1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

mbp core2duo ram?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von hannes84, 24.10.06.

  1. hannes84

    hannes84 Gast

    Hallo liebe apfelgemeinde,

    ersteinmal: super! neue mbps.

    nun meine frage. ich hatte immer mit 2gb ram geliebäugelt. nun meine frage, da in dem aktuellen 15,4 2.16ghz schon 1gb ram (ein riegel) drin ist und ich wie gesagt gern 2gb hätte einfach nen 2.ten x-beliebigen dazu stecken? oder muss der original von apple sein?
    bzw. findet ihr es wert ca. 160€ für 1 gb ram original von apple gleich mit einbauen zu lassen?

    ich dachte eben an die spar varianten von z.b. dsp-memory. möchte hier natürlich darauf hinweisen,dass ich keine werbung mache, sondern die nennung des namens nur auf verständlichkeit meines posts beruht. danke.

    wünsch euch einen schönen abend und bedanke mich, wie immer für eure antworten.
    bitte schnell und qualifiziert, denn ich will endlich bestellen. :)
     
  2. RAM bei Apple kaufen wenn du das Geld hast und ihn nicht selbst einbauen willst, ansonsten bei DSP-Memory kaufen, kommt billiger und eingebaut ist der auch schnell. Der bei DSP verkaufte RAM funktioniert, aber man kann nicht jeden (PC) RAM da reinstecken.
     
  3. Juuro

    Juuro Schafnase

    Dabei seit:
    07.11.05
    Beiträge:
    2.255
    Weil der Titel passt schreibe ich mal mein Anliegen auch hier dazu:

    Wieso können die neuen MBPs 3GB und nicht 4GB an Ram verarbeiten? Kann da später mit einem Firmwareupdate noch was erreich werden?
     
  4. RoG5

    RoG5 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    19.11.04
    Beiträge:
    706
    Ich glaube nicht, dass der Chip die 4 GB unterstützt, auch via Firmware nicht. Im iMac war's ja auch nicht möglich. Wenn du nicht was weiss ich was vorhast, müssten die 2 GB auch gut reichen, Aperture scheint ja eh für den Mac Pro konzipiert...

    Gruss RoG5
     
  5. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    @Juuro: Die Höchstgrenze kann an zwei Faktoren liegen:

    a.) Es gibt noch keine RAM-Riegel die in der Kombination mehr als 3 GB Speicher erreichen.

    b.) Der verbaute Chipsatz auf dem Motherboard kann nicht mehr Speicher Adressieren.

    Ich befürchte in diesem Fall wird wohl letzteres greifen.

    Salve,
    Simon
     
  6. Juuro

    Juuro Schafnase

    Dabei seit:
    07.11.05
    Beiträge:
    2.255
    Jo, ersteres kann nciht sein, denn zwei GB Riegel gibts ja schon udn zwei Steckplätze gibts auch! Also mussten rein von den vorhandenen riegeln und Steckplätzen 4 GB möglich sein. Hmm.. schade.
     
  7. RoG5

    RoG5 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    19.11.04
    Beiträge:
    706
    Wirklich schade und irgendwie auch nicht recht einzusehen, aber es ist so.

    Gruss RoG5
     
  8. Juuro

    Juuro Schafnase

    Dabei seit:
    07.11.05
    Beiträge:
    2.255
    Mja eben! Wär doch kein problem gewesen! o_O Naja, 3 GB werden auch gehen!
     
  9. Randfee

    Randfee Pomme d'or

    Dabei seit:
    28.12.04
    Beiträge:
    3.098
    ja, es ist komischerweise der Speichercontroller... auch wenn mir absolut nicht klar ist, was man (intel?) sich dabei gedacht hat! Ein 64 Bit Prozessor und 3GB RAM... mir sind eventuelle Gründe völlig schleierhaft!!

    Am Platz wird es ja wohl kaum liegen, es sei denn, die beiden slots seien nicht identisch, sodass in einen der beiden kein 2GB Modul passt... dies ist jedoch höchst unwahrscheinlich.

    Aperture ist echt gigantisch auf dem MacPro, gestern noch gesehen. Dagegen sind alle anderen verfügbaren Macs echt lahm, das scheint sehr gut parallelisierbar zu sein,
     
  10. atl

    atl Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    04.11.04
    Beiträge:
    842
    Hmm, am Chipsatz kann's eigentlich auch nicht liegen, denn das "alte" MBP hat den gleichen Chipsatz drin. Und laut dieser Auflistung kann der Chipsatz mit 4GB (aber nur bei 533MHz) umgehen. Irgendwo hab ich auch mal gefunden gehabt, dass der Chipsatz bei 667MHz (wie bei den MBPs) nur 2GB ansprechen kann. Was aber auf jeden Fall nicht gehen dürfte, wäre der "dual channel"-Mode mit zwei unterschiedlichen RAM-Modulen. o_O Irgendwie alles sehr verwirrend. :oops:

    ByE...
     
  11. Mainzelmaennsche

    Dabei seit:
    11.08.04
    Beiträge:
    2.478
    Vielleicht ist 1GB auf der Platine verlötet, wie damals mal bei den iBooks und den 12"-PowerBooks?
    Dann noch ein 2GB-Modul und wir wären bei 3GB...

    Wenn das Gehäuse gleich groß geblieben ist und jetzt ein DL Laufwerk drin ist, mussten sie vielleicht irgendwie Platz sparen und haben das RAM-Fach etwas "umstrukturiert"
     
  12. atl

    atl Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    04.11.04
    Beiträge:
    842
    Nope, hier steht:
    o_O Aber an der CPU kann's auch nicht liegen, denn selbst der Core Duo unterstützt schon bis zu 4GB RAM. Und auch ein Blick in die RAM-Spezifikationen auf den Apple-Supportseiten brachte leider keine Erklärung. :( Alles sehr mysteriös! :)

    ByE...
     
  13. majohanimo

    majohanimo Ingrid Marie

    Dabei seit:
    11.10.06
    Beiträge:
    265
    Kommt Zeit, kommt Rat.
    Bei den Preisen für 2GB Module spielt das doch ohnehin noch keine große Rolle...
     
  14. Juuro

    Juuro Schafnase

    Dabei seit:
    07.11.05
    Beiträge:
    2.255
    Wo gibts die denn wie günstig? Bei DSP Gibts ja noch keine.
     
  15. rzr

    rzr Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    14.12.05
    Beiträge:
    335
    Günstig: gar nicht. Ansonstem im Apple Store für >500 Euro.

    So ein älteres MBP mit CoreDuo (ohne 2) kann verkraftet wohl keine 3GB, oder?
     
  16. majohanimo

    majohanimo Ingrid Marie

    Dabei seit:
    11.10.06
    Beiträge:
    265
  17. Juuro

    Juuro Schafnase

    Dabei seit:
    07.11.05
    Beiträge:
    2.255
    Uiiii da bekommt man ja schon fast nen MacBook für! o_O
     
  18. Fischer

    Fischer Cox Orange

    Dabei seit:
    25.10.06
    Beiträge:
    97
    Ich würd gern nochmal die Frage vom Threadanfang auffassen...

    Spricht irgendwas dagegen in einem neuen MBP neben dem Standart-1GB-Riegel nen anderen günstigen 1 oder 2GB-Riegel zu betreiben?! Könnte irgendwie die Performance beeinträchtigt werden oder hat man einfach nur mit den Qualitätsabhängigen Problmen zu rechnen?

    Eigentliche Frage: ;)
    Bringt die paarweise Bestückung der RAM-Steckplätze extra Performancezuwachs wie im MB und wenn ja würde er durch nen billigen Ramriegel stark beeinflusst?

    Danke im Vorraus
    Mfg Fischer
     
  19. Randfee

    Randfee Pomme d'or

    Dabei seit:
    28.12.04
    Beiträge:
    3.098
    nein, da spricht nix gegen... trotzdem sollte es ordentlicher RAM sein... von dsp-memory.de z.B. oder auch von ebay... (Kingston, Infineon, Crucial usw.)

    ganz billiger Ramsch kann schon mal so mies sein, dass die Kiste instabil wird... und das willst du ja nicht??!
     
  20. Fischer

    Fischer Cox Orange

    Dabei seit:
    25.10.06
    Beiträge:
    97
    Ja ne, keine Angst, wollte nicht um jeden Preis sparen ;)
    Würd auch original Apple-Ram kaufen wenns nötig wäre, aber man muss ja kein Geld ausm Fenster schmeißen...

    Und wie ist das jetzt mit dem paarweise betreiben?! Hat das Apple wie beim MB empfohlen oder gibts im MBP nicht so nen "Dual Channel" Modus?!

    Mfg Fischer
     

Diese Seite empfehlen