1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacPro: was kommt danach?

Dieses Thema im Forum "Gerüchteküche" wurde erstellt von jensche, 13.09.06.

  1. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    Kann mir jemand sagen, was für Prozessoren von Intel nach dem Xeon kommen?

    Was kann man da erwarten von Intel?
    Wann kommen die?
     
  2. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
  3. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    ja dann will ich den Intel Dunnington mit 45 Cores.... und 128 GB RAM....
     
  4. musiq

    musiq Gast

    Das nimmt fast geisteskranke Ausmaße. Mittlerweile gibt es den Mac Pro mit 8 (!!!) Kernen. Waskommt in Zukunft? 36 Triple Core Macro Kerne x 16 ? Wozu braucht man denn so viel Power frag ich mich?
     
  5. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Also genaugenommen "gibt" es noch keinen Acht-Core MacPro. Das ist lediglich ein eigenmächtiger Umbau von jemandem gewesen der zufällig Zugang zu Xeon-Clovertown Production Samples hatte. So wars auch mit Merom Prototypen in einem Mac mini. Erfreulich ist, daß Mac OS X mit diesen Prozessoren schon einigermaßen umgehen kann.

    Zur Frage der benötigten Rechenleistung. Bloß weil Du nicht soviel Rechenleistung benötigst, heißt das nicht, daß andere Leute damit nichts anzufangen wüßten. Wenn ich für die Medienbibliothek am Streamingserver Aufzeichnungen herrichte, dann bin ich über jede Minute dankbar die es schneller geht. Qmaster in Ehren! :)
    Gruß Pepi
     
  6. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    Also wenn man zum Beispiel Charakter Animationen in Motionbuilder oder in Maya macht, kann man nie genug haben.....also vorallem im 3D und Video Bereich.....

    wobei das Betriebssystem dass auch unterstützen muss.
     
  7. astraub

    astraub Champagner Reinette

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    2.651
    Hallo,

    früher oder später brauchst Du keine Tastatur mehr - dann unterhältst Du Dich mit einem lebensechten 3D Avatar auf einem 2 Quadratmeter grossen 3D Bildschirm .... die Frage "wofür Rechenleistung" braucht man nie zu stellen ....

    Gruss
    Andreas
     
    #7 astraub, 14.09.06
    Zuletzt bearbeitet: 14.09.06
  8. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    das stimmt, es wird immer wieder diskutiert "...für was braucht man diese Leistung" usw... das hat keinen sinn sich den Kopf darüber zu zerbrechen.

    Auf jeden fall finde ich schade das OS X kein 64 Bit System ist. Noch nicht. ich habe zum Beispiel die neuste Maya Version. die ist optimiert für 64Bit... aber nur auf PC... :mad:
     
  9. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Wie Jensche schon schrieb. Diese Frage stellte man sich schon, als ich noch auf dem Atari herumkloppte. Und als ich mit meinem 286er mit satten 16 Mhz und 1 MB RAM glaubte, das Ende der Fahnenstange sei erreicht, kam der 386er und dann auch noch ein 486er (SX/DX). Man fragte sich damals "Wofür braucht man überhaupt soviel Rechenpower?" "Wer braucht mehr als 1 MB Speicher? Doch sicher nur große Serversysteme." :-D
     
  10. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    OT: Geht das eigentlich nur mir so, dass ich da immer Clowntown lese?

    Und damit es so richtig tief OT wird... wie heisst eigentlich diese Zirkusmusik, die glaube ich auch immer bei den Simpsons kommt?
     
  11. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Schlimmer, Du schreibst es auch noch! :-D
    Gruß Pepi
     
  12. Gogul

    Gogul Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    21.05.04
    Beiträge:
    372
    ?!
     
  13. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    hehe... OS X könnte 64Bit... Jedoch selber lauft der Finder und das GUI usw. mit 32 Bit. Zudem gibts für viele Programme Cinema 4D und Maya 8 eine 64 Bit Version... Warum denn nicht für OS X... weils vielleicht nicht geht mit OS X?!

    Auf jedem Fall stellte Intel ihre neuen zukunftspläne vor:
    http://www.mactechnews.de/index.php?id=14563

    Bin gepannt wie schnell die Mac Pros so Ende nächstes jahr sind...
     
  14. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.252
    MacOS X 10.4 hat eine 64Bit Umgebung, allerdings nur für UNIX Applikationen, so daß man nur X11 Applikationen als 64Bit Programme umsetzen kann. Allgemeiner 64Bit Support für alle FrameWorks (Cocoa, Carbon, ...) soll erst mit MacOS X 10.5 kommen.
    Das IDF-Geschwaffel von Intel sollte man mit Vorsicht genießen, das betrifft vorallem Ankündigungen die mehr als 1 Jahr in die zukunft reichen. Intel benutzt die IDF vornehmlich zur Verbreitung von FUD. Später stellt sich dann meistens heraus, daß ein Großteil der angekündigten Produkte später oder gar nicht auf den Markt kommen. Siehe Heise News-Archiv o.ä.
     
  15. newman

    newman Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    02.06.05
    Beiträge:
    1.436
    In 2006 lieferte Intel gerne mal VOR den angekündigten Terminen. Vielleicht sollte man ERST abwarten ob Verzögerungen/Cancellations eintreten, EHE man kritisiert.

    Wäre jedenfalls guter Stil.
     

Diese Seite empfehlen