1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

man-Ausgabe in xterm spinnt

Dieses Thema im Forum "Unix & Terminal" wurde erstellt von quarx, 13.08.05.

  1. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Gerade ist mir unter X11 folgendes aufgefallen: Die man-Ausgabe in xterm ist irgendwie defekt, anscheinend kommt sie mit der Einrückung nicht ganz klar. Im Terminal ist alles in Ordnung, siehe Anhänge. Hat jemand eine Idee, woran es liegen könnte?

    Zusatz: Habe gerade ein
    Code:
    sudo fink rebuild ncurses
    probiert, das hilft schonmal nicht.
     

    Anhänge:

    #1 quarx, 13.08.05
    Zuletzt bearbeitet: 13.08.05
  2. Binary

    Binary Gast

    Hi,

    kann dir zwar nicht helfen aber zu mindest habe ich das Problem bei mir nicht.
    Mach doch mal nen neuen User, dann kannst du evl. schon mal ausschließen das
    du deine .profile verdaddelt hast.

    lg
     
  3. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Das hilft tatsächlich, Binary, danke! :)
    Aber bei mir (im Gegensatz zum Testbenutzer) steht in der .profile nur der für Fink nötige Aufruf
    Code:
    test -r /sw/bin/init.sh && . /sw/bin/init.sh
    
    drin. Vielleicht hilft einfach eine Fink-Neuinstallation, mal sehen.
     

    Anhänge:

  4. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Als ich Fink komplett gelöscht, meine .bash_profile entrümpelt und neu gebootet hatte, funktionierte "man" in xterm wieder einwandfrei. Doch nach Neuinstallation von Fink (binary) und Installation einiger Pakete (joe,emacs,tetex,gimp,gv,...) ganz brav über den FinkCommander war das oben geschilderte Darstellungsproblem wieder da. Seltsam. Na ich such mal weiter... o_O
     
  5. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    So, jetzt habe ich hoffentlich den Übeltäter gefunden: Das Fink-Initialisierungsskript (/sw/bin/init.sh) wurde beim Login mehrfach aufgerufen. Und zwar hatte ich wohl in geistiger Umnachtung das Skript nicht nur in .profile (wo es beim Installieren automatisch reingesetzt wird), sondern auch noch in der .bashrc stehen. Jetzt wird es nur noch einmal aufgerufen, in der .profile. Und bis jetzt keine Probleme. :)
     

Diese Seite empfehlen