1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mapserver VS. MS Mappoint!?

Dieses Thema im Forum "Web-Programmierung" wurde erstellt von apfelbaum75, 13.07.06.

  1. Erstmal einen wunderschönen guten Abend!

    Folgende Situation: ein Kunde will für seine Altenheime (deutschlandweit) ein Programm von mir, dass ihm erlaubt, die Daten seiner Heime (Plätze gesamt, Plätze frei etc) gewissen GFK Daten gegenüberzustellen. Ziel: "Wo gibt es noch Bedarf? Wo bauen wir? Wo können wir schließen?" etc.

    Das ganze soll auf einer Karte visualisiert werden. Nun, dafür gibt es zwei Wege: einen OpenSource mapserver aufzusetzen und die ganzen Kartendaten von Hand zu machen (weiß der Geier wie) oder mittels MS MapPoint 2004 bzw. 2006 und einem PHP Framework (oder C#/VB o.ä. :( ) dafür etwas gesalten.

    Mich würde mal interessieren, ob hier jemand von euch mit einer der beiden Lösungen schon mal Erfahrungen sammeln konnte!?

    Muss da bis nächsten Dienstag eine Kostenschätzung machen und steh wie der Ochs vorm Berg! ;)

    Sorry für die knappe Beschreibung, hab den ganzen Tag auf den Monitor gestarrt und langsam verlässt es mich! ;)

    Vielen Dank und noch einen schönen Abend!

    the lancer
     
  2. Terminal

    Terminal Gast

    Würde mich schon mal nach nem neuen Job umsehen ...............
     
  3. Ja gut mach ich! Hätte ich auch selber drauf kommen können! :p

    PS: Vielleicht doch jemand hier, der mit dem ein oder dem anderen schon mal gearbeitet hat?
     
  4. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Wenn ich Dich richtig verstehe, darf oder soll es eine Web-Anwendung sein? Du könntest das ganze recht nett mit der (freien) Google-Maps-API lösen. Diese erlaubt Dir, im Browser beliebige Karten zu generieren (zum Beispiel Mittelpunkt per Adresse oder Breiten- und Längengrad) und diese mit eigenen Grafiken zu mischen. Also, zum Beispiel, mit verschieden hohen Balken, ausgerechnet aus Deinen Verkehrsdaten.

    Wie das aussehen kann, sieht man zum Beispiel bei Mihai Parparita.

    Wenn Du hier weitere Erläuterung benötigst:
    http://code.google.com/
     
  5. Webanwendung ist keine Bedingung! Wenn Php, dann soll das eigentlich nur im Intranet laufen! Werd mir das aber mal ansehen! Danke für den Tipp!
     
  6. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Oha. Dann wird's knifflig, kann aber mit Hilfe von GIS-Daten (was MySQL seit einiger Zeit nativ unterstützt), die aus einer Datenbank gezogen werden, realisiert werden. Ist allerdings ein ziemliches Gefummel ;)
    http://de.wikipedia.org/wiki/OpenGIS_Location_Services
    http://dev.mysql.com/doc/refman/5.1/de/opengis-geometry-model.html
    http://www.geoworld.de/webmapping.html
     
  7. hehe das mit dem Gefummel hab ich mittlerweile auch gesehen! Hab heut den ganzen Tag davor gehangen! Sowas müsste man mal vereinfachen! ;) Und dieses MapPoint ist echt... naja! Export NUR nach Excel... und so Scherze...

    Ich lass euch wissen, welche Lösung das Rennen macht! ;)

    PS: Mein Favorit: eine PHP Anwendung für das Reporting (verschiedene Auswertungen der Daten) mit der Möglichkeit, entsprechende Daten in eine Excel Tabelle zu exportieren, die man dann in MapPoint schaufeln kann, um sie zu visualisieren! Ist zwar umständlich, aber wesentlich billiger für den Kunden! :)
     
  8. Nogger

    Nogger Damasonrenette

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    494
    Dann fällt Google Maps weg. Den Lizenzbedingungen nach müssen die Karten öffentlich zugänglich sein.
     
  9. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Jo, auch nicht schlecht ;)

    Alternativ hätte ich noch dies hier anzubieten (vielleicht einen Seitenblick wert):
    OpenGeoDb
     

Diese Seite empfehlen