1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Maus = Maultier

Dieses Thema im Forum "Tastatur, Maus & Tablett" wurde erstellt von Irmgard, 22.01.07.

  1. Irmgard

    Irmgard Gast

    Habe die Maus (Wireless IntelliMouse Explorer 2.0) von meinem alten PC für den MAC übernommen, nun stellt sie sich an wie ein Maultier. Das heißt: mal funktioniert sie einwandfrei, aber immer öfter stellt sie sich bockig, dann reagiert der Zeiger nur sehr langsam oder gar nicht und auf das Klicken nur sehr widerwillig.
    Wer weiß Rat?
    Viele Grüße Irmgard
     
  2. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Schon mal einen anderen USB-Port verwendet?
    Vielleicht auch mal aufschrauben und sauber machen; könnte Staub/Dreck/etc. drin sein. :)

    Edith ... ich schlafe noch ... ist ja eine schwanzlose Maus ... dann mal schauen, ob der Funkverkehr durch irgendwas gestört werden könnte und ensprechend mal den Funkkanal wechseln, wenn möglich.
     
  3. Senior Sanchez

    Senior Sanchez Damasonrenette

    Dabei seit:
    08.09.06
    Beiträge:
    491
    Ehm, mal Batterien gewechselt in der Maus bzw. falls da ein interner Akku drin ist, den mal richtig aufgeladen?
     
  4. dusty1000

    dusty1000 Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.09.06
    Beiträge:
    1.508
    Da gibt es eigentlich nur ein paar Möglichkeiten:

    1.) Akku/Batterie ist leer.
    2.) Du nutzt einen USB-Port der Tastatur. Diese können den Empfänger nicht mit ausreichend Strom versorgen.
    3.) Evtl. stört der Bluetooth Empfänger im Mac die Kommunikation. Einfach mal Bluetooth am Mac deaktivieren.
     

Diese Seite empfehlen