1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

MBP - Unzuverlässig beim Hochfahren

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von maxl, 28.06.06.

  1. maxl

    maxl Braeburn

    Dabei seit:
    15.03.06
    Beiträge:
    43
    Wie der Titel schon sagt. Mein MBP ist extrem unzuverlässig beim hochfahren, trotz geladenem Akku bzw. auch wenns am Netzstecker hängt. Wenn ich es einschalte, leuchtet zwar die Front-LED auf, danach geschieht allerdings nichts. Nach einer Weile (natürlich nicht sofort) schalte ich es dann wieder aus um es erneut einzuschalten. Diese Prozedur muss ich meist drei- viermal wiederholen bis es funktioniert. Auch wenn ich das MBP vom Ruhezustand "zurückholen" will geht meistens nichts mehr. Das nervt zum einen, da es nicht sofort betriebsbereit ist, zum anderen, und das ist noch viel nerviger funktioniert dadurch die Weckfunktion(via iTunes) EXTREM unzuverlässig.
    Hat jemand einen Vorschlag was man da machen könnte?


    maxl
     
  2. Trunks

    Trunks Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    09.03.06
    Beiträge:
    256
    Hast du schonmal das Diagnoseprogramm durchlaufen lassen? Also Festplattendienstprogramm.
    Da einfach mal alles durchprüfen lassen, wenn er da nichts findet CD rein, und das Diagnoseprogramm von der CD starten.
     
  3. maxl

    maxl Braeburn

    Dabei seit:
    15.03.06
    Beiträge:
    43
    Hab jetzt das Diagnoseprogramm laufen lassen, aber ohne Erfolg. Er sagt, dass alles in Ordnung sei.

    maxl
     
  4. DasSCHWITZENDEÖltier

    DasSCHWITZENDEÖltier Zabergäurenette

    Dabei seit:
    19.07.04
    Beiträge:
    607
    Klingt zwar sehr simpel, aber: anfangs hatte ich häufiger das Problem, dass das MBP nicht sofort reagierte nach einem Einschaltversuch. Das Problem war schlicht, dass ich zu zaghaft den Schalter betätigt habe, der aber auch sehr schwergängig war.
    Bei dir hört es sich aber eher nach einem größeren Problem an, wenn keine Besserung eintritt: ab damit zum Service.

    Edit: zum Ruhezustand, vor dem 10.4.7 Update hatte ich auch sehr lange "Aufwachphasen", vor allem bei zunehmender Uptime (5 Tage+). Scheint jetzt behoben.
     
  5. michaelbach

    michaelbach Roter Seeapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.109
    was vielleicht hilft & einfach ist: ist das richtige Startlaufwerk ausgewählt?
     
  6. maxl

    maxl Braeburn

    Dabei seit:
    15.03.06
    Beiträge:
    43
    danke erstmal schon für die antworten.

    die lampe leuchtet auf, daher schließe ich mal aus, dass ich den knopf nicht richtig drücke.

    wie stell ich das um (=newbie) ?
     
  7. Amadeus

    Amadeus Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    22.06.04
    Beiträge:
    718
    Hab' kurz vor dem Schlafengehen noch den Thread gesehen :cool:

    Startlaufwerk ist einzustellen unter:

    Systemeinstellungen - Startvolume

    Vielleicht steht die Einstellung tatsächlich auf Netzwerkstart -- wäre allerdings ungewöhnlich, dass man so etwas versehentlich verstellt.

    Viel Glück - und gute Nacht;)

    Grüsse
    Amadeus
     
  8. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923
    Schon alle Firmwareupdates aufgespielt?
     
  9. maxl

    maxl Braeburn

    Dabei seit:
    15.03.06
    Beiträge:
    43
    ja, alles installiert. hab jetzt nachgesehen, welches startvolume ausgewählt ist. konnte das nicht wirklich erkennen, da zum einen das symbol der hd zu sehen war um zum aderen das symbol des netzwerkstarts. markiert war keines der beiden, ich hab jetzt einfach mal die hd markiert. ich werd jetzt mal nachsehen, ob das funktioniert.

    danke für alles tips
     
  10. maxl

    maxl Braeburn

    Dabei seit:
    15.03.06
    Beiträge:
    43
    also: starten tut es jetzt ohne probleme, ausm ruhestatus kommt es aber immer noch nicht einwandfrei heraus.

    maxl
     
  11. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923
    Inwiefern äußert sich das denn und wie lang war es zuvor im Ruhezustand?
     

Diese Seite empfehlen