• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die Werbung betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung

Mailaccount versehentlich gelöscht - Was tun?

ChrisW90

Sonnenwirtsapfel
Mitglied seit
17.09.14
Beiträge
2.418
Hallo zusammen,

ich melde mich mal wieder mit einem eher abstrakten Problem und hoffe abermals auf die Hilfe des Forums, aber zur Sache:

Das Problem dreht sich um ein Mail-Postfach, was als Teil eines Telekom-Business Vertrages über ein Homepage-Paket gebucht war.
Die eigentliche Homepage (nennen wir sie www.blabla.de) wurde nie genutzt, es wurde lediglich darüber ein Mail-Account betrieben (1@blabla.de 2@blabla.de ..).
Die Mails der verschiedenen Postfächer wurden auf unterschiedlichste Art und Weise abgerufen:
- Outlook auf Windows 7 mit POP3 bis vor ca. einem Monat
- Outlook auf Windows 10 mit IMAP bis zum 01.10
- Apple Mail App auf iPhone/iPad mit IMAP

Nun ist der Vertrag versehentlich durch die Telekom zum 01.10 gekündigt worden (es sollte die Leitung an einem anderen Standort gekündigt werden) und damit wurde offenbar auch direkt das Homepage-Paket inklusive Mail-Adressen unwiderruflich gelöscht.
Laut Aussage der Telekom (die nicht erklären kann, was schief gelaufen ist) gibt es seitens der Telekom keinerlei Sicherung des Mail-Servers und somit auch keine Möglichkeit den ursprünglichen Datenstand wiederherzustellen.

Was ich (als absolut Laienhafter Amateuer-ITler) im Laufe der Zeit immer wieder gemacht habe sind Sicherungen der Mails auf durch Outlook auf den Windows PCs. Außerdem befinden sich die Mails der letzten Jahre auch auf einem der iPads.

Weiteres Vorgehen:
Die Telekom schaltet die Homepage und damit den Mailserver mit den alten Zugangsdaten morgen wieder frei, behauptet aber weiterhin dass dieser dann komplett leer ist, somit dort keine Mails mehr vorhanden sind.

Frage:
Wie bekomme ich die von mir gesicherten Mails wieder auf den Server, sodass im besten Fall diese per IMAP auch von neuen Geräten wieder nachgeladen werden können? Ich habe Angst, dass sich z.B. mein iPad Postfach automatisch leert sobald wieder Kontakt zum Server besteht, dort aber keine Mails mehr liegen. Synchronisiert das iPad dann den leeren Posteingang und löscht meine Mails auf dem iPad?
Oder kann ich die Mails, die ich aktuell auch noch in ein anderes Postfach zur Sicherung verschoben habe, wieder zurück in den Posteingang schieben und die werden dann automatisch wieder hochgeladen?

Sorry für so viel gefährliches Halbwissen, ich bin für jeden Tipp dankbar!
 

Wuchtbrumme

Golden Noble
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
15.744
Deine Beschreibung macht an wichtigen Stellen ohne wichtige Details keinen Sinn. IMAP belässt alle Mails auf dem Server, POP3 nicht.

Du müsstest an dem POP3-Datenbestand eine Sicherung anstossen.

Anschliessend würde ich an der Stelle (Windows 7-PC) das IMAP-Konto hinzufügen und sobald der IMAP-Server wieder bereit ist, könntest Du von einem Konto aufs andere schieben.

Alle IMAP-Konten enthalten nur scheinbar noch Mails (weil keine Synchronisierung stattfinden konnte).
 
  • Like
Wertungen: ChrisW90

ChrisW90

Sonnenwirtsapfel
Mitglied seit
17.09.14
Beiträge
2.418
Deine Beschreibung macht an wichtigen Stellen ohne wichtige Details keinen Sinn. IMAP belässt alle Mails auf dem Server, POP3 nicht.

Du müsstest an dem POP3-Datenbestand eine Sicherung anstossen.

Anschliessend würde ich an der Stelle (Windows 7-PC) das IMAP-Konto hinzufügen und sobald der IMAP-Server wieder bereit ist, könntest Du von einem Konto aufs andere schieben.

Alle IMAP-Konten enthalten nur scheinbar noch Mails (weil keine Synchronisierung stattfinden konnte).
Danke für deine Antwort!

Bei dem POP3-Abruf wurde die Einstellung gesetzt "Kopie auf dem Server belassen", daher sind auch durch den POP3 Abruf keine Mails vom Server gelöscht worden bzw. es konnte überhaupt mit beiden Varianten auf die Mails zugegriffen werden.

Ich habe die Mails als Outlook-Sicherung von beiden Windows PCs und aktuell sind sie ja auch noch regulär in den Outlook-Accounts sowie auf dem iPad vorhanden, da ja keine Synchronisierung stattfinden kann momentan.

Die Frage, die ich mir stelle ist, in welche Richtung die Synchronisierung stattfinden wird sobald der Server wieder erreicht werden kann:
Variante 1) Vom leeren Server in Richtung Geräte (bedeutet, dass Mails die noch auf den Geräten sind gelöscht werden)

Variante 2) Mails von Geräten werden auf Server gepusht und sind demnach dann dort auch verfügbar
 

Marcel Bresink

Maschanzker
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
6.718
Das ist die falsche Vorstellung. Eine Synchronisation im eigentlichen Wortsinn wird bei E-Mails nie verwendet.

Bei POP wird der Inhalt des Eingangspostfachs regelmäßig vom Mail-Programm kopiert. Alles andere findet dann lokal in diesem Programm statt.

Bei IMAP werden alle Mails und deren Ordner in einer zentralen Datenbank auf dem Server gespeichert. Die Mail-Programme greifen auf diese Datenbank zu. Ob sie dabei Kopien von E-Mails lokal auf das Gerät herunterladen, ist deren Privatsache. Im Prinzip ist das unnötig. Das ermöglicht es nur, die Mails schneller durchsuchen zu können, und Netzwerkdatenverkehr einzusparen. Manche Programme laden gar keine Mails herunter, manche alle, manche ein paar, bei manchen ist es einstellbar, manche orientieren sich an der Art des Internet-Zugangs.

Bei iOS/iPadOS ist es üblich, aus jedem Ordner die jeweils 50 letzten Mails herunterzuladen, und diese aber auch so schnell wie möglich wieder lokal zu löschen, wenn deren Speicherung nicht mehr sinnvoll erscheint.

Das heißt, wenn der Server leer ist, steht es jedem IMAP-Programm frei, entweder nichts zu tun oder auch alle lokalen E-Mails zu löschen. Das lässt sich im Einzelnen nicht vorhersagen und kann sich sogar je nach Programmversion unterscheiden.

Ich würde auch so vorgehen, wie Wuchtbrumme bereit vorgeschlagen hat:
Wenn das POP-Programm im Moment noch sämtliche E-Mails enthält, legt man dort zusätzlich einen IMAP-Account an und kopiert (nicht "verschieben"!) den Inhalt jedes POP-Ordners in die jeweils korrespondierenden, leeren IMAP-Ordner. Dadurch werden diese E-Mails auf den leeren Server hochgeladen.
 

Wuchtbrumme

Golden Noble
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
15.744
habe ich doch schon beantwortet. Die Leere auf dem Server wird propagiert.
 
  • Like
Wertungen: ChrisW90

Misto

Lambertine
Mitglied seit
06.11.18
Beiträge
696
Danke für deine Antwort!

Bei dem POP3-Abruf wurde die Einstellung gesetzt "Kopie auf dem Server belassen", daher sind auch durch den POP3 Abruf keine Mails vom Server gelöscht worden bzw. es konnte überhaupt mit beiden Varianten auf die Mails zugegriffen werden.

Ich habe die Mails als Outlook-Sicherung von beiden Windows PCs und aktuell sind sie ja auch noch regulär in den Outlook-Accounts sowie auf dem iPad vorhanden, da ja keine Synchronisierung stattfinden kann momentan.

Die Frage, die ich mir stelle ist, in welche Richtung die Synchronisierung stattfinden wird sobald der Server wieder erreicht werden kann:
Variante 1) Vom leeren Server in Richtung Geräte (bedeutet, dass Mails die noch auf den Geräten sind gelöscht werden)

Variante 2) Mails von Geräten werden auf Server gepusht und sind demnach dann dort auch verfügbar
Der leere Server hat Vorrang. Du musst zwingend deine bisher verwendeten Mail sichern. Nur die Mails auf dem Pop3-Konto bleibt dann so auf dem PC erhalten.
Im Prinzip musst Du deine bisher vorhandenen E-Mails auf den (neuen) Server verschieben. Automatisch wird da nichts abgeglichen. Deine bisherigen Mails auf den IMAP-gesteuerten PCs gehen verloren, wenn die Zugangsdaten identisch sind - weil sie auf dem Server eben nicht vorhanden sind. Nur auf den Pop3-Konten bleiben die Mails erhalten. werden aber nicht automatisch auf den Server synchronisiert.

Man kann mit Tools arbeiten oder mir Sicherungsarchiven. Ein einfacher Workaround wäre, wenn es nicht zu viele Mail sind, auf einem anderen E.Mail-Konto (welches nicht bei der Telekom ist) einen Unterordner anzulegen, dort die E-Mails des betreffenden Servers zwischenzuparken (kopieren) und dann, wenn der neue Server wieder Online ist, die Mail dann von dem anderen E-Mail-Konto wieder auf den Server zu kopieren. Macht aber bei großen und umfangreichen Datenbeständen keinen Sinn.
 
Zuletzt bearbeitet:

beatrixwillius

Granny Smith
Mitglied seit
29.12.19
Beiträge
15
Kann das Windows Outlook nach mbox exportieren? MailStore für Windows kann die Emails vom Outlook archivieren. Ich glaube, das kann zumindest nach mbox exportieren.

Die mbox-Dateien bekommst Du wieder in Mail und dann auf die IMAP-Konten.

Ist natürlich eine lästige Arbeit.
 

FritzS

Rheinischer Bohnapfel
Mitglied seit
06.04.09
Beiträge
2.451
Geht das nicht bei Outlook einfach den Ordner der die Mails jeweils beinhaltet mit der Maus auf den Desktop ziehen = mbox?
Alle Mails in einem Ordner markieren und diese in einen temporären Ordner ziehen = mdir

AFAIK funktioniert das das mit Outlook 2011 for Mac.

PS: Zuerst mit einem Test-Ordner der Mail-Kopien enthält ausprobieren.
 

beatrixwillius

Granny Smith
Mitglied seit
29.12.19
Beiträge
15
Da hast Du völlig recht. Ich habe immer nur das Export Menü-Item gesehen und das hat nur olm. Microsoft-Programmierer!
 
  • Like
Wertungen: FritzS

FritzS

Rheinischer Bohnapfel
Mitglied seit
06.04.09
Beiträge
2.451
Würde mich interessieren wie das bei Outlook auf Windows funktioniert!
 

ChrisW90

Sonnenwirtsapfel
Mitglied seit
17.09.14
Beiträge
2.418
Ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal bei allen Helfern hier bedanken.
Ein großer Teil der gesicherten Mails hat es tatsächlich auf den leeren Server geschafft und ist von dort aus auf die verschiedenen Geräte gelangt.
Ein paar Mails sind komischerweise verschwunden und auch der Mail Empfang allgemein ist noch etwas verzögert, aber ich denke das regelt sich nach ein paar Tagen.

Vielen Dank euch allen !!!

@Wuchtbrumme @Marcel Bresink @Misto
 
Zuletzt bearbeitet: