.03.06
    Beiträge:
    448

    mh ich ebenfalls...:) bis auf die tatsache mit dem fiepen, sobald ichs ans netzteil hänge fiepts ganz leise, allerdings erst seit dem 2. ladezyklus, was jedoch kein stück lauter ist als ein lüfter in nem dosen notebook der dauerhaft läuft, daher ist mir das recht egal!

    core duo temp sagt mir grade aktuell 54°c bei 3h uptime mit laufendem safari, adium, itunes und mail.
     
  17. scooter010

    scooter010 Klarapfel

    Dabei seit:
    18.03.06
    Beiträge:
    280
    naja du hast ja auch "den kleinen" daran könnte es liegen, "der kleine" wird vl einfach nicht so warm, nur "der große" Prozi
     
  18. LittleRedRiding

    LittleRedRiding Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    460
    naja ich habe auch den kleinen und meiner wird auch nicht wärmer als 65 C aber ich glaube den core duo nicht, da erstens so schnell nie die temperatur fällt udn er rechnet es doch aus mit dem takten oder? mehr takte, mehr cpu auslastung mehr temp. darum glaub ich ihn nicht.
     
  19. Sporti

    Sporti Macoun

    Dabei seit:
    01.06.06
    Beiträge:
    121
    Was ich nicht verstehe ist folgendes... vielleicht auch Intel bedingt. Warum taktet der Prozessor nicht weiter runter, wenn er gerade mal nicht gebraucht wird? Liegt das am Core Duo, dass das nicht geht? Ich meine, 600Mhz oder so reichen doch zum surfen auch. Dann könnte man bei etwas höherer Belastung schon den Lüfter früher einschalten. Sowas würde meiner Meinung nach reichen. Und auf solch ein Bios Update hoffe ich.
     
  20. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Also ich hab' einen grossen :p, der schon den ganzen Sommertag bei mittlerer Surf- und Schreibbelastung laeuft, und der hat lt. CDT aktuell 58 Celsius-Graeder.
     

Diese Seite empfehlen