1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacMini und 3D Design?

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von robb, 07.01.06.

  1. robb

    robb Meraner

    Dabei seit:
    31.07.05
    Beiträge:
    224
    nabend,

    ich habe hier einen macmini (den kleinen) mit 512mb ram. ich hab mir jetzt 1gb bestellt und weiß aus meinem betrieb, dass somit dann z.b. photoshop relativ gut läuft.

    wie sieht es mit programmen wie cinema 4d aus? ist ein macmini mit 1gb ram in der lage, einigermaßen angenehm(flüssig) mit den programmen zu arbeiten?

    vielleicht macht es ja jemand mit dem mini und kann mir ein kleines review dazu geben.

    grüße

    robb
     
  2. LaK

    LaK Reinette Coulon

    Dabei seit:
    30.03.05
    Beiträge:
    953
    Ich kann dir da leider keine spezifische Info geben.
    Nur denke ich dass für so ein 3D-Programm zu wenig Grafikspeicher vorhanden ist.
    (Den Photoshop nicht so explizit nutzt)

    Ich denke du solltest es auf jeden Fall versuchen, nicht dass du mich da falsch verstehst! Dass heißt falls du jemanden weißt der dir das Programm mal so testweise leihen könnte.
    Ich denke ein aktueller 20" iMac sollte aber auf jeden Fall reichen!
     
  3. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.481
    relativ ist relativ.
    Wenn du keine großen Ansprüche hast,geht es gerade noch so.
    Grafikleistung und RAM ist durch nichts zu ersetzen.
     
  4. robb

    robb Meraner

    Dabei seit:
    31.07.05
    Beiträge:
    224
    also ich hab noch so gut wie keine ahnung vom 3d design und wollte mich auch nur ganz verbindlich ein wenig einarbeiten, also denke ich, dass sich meine ansprüche wirklich in grenzen halten werden ;)
     
  5. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    Ich weiss es nicht wie es mit Cinema aussieht, ich kenns nur bei Maya:

    wichtig ist vorallem die Prozessorleistung.....vorallem fürs Rendern. Sonst wartest du lange.... RAM ind VRAM ist gut für die Darstellung....also genug RAM ist nie falsch.

    ich arbeite auf meinem PB 1.67 Ghz mit Maya. und das geht. Renderings mache ich auf dem G5 Dual.....

    Aber zum testen kannst es mal probieren.
     
  6. Megaguru

    Megaguru Gast

    mal so ganz dumm off topic gefragt: was macht man denn dann mit den erstellten 3d-modellen? wozu sind die gut? o_O überseh ich da was?
     
  7. robb

    robb Meraner

    Dabei seit:
    31.07.05
    Beiträge:
    224
    wen meinst du denn jetzt? mich?
    wenn dem so ist: weiß ich noch nicht genau, vielleicht einfach mal ein paar gegenstände nachmodellieren, oder sowas in der richtung.
     
  8. Megaguru

    Megaguru Gast

    ja, aber wenn man dann so einen gegenstand nachmodelliert hat, was macht man dann damit? macht man das um ihn anderen leuten besser vorführen zu können? oder um ihn selbst besser begutachten zu können (für entwürfe?)? mir leuchtet einfach nicht ein, wozu leute verdammt viel geld für ein 3d programm ausgeben..... mich würde ja das auch mal reizen, aber nur als spielerei.... ;)

    na gut, einen zweck sehe ich schon: trickfilme wie findet nemo oder ice age kann man damit machen... aber macht ihr alle trickfilme? ;)
     
  9. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    Für die Postproduktion (Kino, Werbung, Visualisierungen) oder Games....
    Momentan werden wir in sachen werbung nur so zugeschossen von irrealen
    bildwelten, in der ueberhaupt niemand mehr sagen kann, ob was echt gedreht
    wurde o. im nachhinein reingesetzt wurde. schau dir mal die bravia-lcd-werbung
    von sony an, mit den 100.000 bunten baellen, die durch san-francisko huepfen
    an, ...die wurden real gedreht...kein 3d...obwohl es vom aufwand her viel
    leichter gewaesen waere.

    Aktueller Werbespot von Audi / 3d o. echt ...laesst nicht sagen.
    Ritter Sport / Packshots am Ende des Commercials / 3d o. echt ...laesst nicht
    sagen. ->>3d
    Bacardi-Werbung mit den Eisbrocken -> 3d.
    Minicooper / Bmw -> 5% Realdreh, bei denen werden teilweise die Werbespots schon gedreht, ohne Auto, weil die Herstellung hinterherhaengt.
    Die vielen Kino-Filme in denen 3d software benutzt wird muss ich nicht aufzählen.

    Heutzutage wird sehr viel in 3d gemacht. Natürlich immer in Kombination mit Compositing (Shake, After Effects....) Praktisch nie alleine nur 3D, Ausser volle Animationsfilme....


    Wenns dich interessiert kauf dir doch ne Studenten version....Cinema ist eine gute Software für den Beginn in 3D....man hat schnell erfolgserlebnisse....Maya, 3d studio Max usw. sind schon "frustrierender".
     
  10. Megaguru

    Megaguru Gast

    ahh, da hast du recht. ich hätte nicht gedacht, dass o viele hier was mit werbung, etc.. machen ;).

    wie dem auch sei: was kostet denn die studenten version von c4d?
     
  11. genazvali

    genazvali Gast

    Ich mache ein bisschen 3d Modding mit nem iMac G3 mit 500 mhz und 8 mb graka ;)
    Naja. ich halts noch aus .. hihi..

    für ein filmchen braucht es schon um die 8 stunden.. kommt drauf an ob ich modifikationen anschlate und wie aufwändig es ist..
     
  12. robb

    robb Meraner

    Dabei seit:
    31.07.05
    Beiträge:
    224
    gut ich denke da ist mein kleiner mini, dann doch um einiges leistungsfähiger ;)
    und nur noch mal zur info, kaufen werde ich das programm nicht, sondern ich bekomme die lizenz ausm büro, damit ich mich einarbeiten kann.
     
  13. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Ich muss leider sagen, dass Cinema 4D und G4 schon einige Frust-Momente bereit hält. Ab einer gewissen Komplexität wird auch die Vorschau sehr langsam und viele Polygone sind das dann noch nicht. Man muss halt tricksen. Teile in einer neuen Datei bauen, Booles auflösen, alles ausblenden, was man gerade nicht braucht. Wenn man dann nicht weiß, was einzelne Parameter genau machen und für jede Kleinigkeit einen Ausschnitt rendern muss, eine zeitaufreibende Angelegenheit.
     
  14. suspects

    suspects Gast

    Viel Glück!

    Das ist der Grund meines G5 dual!
    Ich arbeite mit Lightwave bevorzugt
    3dmax 7 und bin etwas traurig über
    die Investition in den G5! Denn im
    nachhinein hätte ich nen gleich
    Leistungsfähigen Pc günstiger auch
    bekommen!
    Mein Kollege hat nen PC und der ist
    genau so gut für die hälfte der Kohle!
    Haben nen vergleichs Test gestartet
    unter gleichen vorraussetzungen!
    Sprich selbe Software, selbes Projekt
    gerendert z.B.!

    Naja, however Mac!
     
  15. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    @suspects
    Warum kaufst du dir einen Mac, wenn du 3D Max verwendest? Man kauft sich schließlich auch keinen PC für Final Cut oder Logic.
    Also ich habe einen PC zum Gamen und einen Mac zum Arbeiten. Würde ich hauptsächlich 3D machen, hätte ich vielleicht einen schnelleren PC zum Arbeiten und einen Mac mini für Internet & Co. Aber auf beiden Plattformen zu arbeiten stelle ich mir nervig vor.
    Dualcore PCs sind zwar schön billig geworden, aber was Renderings betrifft, ist der Quad sicherlich die beste Wahl und da kommt kein PC vom Preis-/Leistungsverhältnis mit.
     
  16. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    seit wann gibts den 3d smax für Mac? :p
     
  17. lodger

    lodger Normande

    Dabei seit:
    06.09.05
    Beiträge:
    578
    Kleiner Tip für 3D Einsteiger und Leute, die mal in die Welt des 3D Modelling "hereinschnüffeln" wollen: http://www.blender.org - eine ehemals kommerzielle 3D Modelling Software, die von der Community aufgekauft und unter GPL veröffentlicht wurde. Zwar keine Killerapplikation wie MAya, aber immerhin mir Game Engine und kostenlos zu haben.
     
  18. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    das ist auch neu alternative... schlussendlich kommts draufan wohin du willst, und was du dafür einsetzen möchtest (Zeit und Geld). nur zum etwas zu pröbeln nimm Blender.....oder es gibt auch die Maya Personal Learning Edition... wobei Maya anfangs sehr frustrierend sein kann..... dafür macht nach einiger Zeit (1 Jahr ;) spass......
     

Diese Seite empfehlen