1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

MBP & MacBook

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von mazon, 29.06.06.

  1. mazon

    mazon Gast

    Ich finde, dass das MacBook Pro immernoch hier und da Kinderkrankheiten hat. Die von irgendwelchen Fiep-Geräuschen bis hin zu aufgeplatzten Akkus gehen. Aber eigentlich ist das normal. Wie auch damals beim PM G4, der durch ein lautes Fiepen auffiel. Ich kann dazu sagen, dass sowas je nach Tätigkeit schon extrem nerven kann. Z.B. bei Skype hört man ja durch das Mikro schon die Geräusche des Lüfters und ein hochfrequentes fiepen ist tierisch nervtötend und kann zu Stress führen - aber das nur allgemein. Was die neuen MacBooks angeht finde ich, dass sie sich bis auf den Prozessor und die Grafikkarte ohne VRAM nicht von ihren Vorgängern unterscheiden. Die Folge der Grafikkarte ohne VRAM ist einfach der, dass Arbeitsspeicher an die Grafikkarte verloren geht. Bei grafikintensiven Sachen ist das MB also ziemlich bescheiden, da es einfach nicht mithalten kann. Nicht mal mit seinem Vorgänger.
    Denn sowas wie Frontrow, eine iSight und eine neuere Grafikkarte hätte man auch in einem iBook einbauen können. Ich finde, dass sich ein neues MacBook nur lohnt, wenn man unbedingt Windows darauflaufen lassen möchte, da es noch nicht so viele Anwendungen gibt die nativ in OS X laufen.

    Abschließend kann ich nur sagen:
    MBP und MB unterscheiden sich kaum. Aber: eine Grafikarte mit eigenem VRAM ist für grafikintensive Anwendungen unerlässlich. Zur Geschwindigkeit: Ein G4 mit Tiger ist immernoch schnell genug und manchmal sogar noch schneller als ein MB. Besonders für Spiele, die es nicht als Universal gibt, ist es nicht geeignet. Benutzt man es aber nur für reine Büroarbeiten (ohne CAD), dann reicht es sicherlich aus.

    Abschließend noch eine Sache:
    Wenn schon Intel, dann wenigstens ein geringerer Preis, aber diese Hoffnung hat sich ja auch nicht erfüllt.

    Heute habe ich erst wieder auf MTN gelesen, dass sich manche weiße MacBooks verfärben, dass kann ein Anzeichen dafür sein, dass das Plastik unter Spannung steht.

    Mein Rat dazu:
    abwarten bis die nächste überarbeitete Version rauskommt, die dann hoffentlich ohne Fehler ist. Denn ich finde für einen stolzen Preis kann man auch Qualität erwarten.
     

Diese Seite empfehlen