1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mamp oder Openoffice 'DataBase' für Java?

Dieses Thema im Forum "PHP & Co." wurde erstellt von Aaron_Horowitz, 09.05.07.

  1. Aaron_Horowitz

    Dabei seit:
    19.01.07
    Beiträge:
    116
    Hallo AT-Leute!
    Bin Nicht-IT´ler und Hobbyprogrammierer und möchte als Laie in die Datenbankprogrammierung mit Java einsteigen.
    1. Da ich mir für PHP das MAMP-Packet installiert habe, stellt sich mir zunächst die Frage ob ich das darin enthaltene MySQL auch für Java-Zwecke nutzen kann. Oder komme ich um eine MySQL-Installation und dem damit verbundenen Konfigurationsaufwand nicht umhin?
    2. Eine andere Frage: kann ich mit Java auf OpenOffice Datenbanken zugreifen? Würde mir eigentlich völlig reichen.
    3. Welche Datenbank würdet ihr in Bezug auf Komfortabilität ( - möglichst geringer Installations- und Konfigurationsaufwand, - GUI-Management-System, ähnlich wie PHPMySQLAdmin) empfehlen?
    Auch wenn Ihr meine Anfängerfragen belächeln solltet - bitte gebt mir Bescheid, falls Ihr dazu was zu sagen habt!:innocent:
     
  2. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.255
    Wenn Du MAMP installiert hast, hast Du bereits eine MySQL Installation. Für den Zugriff aus Java heraus braucht es einen JDBC-Treiber, den Du ggf. nachinstallieren mußt.
    Das kommt darauf an, was für ein DBMS Backend Du in OpenOffice nutzt. Wenn Du mit OpenOffice auf MySQL zugreifst (kann man konfigurieren), kannst Du natürlich auch von Java oder PHP auf die DB zugreifen. Wenn Du das Dateibackend nutzt, geht's nicht. Also OpenOffice richtig konfigurieren und dann ist das kein Problem.
    Eine Datenbank ist eine strukturierte Sammlung von Daten. MySQL, PostgreSQL, MS SQL, Oracle, DB2 sind DBMS (DataBase Managment Systems).

    Die korrekte Frage wäre daher: "Welches DBMS würdet ihr ... empfehlen?" Wenn Du das DBMS nicht für Webspacenutzung brauchst, dann würde ich Dir zu PostgreSQL raten. Das ist eindeutig das bessere DBMS in Vergleich zu MySQL. Es spricht nichts dagegen PostgreSQL und MySQL parallel zu installieren, das geht problemlos.

    Zum Verwalten eines DBMS würde ich auf die Konsolenprogramme zurückgreifen oder gleich zu einem richtigen Verwaltungstool wie etwa DbVisualizer greifen.
     
  3. Aaron_Horowitz

    Dabei seit:
    19.01.07
    Beiträge:
    116
    tjp, - danke für die Antworten!
    Ist 'Connect/J' der JDBC Treiber für MySQL?
     
  4. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.255
    Ja, so ist es.
     

Diese Seite empfehlen