1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MB und Grafikkarte

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von sanchez, 21.10.06.

  1. sanchez

    sanchez Carola

    Dabei seit:
    21.01.05
    Beiträge:
    114
    Hallo,

    ich habe vor mir ein MB zu kaufen, aber 64 MB für die Grafikkarte kommen mir ein wenig wenig vor...Kann mir da jemand sagen wieso das so wenig ist und ob man das merkt???
     
  2. MacApple

    MacApple Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    3.470
    Die Grafikkarte im MacBook hat streng genommen überhaupt keinen Speicher. Sie zwackt sich einfach etwas vom normalen RAM ab. Laut Apple Webseite nimmt sich immer mindestens 80MB. Wie hoch der Maximalwert ist weiß ich nicht und was Apple jetzt mit den 64MB meint erschließt sich mir auch nicht.

    MacApple
     
  3. eumel

    eumel Empire

    Dabei seit:
    19.11.05
    Beiträge:
    88
    Würd sagen, es kommt drauf an, was du machen willst. Für "normale" Nutzung machts keinen Unterschied ob eigenstädnige GraKa oder OnBoard-Chip, auch ob 64 oder 128 MB spielt da eher eine untergeordnete Rolle. Hatte beides in den Vorgänger-Notebooks vor meinem Powerbook.
    Wenn du aber die Absicht hast, auf deinem Book 3D-lastige Spiele zocken zu wollen, dann würde ich dir auf jeden Fall zum MAcBookPro mit eigenständiger GraKa raten.
    Machst du nur Office, Internet und menetwegen Bildbearbeitung, dann ist es völlig egal und du kannst dir einiges sparen was du dann besser in mehr RAM investierst.
     
  4. sanchez

    sanchez Carola

    Dabei seit:
    21.01.05
    Beiträge:
    114
    OK, danke erstmal für die Antworten...wenn ich das dann richtig verstanden habe, hat die Grafikkarte dann immer soviel wie sie braucht, wenn es jetzt mal nicht unmengen an Speicher sind. Dann kann ich aber doch sicherlich auch Spiele installieren die 128MB benötigen, oder...?
     
  5. m00gy

    m00gy Gast

    Nein, der Grafikchip knappst sich, soweit ich weiß, maximal 64MB vom Hauptspeicher ab. Und Spiele, die 128MB Video-RAm voraussetzen, sind auf einem System mit 64MB Shared-Memory wahrscheinlich nicht der Hit oder sogar gar nicht lauffähig. Wobei ich kein Spieler bin und da sicher andere noch mehr zu sagen können. Es scheint aber so zu sein, dass für Spieler ein MacbookPro eher geeignet ist (wobei meine persönliche Meinung die ist, dass ein Mac eigentlich kein Spielecomputer ist - aber das ist nur eine Einzelmeinung).
     
  6. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Also wie gesagt, Spiele, gerade modernere 3D-Spiele, wirst du damit nicht zufriedenstellend zum laufen bringen. Wenn sie ein paar Jahre alt sind dann schon. Und das MB ist nun mal ein Arbeitstier und kein Spielzug. :)
     
  7. skueper

    skueper Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    847
    Kommt drauf an, was man machen will. Auf nem MacBook mit 2 Ghz und 1 GB Ram bekommt man z. B. WoW spielbar ans Laufen. Wobei natürlich alle Effekte abgeschaltet und die Details auf Minimum runtergeregelt sind.

    Wenn es wirklich eine mobile Zock-Kiste werden soll, dann mindestens zum MacBook Pro greifen. Oder gleich im Dosen-Lager schauen: da gibt es inzwischen etliche Geräte, die satt 3D-Power mitbringen. Dafür aber nicht so schön designet sind und vor allem unter Win XP laufen...
     
  8. ICharlie

    ICharlie Ingrid Marie

    Dabei seit:
    18.04.06
    Beiträge:
    267
    Ich möchte da noch dazufügen, dass es auch etwas langsam werden kann, wenn du 3D-Anwendungen benutzt und vielleicht sogar Hardwarerendern (was ja imho nicht geht mit den MacBooks) möchtest,...
    Ausserdem ist die Performance bei Shared-Grafikkartensystemen etwas geringer, weil der Grafikprozessor über auch auf den Arbeitsspeicher zugreifen muss und somit nicht mehr die volle Bandbreite vom RAM zum Prozessor da ist! (Merk man aber eigentlich nicht so stark, ausser du benutzt wirklich so Leistungshungrige Programme wie eben z.b: 3D-Programme, aber dann kann es nie schnell genug sein! ;) )
     

Diese Seite empfehlen