1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mails abholen und im lokalen Netz verteilen

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X Server" wurde erstellt von .mitro, 11.12.06.

  1. .mitro

    .mitro Allington Pepping

    Dabei seit:
    14.09.04
    Beiträge:
    193
    Hi,

    ich besitze eine Domain mit unbegrenzt vielen Postfächern (POP3/SMTP, zur Zeit sind 3 im Einsatz).

    Kann ich Mac OS X Server so einrichten, dass es diese Postfächer abfragt, die Mails dann am lokalen Server liegen (Backup und so) und die Clients sich ihre Mails vom lokalen Server holen?

    Dass es geht ist mir klar, die Frage ist eher: Geht es mit Bordmitteln bzw. in welche Richtung sollte ich mich schlau machen?

    Danke und liebe Grüße

    .mitro
     
  2. mfkne

    mfkne Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    776
    Fetchmail kann das und ist zumindest auf einem normalen Tiger installiert. Ich nehme an, daß es auch auf der Server-Version vorhanden sein wird.
     
  3. dirkm

    dirkm Erdapfel

    Dabei seit:
    28.03.06
    Beiträge:
    5
    Würde mich auch mal interessieren. Geht es auch ohne eine eigene Blacklist für Spammer führen zu müssen? Denn spätestens wenn ich mich um sowas kümmern müsste, wäre es den Aufwand nicht wert die Mails zentral abholen zu können.
     
  4. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Es ist auf OS X Server zwar vorhanden aber nicht aktiviert. Dazu müssen dort noch die Konfigurationen vorgenommen werden, und fetchmail muss in die lauchd-Liste eingetragen werden oder per Cron-Job regelmäßig aufgerufen werden.
     
  5. LadeSchale

    LadeSchale Gast

    Für den Einstieg würd ich einen kleine Lizenz von Kerio empfehlen.
    Ansonsten gibt es noch Communigate für den etwas größeren Bedarf.

    Die in OS X eingebaute Mailfunktion ist eher was für Terminal-Liebhaber und für den geschäftlichen Hausgebrauch ungeeignet, es sei denn man hat sowieso einen gelangweilten Admin in der Firma.
     
  6. Hallo,

    das passt hier jetzt vielleicht nicht so ganz rein, könnt ihr mir eine mail server software (am besten freeware) empfehlen? Ich bekomme nämlich mit dem in 10.4 server integrierten mail server nicht wirklich zufriedenstellende ergebnisse.

    Grüße

    Marc
     
  7. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Eigentlich hat OS X den besten Mail-Server »,wo gibt« eingebaut. Sorry, aber Postfix ist schon ein tolles Gerät. Könnte es an Dir liegen?
     
  8. dass es an mir liegt will ich auf gar keinen fall ausschließen. muss auch ganz ehrlich zugeben, dass ich auf dem gebiet nicht so viel erfahrung habe.
    gibt es denn ein grafisches tool um für postfix mehr einstellungen vorzunehmen als es im server admin gibts?

    grüße

    marc
     
  9. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Du kannst zusätzlich mit Webmin arbeiten, wobei bei Tiger Server eigentlich das wichtigste schon über die Administrationsoberflächen eingestellt wird. Was klappt denn nicht?
     
  10. Patrick

    Patrick Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    01.05.04
    Beiträge:
    366
    2 Dinge, die man an einer dynamischen IP-Adresse braucht, werden von den AdminTools komplett ausgespart: fetchmail und SMTP-AUTH beim SMTP Server. Weiterhin eine Alias-Verwaltung, da man sonst auf die Kurznamen von OS X als eMail-Adresse beschränkt ist.

    Mehr eigentlich nicht...
     
  11. Appleboy

    Appleboy Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    1.976
    Hallo,

    um E-Mails von einem POP3 Server abzuholen und im lokalen Netzwerk zu speichern / verteilen, ist die Software Mail Forward empfehlenswert. Bei einem Kunden ist diese Software im Einsatz und funktioniert wunderbar.

    Viele Grüße

    Timo
     

Diese Seite empfehlen