1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

mal wieder der akku...

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Victance, 09.04.06.

  1. Victance

    Victance Boskop

    Dabei seit:
    01.11.05
    Beiträge:
    213
    hallo,
    mein ibook ist 18monate alt und wurde bisher 208mal aufgeladen, zeigt mir coconut an, bisher war der akku ziemlich lange auf 79% geblieben, jedoch ist er nun innerhalb von einer woche auf 73% runtergegangen... mache mir nur ein wenig sorgen das es weiter geht!
    ist es normal das ein akku nach ca. 200mal aufladen schon ein viertel seiner kapazität verloren hat?
    ich weiß es ist immer schwer zu sagen wie man akku behandeln soll, aber ist es richtig wenn man ihn ohne netzteil benutzt (auch wenn man daheim ist und die möglichkeit hätte mit netzteil zu benutzen) und wenn er leer ist eben aufläd?
    schon mal danke
    victance
     
  2. pete99

    pete99 Pomme au Mors

    Dabei seit:
    21.06.05
    Beiträge:
    874
    Naja, desto weniger du ihn benützt, desto länger wird er dir auch halten. Sofern is nur irgendwie möglich ist schließe ich mein Book immer an den Saft an. 200 Ladezyklen sind nicht gerade wenig. Du brauchst bei einem LiIon-Akku nicht warten bis er leer ist um ihn aufzuladen.
     
  3. wlanboy

    wlanboy Cripps Pink

    Dabei seit:
    13.05.05
    Beiträge:
    150
    mein erster iBook Akku war anscheinend ein Montagsmodell. Nach 300 Ladezyklen war er überhaupt nicht mehr zu gebrauchen. Ganze 28 Minuten ohne Netz!
    Da hilft nur ein neuer Akku.


    Zu deiner Frage: Akkus machen manchmal solche Sprünge, bedeutet aber nicht, dass dein Akku in zwei Wochen gar keine Ladung mehr halten kann.
     
  4. Victance

    Victance Boskop

    Dabei seit:
    01.11.05
    Beiträge:
    213
    heißt das ich sollte ihn einfach nutzen wies grad ist irgendwann bruach ich eh einen neuen...?
     
  5. MacMighty

    MacMighty Macoun

    Dabei seit:
    26.01.06
    Beiträge:
    123
    300 Ladezyklen liegen im Bereich des normalen für Li-Ionen-Akkus - mit mehr sollte man nicht rechnen, kann aber im Einzelfall sein.

    Übrigens, noch mehr als die Anzahl der Ladezyklen macht es Akkus dieses Typs kaputt, wenn man sie ständig voll geladen hält (Netzteil angeschlossen). Sie altern nämlich auch mit der Zeit, und zwar umso stärker, je höher der Ladestand ist. Gelagert werden sie deshalb immer zu ca. 50% aufgeladen.
     
  6. thumax

    thumax Gast

    Nun ja... :(
     

    Anhänge:

  7. Schomo

    Schomo Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    15.11.04
    Beiträge:
    3.750
    Als Standard gelten 500 Ladezyklen bei den von Apple verbauten Akkus. Gleich einen neuen Akku kaufen. Ich hab immer 2, die ich abwechselnd benutze und bin immer noch gut dabei mit beiden Akkus.

    Gruß Schomo
     
  8. atl

    atl Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    04.11.04
    Beiträge:
    842
    Die Akkus altern auch, wenn sie nicht benutzt werden, da die chemischen Prozesse im Inneren des Akkus ständig stattfinden. Von daher macht es keinen so großen Unterschied. Bei den TiBooks kamen Akkus zum Einsatz, die aus mehreren Kleinen Akkuzellen bestanden. Wenn eine dieser Zellen den geist aufgibt, dann gibt das solch massiven Kapazitätsabfall. Ich schätze, dass es mit den iBook-Akkus nicht viel anders ist, da sie die gleiche Technologie verwenden. :) Lediglich das neue MacBook Pro hat einen anderen Akku. Da weiß ich nicht, wie sich das verhält.

    ByE...
     

Diese Seite empfehlen