1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. In diesem Bereich findet ihr Tutorials und Reviews. Die Forenrechte zur Erstellung neuer Themen sind hier eingeschränkt, da Problemdiskussionen bitte in den übrigen Forenbereichen auf Apfeltalk zu führen sind. Wer ein Tutorial oder Review einstellen möchte, kann im Unterforum "Einreichung neuer Tutorials" ein neues Thema erstellen. Die Moderatoren verschieben den Beitrag dann in den passenden Bereich.
    Information ausblenden

MacMini - Ups and Downs!

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tutorials" wurde erstellt von sv3r, 14.05.07.

  1. sv3r

    sv3r Gast

    Hi,

    bin schon seit ein paar Monaten Besitzer eines MacMini. Kurz zur Set-Up:

    MacMini:

    1.66Ghz Duo
    1 GB Ram
    60 GB Festplatte
    Bluetooth Mouse and Tasta (Apple)
    19'' NoName TFT
    2.1 Logitech System

    Soo, nunja, ich habe mir damals einen MacMini gekauft um mich an Mac zu gewöhnen und zu testen ob ich überhaupt dafür "gemacht" bin. Diese Konfiguration schien mir als Ideal für mich, da es einen kostengünstigen Einstieg in die Mac-Welt geboten hat.

    Die ersten Tage mit dem neuen Mac vergingen und ich war mich vorerst sicher: Ich werde kein Fan von Macs im Allgemeinen. Er lief einige Zeit mit WinXP, doch das war auch nichs, da mich das ständige einstellen der Tasta und Maus genervt haben, also Win von der Platte wieder runter. Einige Wochen lief mein Mac unscheinbar nebenbei; surfen und E-Mails nebenbei, ein paar Kontakte gepflegt und so weiter. Die Daten nach und nach draufgehauen, Musik gekauft und auf den Mac geschmissen, und als Hobbyfotograph meine 14578 Bilder raufgehauen (man muss wissen ich fotografiere jeden scheiss und sammel bilder versch. art). Abends wurden DVDs geschaut, Musik gehört, Präsentationen für meine Mac-Verrückte-Schule (eigentl. jeder Lehrer hat ein MacBook und unsere Informatik-Räume sind voll mit iMacs). Dazu ist vllt diese Links:

    http://www.mehrmedien.de/
    http://www.kanaldeckel.org/
    http://www.osgo.ks.he.schule.de/
    http://www.medienwerkstatt-kassel.de/

    1: ein Mac-Jünger und Lehrer (er hat sich in NY seinen MBP "weihen" lassen oder so) :)
    2: eine Mac-Jüngerin und Lehrerin (zufällig auch meine LK-Lehrerin)
    bei ihr haben wir oft DVDs über ihr MBP geschaut
    3: unsere Schule
    4: Warum wir eigentlich die Macs haben, wenn mans so will

    5 steht da nicht, aber mein Tutor ist ebenfalls begeisterter Mac User un das schon seit Jahren, wenn nicht Jahrzehnten

    Najo die Monate vergingen so...

    Fällt euch was auf?

    Bei mir hats lange gedauert:

    Ich hatte keine Probleme. Administrative Aktionen verliefen gegen Null. Ich musste nichs machen, bis auf das was ich wirklich wollte oder musste (Musik, DVD, Fotos, Hausaufgaben, etc...).
    Ich denke hierraus rührt meine anfängliche Skepzis gegenüber meinem Mac. Ich war es gewohnt irgendwelche Win Probleme zu lösen, den PC aufzuräumen, die Reg sauber zu machen, usw... Nichts von all dem. Einfach die Remote FB nehmen, Trailer reinziehen, Mucke hören, Word aufmachen: schreiben, speichern, drucken. Ich denke ich kam mir irgendwie überflüssig vor, weil zum ersten Mal mein kleiner Mac machte was ich wollte, ohne zicken, ohne das ich auch nur einen Finger krumm machen musste.
    Ich habe dadurch natürlich viel viel mehr Freizeit bekommen, die ich nun endlich mal effektiv nutzen kann und nicht mal wieder im Sommer ein WE übern WinPC sitze und ihn flott machen muss. Endlich macht ein Betriebssystem genau das was es soll: Laufen...

    Also nun ja, nun steht vllt auch bald ein MB in meinem Zimmer und mein MacMini muss bestimmt weichen, aber ich werde ihn gerne wieder anschalten falls das MB irgendein Pröblemchen haben sollte, was hier aber auch keine hofft - ich zumindest nicht.

    Also gut, das war mein kleiner Erfahrungsbericht zu meinem MacMini. Ich habe mich hier aus Prinzip nicht auf irgendwelche Benchmarks oder Extrem-Test bezogen, weil dies für mich nicht zutrifft; mir reicht es wenn mein iPhoto und die darin 14578 enthaltenen Fotos für meine Verhältnisse flott da ist wenn ichs brauche. Achja ich habe mir auch direkt mal ein kleines Album schicken lassen, so eine Art Best-Of-Me und es sieht klasse aus.

    So ich denke nun reicht es... ich muss ja noch andere Dinge tun. Und was? Genau Musik hören und ein Buch lesen :)

    Lieben Gruß,

    ein zufriedener MacMini Besitzer (stolz hört sich immer so übertrieben an...)
     
    Phil o'Soph und notranked gefällt das.

Diese Seite empfehlen