1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

MacPro - Wie verteile ich die HD´s sinnvoll ?

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von hwschroeder, 10.12.08.

  1. hwschroeder

    hwschroeder Lambertine

    Dabei seit:
    06.09.06
    Beiträge:
    698
    Hallo und Guten Tag,
    ich habe heute einmal ein etwas komplexeres Thema mit meinem MacPro (8x 2.8 - 4GB RAM) und den 4 internen SATA II HD´s. Die Geschwindigkeiten habe ich mit AJA System Test im Durchschnitt gemessen. Jeweils in den Bays sind:
    1. Hitachi 1TB - 650MB lokales Time Maschine Backup, 350MB für Netzwerkbackups - Geschwindigkeit ca. 70MB/sec
    2. Samsung 500GB (501LJ) - 80MB/sec - WinData
    3. Samsung 500GB (501LJ) - 55MB/sec - Mac HD
    4. WD 500GB - 45MB/sec - Datenablage
    Die Platten sind alle so 3/4 voll, auf der WinData liegen nur *.pvm von Parallels 4.
    Meine Anwendung ist MacOS und immer 2 Parallels Maschinen (XP + Vista X64).
    Ich dachte, wenn ich die VM´s auf eine eigene Platte lege, müsste ich ja die beste Performance haben, aber
    • wieso sind die 2 baugleichen Samung HD´s unterschiedlich schnell
    • kann ich das Windows Schreiben/Lesen optimieren?
    Beim normalen Arbeiten habe ich
    • 4 Prozessoren, 2GB RAM für MacOS
    • 2 Prozessoren, 1GB RAM für XP
    • 2 Prozessoren, 1GB RAM für Vista X64
    Als Optimierung habe ich mir überlegt
    1. Bay: Samsung als Raid 0
    2. Bay: Samsung als Raid 0
    und die PVM Dateien dann unter /documents/parallels in meinen Home-Ordner zu legen.

    Bringt mir das was? Hat einer andere / bessere Optimierungsmöglichkeiten?
    Vielen Dank im Voraus.
     
  2. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    Dir ist schon klar, dass die Wahrscheinlichkeit eines Ausfalls bei Einsatz von RAID0 doppelt so hoch ist?
     
  3. mscsnoopy

    mscsnoopy Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    12.11.07
    Beiträge:
    338
    Ich würde vermuten, dass die unterschiedlichen Geschwindigkeiten zumindest zum Teil am Dateisystem liegen.

    Was genau willst du denn erreichen? Dass du schneller Dateien hin- und herschieben kannst? Oder ruckelt es bei Betrieb der zwei VMs? Wenn es ruckelt, würde ich mehr RAM einbauen, 1GB für Vista ist in meinen Augen zu wenig.

    Gruß
    Marcel
     
  4. hwschroeder

    hwschroeder Lambertine

    Dabei seit:
    06.09.06
    Beiträge:
    698
    ;) Natürlich ist mir das klar. Ausfall- und Datensicherheit sind durch entsprechende Backup Strategieen abgedeckt. Es geht mir rein um die Performance.

    o_O Beide HD´s sind MacHFS+ journaled. Es handelt sich um virtuelle Maschinen, nicht um native Windows-Anwendungen.
    Sobald alle 3 Systeme laufen (OS X + 2x VM) gibt´s eigentlich keine Probleme. Nur dauert das laden ewig lange und das Kopieren von Dateien zwischen den VM´s oder WIN -> Mac dauert gefühlt ewig.
    Wenn Vista z.B. 2GB auf den Mac schreibt, kann ich in XP fast vergessen, mir da 2GB vom Mac zu kopieren.
     
  5. mscsnoopy

    mscsnoopy Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    12.11.07
    Beiträge:
    338
    Interessant wär ein Vergleich zw. Paralells und VMWare Fusion, bei mir läuft VMWare um einiges flotter als Paralells. Aber ich denke, dass die Geschwindigkeit an den VMs liegt - die laufen ja quasi aus einer Datei heraus, emulieren NTFS, konvertieren das dann wieder zu HFS+ und schreiben das dann noch o_O

    Hast du die Zeit / Lust, den Vergleich mit VMWare zu testen? Das würde mich wirklich sehr interessieren! :)

    Merke jedoch auch, dass das kopieren aus einer VMWare Instanz auf den Schreibtisch lange dauert.

    Wodurch jetzt der Geschwindigkeitsunterschied zwischen den Samsung Platten entsteht... evtl. war die eine HDD grad in Verwendung? Hast du den Test nochmal wiederholt?
    Wie wird getestet? Im laufenden Betrieb von einer VM Instanz oder wenn alles ruht und keinerlei Festplattenaktivität vorliegt?
     
  6. hwschroeder

    hwschroeder Lambertine

    Dabei seit:
    06.09.06
    Beiträge:
    698
    Den Test habe ich mit der 2er Version schon durchgeführt. Die Performance innerhalb der VM ist eigentlich gleich, mir gefällt Parallels aber besser :)
    Alles ruht. Keine aktiven Vorgänge, keine Indizierung oder ähnliches. Die Tests habe ich 3x laufen lassen, keine grossen Unterschiede.

    Aber zurück zum Thema :)
    Eigentlich dachte ich, die Tips gehen in die Richtung
    • Tausche die HD´s in den Bays
    • Nimm die Hitachi anstelle der Samsung als Mac HD
    • Bau Dir für dieses oder jenes ein RAID 0
    Bin aber natürlich für jeden Tip dankbar.
     
  7. hwschroeder

    hwschroeder Lambertine

    Dabei seit:
    06.09.06
    Beiträge:
    698
    :) EInmal schupps ich noch....
     

Diese Seite empfehlen