1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

MBP: WLAN verabschiedet sich sporadisch

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von mario5, 10.09.06.

  1. mario5

    mario5 Gast

    ich habe gestern festgestellt, dass sich die WLAN-Verbindung meines MBPs (Seriennummer: W8615...) sporadisch verabschiedet. Allerdings passiert das _nur_, wenn das MBP nicht mit dem Netzstecker verbunden ist - also über den Akku läuft. Ich frage mich nun, ob dies vielleicht durch eine Art von Stromspareinstellung bedingt ist, oder ob es sich doch um einen Fehler (hardware/software) handelt. Ich habe auch schon andere Postings von Leuten gefunden, die ähnliche Probleme haben. Allerdings tritt das ganze wie gesagt nur auf, wenn sich das MBP im Akkubetrieb befindet.
    Hat jemand ein ähnliches Problem, oder kann generell zur Aufklärung der Sache beitragen?
    Im Vorraus schon einmal vielen Dank!
     
  2. Sporti

    Sporti Macoun

    Dabei seit:
    01.06.06
    Beiträge:
    121
    Ich hatte selbiges Problem mit meinem Macbook.
    Seitdem ich aber Coconutwifi im Hintergrund laufen habe geht alles einwandfrei. Ich lasse es einfach beim Hochfahren mit starten. Nebenbei zeigt es mit dann auch noch die verfügbaren Netze an.
    Ein anderer mit diesem Problem sagte mir, dass ein Update der Router Firmware geholfen habe. Dies habe ich aber noch nicht getestet.
    MfG
     
  3. Cologne_Muc

    Cologne_Muc Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    15.09.04
    Beiträge:
    318
    Same shit unlösable.
    Wir haben etwa aktiv 4 Macs an einem Draytek-Router hängen, und sobald ich an meinem iMac G5, oder meine Schwester an ihrem MacBook im Netz surfen, hängt sich die Verbindung nach etwa einer halben Stunde auf. Durch Router Aus-/Anschalten lässt es sich beheben, aber es nervt extrem.
    Die neuste Firmware ist drauf, und nicht einmal ein quasselnder Draytek-Mitarbeiter wusste zu helfen. Der Router ist etwa 6 Jahre alt, und war damals einer der teureren.
    Anzumerken ist, dass sich die Verbindung nicht aufhängt, wenn die beiden anderen Rechner online sind.

    Gruß
    Cologne
     

Diese Seite empfehlen