1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Macs an Deiner Schule?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von m00gy, 25.09.06.

?

Gibt/gab es an Deiner Schule Macs?

  1. Ja, nahezu alle Rechner bei uns sind/waren Macs.

    23 Stimme(n)
    8,5%
  2. Nein, kein einziger Rechner an meiner Schule ist/war ein Mac.

    167 Stimme(n)
    61,4%
  3. Man munkelt, dass einige Lehrer Mac-User waren/sind.

    69 Stimme(n)
    25,4%
  4. Als ich zur Schule ging, gab es bestenfalls Schreibmaschinen und Matrizen.

    13 Stimme(n)
    4,8%
  1. m00gy

    m00gy Gast

    Hallo AT,

    sozusagen "berufsbedingt" würde mich mal interessieren, wieviele Leute hier an einer Schule waren/sind, an der Macs eingetzt worden sind/wurden. Möchte gerne wissen, inwieweit ich mich als einsamen Rufer im großen Wald verstehen muss, oder ob noch Hoffnung besteht ;)

    Beste Grüße,
    m00gy

    PS: Kann das offen sichtlich nicht mehr ändern: natürlich schließe ich in "Lehrer" auch die "Lehrerinnen" mit ein.
     
  2. Salzi

    Salzi Prinzenapfel

    Dabei seit:
    29.08.06
    Beiträge:
    555
    Immer nur Windowskisten :( Erst jetzt auf der HTI kann man beim booten zwischen Win XP und Ubuntu wählen.... schon mal ein riesen schritt ;)
     
  3. Madcap676

    Madcap676 Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    04.06.05
    Beiträge:
    738
    Also auf unseren Schulcomputern läuft ausschließlich Windows 2000 und sonst gibts noch einen Linux-Rechner (anscheinend) und damals ca. im Jahre 1994 hat meine Schule mal einen (ja einen!!!) Mac besessen.:D Von der Lehrerschaft sind glaube ich nur sehr wenige Mac-User. Von einem weiß ichs sicher!
     
  4. mona

    mona Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    30.06.05
    Beiträge:
    176
    Moin, m00gy,
    also ich arbeite seit 4 Jahren im Fach "Gestalten und Drucken" in einem Spezialraum mit 21 eMacs und begeisterten Schülern. Kein Internet, hier wird gearbeitet.
    Ansonsten gibt es noch 2 PC-Räume mit jeweils 20 Rechnern auf Windows-/Linux-Basis. Wir beißen uns nicht, weil sich die Inhalte und die Software total unterscheiden.
    Du bist kein einsamer Rufer!
    {Edit}
    Ändere mal die Umfrage:
    • Es gibt keine Macs
    • Es gibt Macs, aber Windows ist in der Überzahl
    • Es gibt hauptsächlich Macs
    • nur Macs
     
    #4 mona, 25.09.06
    Zuletzt bearbeitet: 25.09.06
  5. m00gy

    m00gy Gast

    Oh je... In meiner direkten Umgebung kenne ich auch nur ein Gymnasium, das komplett auf Apple setzt - bis hin zum Rechner im Büro des Direktors ;) Na, mal schauen, was in den nächsten Tagen hier noch so als Ergebnis eintrudelt, ich bin wahrlich gespannt!
     
  6. patz

    patz Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    15.11.05
    Beiträge:
    822
    Bei uns: 2 Windows NT4 - Server (legen dauernd das Netzwerk lahm, Proxy stürzt regelmäßig ab, oft Datenverlust)
    Clientrechner alle Windows 2000 Pro. Lausig konfiguriert.

    Naja, was will man machen...
     
  7. m00gy

    m00gy Gast

    Hi Mona,

    schön, das zu hören ;) Ich frage auch deshalb, weil wir in Deutschland knapp 50 ADEs sind und wir, besonders im Vergleich zu den Kollegen aus Amerika, immer so das Gefühl haben, dass wir doch ein ziemliches Insel-Dasein führen ;)

    Darf ich fragen, an was für einer Schulform "Gestalten und Drucken" unterrichtet wird? Berufliche Schule, nehme ich an?

    PS: Ich hab keine Möglichkeit gefunden, die Umfrage zu ändern???
     
  8. mona

    mona Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    30.06.05
    Beiträge:
    176
    @ m00gy:
    Integrierte Gesamtschule. Ab 7.Klasse Wahlpflichtkurs, "Firmenprojekt".
    {Edit}10% des Kollegiums hat einen Mac.{/Edit}
     
    #8 mona, 25.09.06
    Zuletzt bearbeitet: 25.09.06
  9. m00gy

    m00gy Gast

    Das wär mein Alternativtipp gewesen ;)
     
  10. Tobi87

    Tobi87 Querina

    Dabei seit:
    27.02.06
    Beiträge:
    183
    An unserem Gymnasium benutzen wir im Informatikunterricht 10 schöne eMacs :) Haben auch noch Dosen im anderen Computerraum, aber die sind nicht erwähnenswert. Krieg immer nen halben Anfall wenn ich davor sitze, weil sie ja ach so gut eingestellt sind (Epilepsie-Gefahr bei den Bildschirmfrequenzen ;) ). Kein Wunder, ich glaub nicht das unser Admin-Lehrer Lust hat die PCs einzurichten, er schwört auch auf den Mac. Und mein Info-Lehrer ist auch voll dabei, hat seiner Frau letztens ein MacBook gekauft, das nenn ich Liebe ;)

    Ja und die Verwaltung besteht größtenteils bzw. glaub ich sogar ausschließlich aus Macs.

    Und von den Lehrern sind auch die ein oder anderen Mac-User.
     
  11. dekular

    dekular Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    721
    An meiner Akademie habe ich bis jetzt nur einen Mac gesehen: meinen. :p
     
  12. Wohlstandskind.

    Wohlstandskind. Jonagold

    Dabei seit:
    14.09.06
    Beiträge:
    21
    Auf meiner ehemaligen Penne haben wir zwar 4 Computerkabinetts, aber nur Windows. Auch die Laptops, die in fast jedem Zimmer zur Standardausrüstung gehören, sind mit Windows bespielt.

    Allerdings bin ich als Lehramtsstudent davon überzeugt, an meiner zukünftigen Schule da mal was dran zu ändern, denn ständig Abstürze bei Präsentationen etc. sind echt nervig...
     
  13. a-maze

    a-maze Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    330
    An meinem Gym in Dänemark, gab es damals irgendwann die Phase wo entschieden werden sollte, ob in Zukunft alle Schüler einen mobilen Windows Rechner oder Mac Rechner bekommen sollten. Da ich damals so ein süßes iBook G3 besaß, wurde der auch bei der Vorstellung genutzt. Windows hat sich leider durchgesetzt, was vorallem (evtl. sogar nur?) an dem Unverständnis der Eltern lag.
    Zitat: "Was soll mein Sohn mit Apple, der muss doch meine Programme für die Landwirtschaft bedienen können..." Ganz nach dem Motto: "Wat de Bur nicht kennt , dat fret he nich!"
    Das war sehr schade, aber da stand ich mit unserem Musiklehrer u. einem der verantwortlichen EDVlehrer wohl alleine auf weiter Flur.
    Zumindest hat unser Musiklehrer sich dann für seinen Musikbereich durchgesetzt. Er hat sich seinen Arbeitsbereich komplett mit schönen Macs eingerichtet (ich meine 3 Stück) und alle Soundsysteme etc darüber laufen lassen...

    Hintergrund dieser Aktion war übrigens, das das Gym jedem Schüler ab der 11 Klasse (im dänischen Schulsystem geht Gym von 11-13Klasse), einen Laptop bekommen sollte. Dafür wurde extra ein neues Schulfach aus dem Boden gestampft und alle Lehrer aufgefordert den Gebrauch der Rechner aktiv in ihren Unterricht einzubauen.

    Noch ein Grund für die Wahl könnte aber auch noch sein, dass direkt neben dem Standort der Schule in einem der Kuhdörfer eine Windows-Werkstatt beheimatet ist...Die verdient sich jetzt wohl eine goldene Nase mit diesem Kunden....
     
  14. KayHH

    KayHH Gast

    Wir hatten eine Altos-Anlage mit einem Z80-Prozessor (IMHO 4 MHz) und 9 I/O-Kanälen. Sechs VT100 Terminals, ein 8 Zoll Diskettenlaufwerk, eine 20 MB Festplatte und ein 9-Nadel-Drucker. Als OS hatten wir EUMEL und programmiert wurde in ELAN. Gibt es beides heute noch. Jetzt hör' ich aber auf, bevor ich noch melancholisch werde. Gruss KayHH
     
  15. Datschi

    Datschi Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    08.11.04
    Beiträge:
    417
    Das klingt nach nem logischen Grund für das gute Abschneiden der Skandinavischen Länder bei den ja allseits bekannten Bildungsstudien. Ich meine natürlich die allgemeine Herangehensweise, nicht aber das System, mit dem die armen Schüler da arbeiten müssen.

    Bei mir in der Oberstufe gab es lediglich einen Lehrer, der nen Mac benutzt hat. Sonst niemand, außer mir, soweit ich weiß.

    Der Datschi
     
  16. m00gy

    m00gy Gast

    @Datschi
    ich denke, das könnte EIN Grund für das bessere Abschneiden sein. Der Hauptgrund ist meines Erachtens der bessere Lehrer/Schüler Schlüssel. Machen wir uns bezüglich der Bildungsdiskussion in unserem Land doch nichts vor: Computer hin oder her - mit 36 Schülern in einer Klasse kann man keinen Unterricht machen, der alle erreicht. Ob mit oder ohne Computer.

    @a-maze
    Genau da sehe ich das (bisherige) Problem der Apple-Rechner in den Schulen:

    a) viele Schulsoftware gibt es nicht für den Mac (obwohl es teilweise sooo einfach wäre, die Flash-Lernsoftware statt nur für Windows auch für den Mac bereitzustellen)

    b) Die Eltern haben durchaus Recht mit der Forderung, dass Schüler das System, was sie aller Wahrscheinlichkeit nach im Berufsleben werden bedienen müssen (Windows) auch in der Schule einsetzen.

    Mir scheint aber, dass die nun vorhandene Windows-Kompatibilität die "Macs in der Schule"-Diskussion wieder ein bisschen neu entfacht hat, dann nun hat man mit Macs tatsächlich die Möglichkeit, Mac OS, Windows und Linux zu lernen - und, einem Gymnasium sicherlich angemessen, auch zu vergleichen.
     
  17. a-maze

    a-maze Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    330
    Das wird sicherlich ein Grund mit sein, ja!
    Der Finanzielle Rahmen des Bildungssystem ist einfach überhaupt nicht vergleichbar mit Deutschland. Was man nämlich sagen muss zu der Vorgehensweise (zumindest an dieser Schule)...Jeder Schüler muss einen Eigenanteil für den Laptop von 2000 dkr (ca. 270 €) zahlen um ihn nutzen zu können. Selbst wenn ein Elternteil/ Schüler dieses Geld nicht ganz aufbringen kann, wird gesehen inwiefern man sie finanziell Unterstüzen kann.
    Wir reden hier nämlich nicht von einer Privatschule, sondern von einem normalen, staatlichen Gymnasium!
    Die ersten 3 Jahre wird es dann sozusagen gleast, um dann danach vollkommen in deinen Besitz überzugehen.
     
  18. m00gy

    m00gy Gast

    Und da stehen wir wieder vor dem alten Problem: In good old germany werden lustig zentrale Prüfungen und Qualitätssiegel für individuelle Förderung und weiterer Mummpitz eingeführt (und teuer bezahlt) und man könnte so viel verbessern, wenn das Geld DIRKET in die Schulen bzw. die Schaffung neuer Lehrerstellen gesteckt werden würde.

    Aber das ist dann eine politische Diskussion, die so hier wohl nichts verloren hat und auch nicht intendiert war...
     
  19. Crunshinut

    Crunshinut Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.454
    Leider war eine 100% treffende Antwort nicht dabei. Wir haben mehrere Poolräume, die allerdings fast alle mit DOSen besetzt sind. Allerdings stehen in unserer Kreativabteilung diverse Macs herum und fast alle unserer IT Professoren arbeiten unter anderem mit Macs (Zwei sogar ausschliesslich)
     
  20. strocatam

    strocatam deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    651
    An meiner Schule gab es soweit ich weiß nur einen einzigen Lehrer, der nen iBook nutzte, und mich natürlich.

    Wir hatten 3 IT-Räume, allesamt mit Dosen und WinXP bestückt, von den Serverproblemen will ich gar nicht reden... (AS/400)

    Bei uns war die Nutzung von Notebooks freiwillig.
     

Diese Seite empfehlen