1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MagSafe - genial?

Dieses Thema im Forum "Gerüchteküche" wurde erstellt von commander, 16.01.06.

  1. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Hallo Leute,

    hab mir gerade in ein MacBook Pro Video reingschaut, in dem ausgiebig mit dem MagSafe Stromstecker gespielt wird.

    Was das ist? Der Stromstecker des MBP wird nur durch einen starken Magneten gehalt, nein, besser noch, zielsicher angezogen. Der Vorteil: wenn jemand übers Kabel stolpert, löst sich der Stecker vom MBP.

    Hat Apple da das Patent drauf? Wenn ja, ich persönlich halte das ja für die beste Erfindung seit, äh seit dem Rad! Nie mehr die verdammte Buchse suchen, wenn man nicht hinschauen kann - nie wieder ausgebrochene Buchsen, verbeulte PowerBooks etc.

    Wenn sich in Zukunft alle möglichen Stecker mit diesem Prinzip realisieren liessen, ja wie geil wäre denn das ?

    Ich denke da an Adaptorköpfe für USB und FW, die man auf die handelsüblichen Stecker aufsetzt und dann MagSafe für alle Schnittstellen hat!

    Naja, nur so ein Gedankenspiel.

    Gruß,

    .commander
     
  2. ntrc

    ntrc Boskop

    Dabei seit:
    06.09.04
    Beiträge:
    212
    ...das stimmt wohl - wenn alle Buchsen / Stecker so ausgerüstet wären, dass hätte schon Vorteile,

    aber was mir spontan durch den Kopf geht ist erstens, was passiert, wenn mehrere Magneten im Book eingebaut werden müssen -> steigt dann das Gewicht? ->Gibt es Probleme mit den Magnetfeldern?

    Und zweitens, vielleicht gibt es auch Anschlüsse, die nicht so einfach "abkapselbar" (?) sein sollen, z. B. wegen drohendem Datenverlust oder so?

    Und nicht zuletzt gibt es dann ein Problem mit der Kompabilität zwischen den Mac-Kabeln / Steckern und Fremdanbietern?!

    [edit] Oje, zu schnell gedacht, klar bei Adaptern besteht das Problem schon mal nicht :) [/edit]

    (Und was kostet das Ganze?)

    Nur so ein paar Gedanken :)

    VG
    ntrc
     
  3. Lemming12

    Lemming12 Pferdeapfel

    Dabei seit:
    18.05.05
    Beiträge:
    78
    Hai.,.

    ich find's auch eine gute Innovation, auch wenn ich es noch nicht live gesehen habe.

    Aaaber... wenn alle Stecker damit ausgerüstet werden, muß auch verhindert werden dass ein 12V Stromanschluß an einen USB-Anschluß passt.. oder auch nur in die Nähe kommt!

    Gruß
    Olli
     
  4. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    sehr schöne Sache das - aber meinen iBook-Tod der aufgrund eines Stolperns über's Ethernet-Kabel passierte hätte es nicht verhindert. Seit her habe ich für den unterwegs-Einsatz ein Ethernetkabel dabei, dessen Halteclip abgebrochen ist - auch wenn das im Zweifel mal bedeutet das ich auch einmal zuviel den Netwerkanschluß verlieren kann, weil das Kabel einfach so rausrutscht. Besser als ein nach außen geklappter Ethernetport ist's alle mal o_O.

    Gruß Stefan
     
  5. ran

    ran Cripps Pink

    Dabei seit:
    10.10.05
    Beiträge:
    153
    Ja das sollte dann schon nicht passieren;)! Würde bestimmt ein schönes Funkenspiel geben:)!

    Ich finde diesen Magnet-Stecker einfach super genial! Das ist weidermal Apple pur! Einfach geil! Aber ich finde, man brauchts auch nur beim Stromkabel. Die anderen Kabel führen ja normalerweise nicht quer durchs Zimmer zur nächsten Steckdose.
    Die USB-Cam hat man ja auch auf dem Tisch. Es sei den, man läuft auf dem Tisch herum;)! *kicher*

    Ich bin auf jeden Fall schon sehr gespannt, was die Zukunft noch alles bringen wird. Freue mich tierisch daraif... So Ende 2006 wirds wohl ziemlich abgehen..!

    //edit:
    Ja, beim Ethernet wärs vielleicht auch nicht schlecht... :)
     
  6. Hani90

    Hani90 Ontario

    Dabei seit:
    08.11.05
    Beiträge:
    349
    Wo gibt es denn das Video vondem oben die Rede ist?
     
  7. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
  8. Phunky

    Phunky Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    13.12.04
    Beiträge:
    801
    Ich finde die Idee auch ganz nett. Allerdings gehöre ich zu den Menschen die in 10 Jahren Mobilrechner-Betrieb noch nie ein Gerät durch "am-Netzkabel-vom-Tisch-reißen" eingebüßt haben.
    Bei meinen Notebook-Verlusten hätte so ein Kabel auch nichts genützt ;).

    @commander
    Also dass Karthago zerstört werden musste, nun gut, aber in Redmond sitzt auch Nintendo ;).
     
  9. slartibartfast

    slartibartfast Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    10.05.05
    Beiträge:
    323
    ICh finde auch, dieses MagSafe ist wirklich eine geniale Idee!

    an meinem Ethernet-Port wäre das nicht so wichtig, bei mir ist das Netzwerkkabel schon lange einfach so abziehbar ;)

    Übrigens, ein Feature der MacBook Pros, dass bisher kaum gewürdigt wurde ist das hier:

    An sonsten finde ich, dass das neue MBP wirklich wieder eine wahre Apple-Leistung ist.
    Jonathan Ive in Reinstform ;)

    und, weiß jemand von euch, ob die neuen Books wirklich dunkler sind, als die PBs, oder ob das nur an den Photos liegt?

    sorry für OT, aber das ist ja wohl der aktuelle MacBook Pro - Thread, da klemme ich mich einfach mal dreit mit ran ;)



    Grüße
    slartibartfast
     
  10. Phunky

    Phunky Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    13.12.04
    Beiträge:
    801
    Wobei ich das nur für wenig sinnvoll halte. Da muss man ja immer so genau zielen, sich zumindest umdrehen, wenn man was umschalten will.
    Ich zumindest habe beim Präsentieren das PB im Rücken, und wenn nicht, dann sitz ich grad davor und muss nix fernsteuern.
    Dafür scheint mir Funk/Bluetooth doch irgendwie besser geeignet.
     
  11. slartibartfast

    slartibartfast Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    10.05.05
    Beiträge:
    323
    na, ich finds Klasse, dann braucht man sich nicht eine Fernbedienung dazukaufen. Wer oft Vorträge mit Keynote macht, kann natürlich eine bessere kaufen. Aber für einen ab-und-zu-Keynoter ist das eine schöne Sache!

    Soo stören würde es mich nicht, da auf das PB zu zielen...


    Grüße
    slartibartfast
     
  12. Phunky

    Phunky Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    13.12.04
    Beiträge:
    801
    Naja, mag sein. Ich präsentiere recht häufig und viel. Und wenn ich mein PowerBook am Dozententisch aufbaue, vor dem ich mich meist bewege, müsste ich es so aufstellen, dass die Vorderseite in den Raum gerichtet ist (wegen der Positionierung des Empfängers). Das bedeutet, die die dichter dran sitzen, können munter vom Dozentenschirm lesen. Das würde mich stören ;).
    Und wenn ich mir dann vorstelle 30+ Folien mit je mehreren "Klicks" vorzuführen, da würd man sich schon ganz schön verrenken.
    Von daher wäre es mir lieber, Apple hätte irgendeine Funklösung eingebaut. Muss ja nicht Bluetooth sein, so dies zu unsicher ist.
    Und ich glaube den Gelegenheits-Keynoter hätte das auch nicht gestört.

    Aber das Mag-Safe (um mal ansatzweise die Kurve zu kriegen), ist doch mal wirklich innovativ. Oder haben das vorher schon andere gemacht? Wäre mir zumindest nicht bekannt.
     
  13. weebee

    weebee Gast

    So ganz ist mir der Vorteil noch nicht klar. Man könnte ja auch mit 'nem normalen mechanischen Steckverbinder 'ne »schlabbrige« Verbindung herstellen. Dass man das nicht macht, ist doch bewusst gewollt. Ein Ethernet-Verbinder hat ja sogar noch 'nen Haken, damit er nicht rausfällt.

    Weiterhin blicke ich noch nicht, wie die den mechanischen Zusammenhalt aufbauen wollen. Ein normaler Stecker schiebt ja beim Zusammenstecken auch den Dreck weg. Wie bauen die den »Anpressdruck« auf. Nur mit dem Magneten?
     
  14. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.485
    Ich will Euch ja nicht die Freude verderben,

    aber so einen Stromanschluß hat doch im Prinzip jede elektrische Zahnbürste. Und die hat nicht mal blanke Kontakte, sondern der Akku wird durch die Lackierung von Halterung und Bürste hindurch geladen. Das hat Apple nun nicht gemacht, da wäre der Verlust beim Durchgang wahrscheinlich zu groß.
    Apple hat lediglich den Magneten verstärkt bzw. eingebaut.

    Ich finds ja auch ganz neckisch, aber das halte ich nun nicht für das Super-Duper-Innovations-Ü-Ei, ehrlich nicht.:cool:

    Aber eins muß man Steve lassen, er verkauft das erstklassig!;)
     
  15. ran

    ran Cripps Pink

    Dabei seit:
    10.10.05
    Beiträge:
    153
    Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, aber die Fernbedienung ist doch mit Infrarot oder? Soweit ich weis (bei mir im zimmer ist es auf jeden Fall so), muss ich nicht unbedingt auf den Infrarotempfänger zielen. Ich kann sogar um 180° verkehrt und es geht. Ich denke, die Wellen verteilen sich im ganzen Raum durch die ständige umleitung von Wänden und anderen Objekten.
     
  16. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    War vor kurzem ein Bericht im Fernsehen über Erfinder. Da gibt es auch einen Deutschen, der grast die Trödelmärkte ab und baut Dinge, unter anderem Eine Fassung, in der man eine Glühbirne einfach nur hineinsteckt. Das ganze funktionierte ebenfalls auf "Magnetbasis". Eigentlich genial, Birne kaputt, rausnehmen, neue rein.

    Weil Patente sauteuer sind, hat er kein Patent darauf. Wird wohl nicht lange dauern, dann setzt sich so etwas durch. Und was fragt man sich? "Warum hatte ich nicht diese Idee?"

    Gruß,
    Michael
     
  17. JaToAc

    JaToAc Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    02.11.05
    Beiträge:
    846
    naja alle anschlüsse auf diese weise zu ersetzen wird sich aufgrund der magnete und festplatte nicht machen lassen, geschweige denn kompatibilität der perepherie mit anderen geräten...

    ansonsten eine nette spielerei, mehr nicht...
     
  18. catull

    catull Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    12.07.05
    Beiträge:
    324
     
  19. Sir Q

    Sir Q Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    12.04.05
    Beiträge:
    921
    Wenn ich mich an die Keynote richtig erinnere zeigte Steve da den MagSave und sagte verschmitzt wie immer: „patents pending” - was immer er damit meinte.

    Die eingebaute iSight (hatte Sony nicht sowas schon vor 4 Jahren? Ich erinnere mich an einen Fernseh-Werbespot wo ER in Anzug vor dem Rechner sitzt und mit investoren chattet und SIE ihn dann nur in Unterwäsche überfällt - während ER versucht den Laptop zu zuklappen) ist meines erachtens ja nicht so der Bringer: 640x480 Bildpunkte :)
     
  20. DerOwie

    DerOwie Raisin Rouge

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    1.175
    Finde den MagSafe-Anschluss auch eine feine Sache.
    Nichts großes, weltbewegendes (nur im Notfall ;) ) was den MacBook Pro-Kauf begründen dürfte, aber sicher eine tolle Idee und 100 % Apple. :)

    Ethernetkabel am Laptop? Warum?
    Wenn, ja nur stationär und als Desktop-Ersatz. Da sollte man dann doch wenigstens soweit Ordnung halten können, dass man nicht über das Kabel fliegt, oder? ;)
     

Diese Seite empfehlen