1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

mail auf externer platte

Dieses Thema im Forum "Mailprogramme" wurde erstellt von rajko, 07.03.07.

  1. rajko

    rajko Gast

    hi,

    ich wuerde meine mail accounts gern auf meiner externen platte haben, um am arbeitsrechner, bzw an meinem privaten mac darauf zuzugreifen. geht das ueberhaupt?

    in den preferences von mail.app (accounts/advanced) gibt es die moeglichkeit fuer jeden angelegten account den speicherort (~/Library/Mail) der mails einzustellen. leider kann ich das bei mir nicht aendern. der button "choose" ist inaktiv.

    gruss
    rajko
     
  2. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Versuch mal das hier:
    Beende Mail
    Verschiebe ~/Library/Mail auf die externe Platte
    gib im Terminal ein
    ln -s /Volume/externePlatte/Mail ~/Library/Mail
     
  3. daff

    daff Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    08.11.06
    Beiträge:
    481
    das will ich auch!

    Schön, dass mal jemand danach fragt! Sowas hatte ich auch mal vor. Bin aber gescheitert...
    Nun will ich es nochmal probieren, aber:

    das klingt ja gut. Allerdings kenne ich mich mit terminal so garnicht aus und verstehe nur Bahnhof :eek:
    Gibts dafür irgendwo ne Anleitung für Dummies? Das wär fein! :)

    Gruss daff
     
  4. rajko

    rajko Gast

    hi skeeve,

    waere es auch moeglich nur einzelne accounts auf meiner externen zu lagern, sprich mein account der agentur bliebt auf dem arbeitsrechner, nur meine beiden POP3 accounts sollen ausgelagert werden.

    gruss
    rajko
     
  5. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Kommt halt auf einen Versuch an.

    Die Mailboxen liegen ja ganz normal als Verzeichnisse und Dateien im Dateisystem rum. Theoretisch spricht nichts dagegen, diese zu verschieben und zu verlinken.

    Praktisch könnte es sein, daß sich Mail verzettelt, wenn Du die Platte nicht angeschlossen hast und Mail auf die Daten zugreifen will.

    Wie immer bei solchen Experimenten: "Thou shalt make backups".

    Was das Terminal angeht. Da war ja nicht viel. ln -s quelldatei zieldatei (wobei datei auch ein Verzeichnis sein darf) erzeugt halt bei "zieldatei" einen Verweis ("alias") auf die wirkliche Datei.

    Aber um genau sagen zu können, was einzugeben ist, müßte ich halt die Verzeichnisstrukturen kennen.
     

Diese Seite empfehlen