1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

macht ext. Display Macbook-Grafik zu schaffen?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von nikifr, 17.09.07.

  1. nikifr

    nikifr Granny Smith

    Dabei seit:
    13.09.07
    Beiträge:
    14
    Hallo,
    ich frage mich, ob die Grafikleistung des Macbook ausreicht, um einen 22 Zoll-LCD an das Notebook anzuschließen.
    Ich schlage mich seit einiger Zeit mit der Frage rum, welchen Mac ich mir zulegen soll. Ich habe seit Jahren ein (Win-)Notebook als einzigen Rechner. Finde es großartig, damit überall hinzukönnen. Neben Internet und Office/Text sind für mich als Amateurfotograf Bilder und deren Bearbeitung sehr wichtig.
    Im Grunde stellt sich also die Frage, ob ein Macbook leistungsmäßig ausreicht (Pro ist zu teuer), oder ob ich doch mal wieder auf stationär umsatteln muss und zum 20-Zoll iMac greife.
    Mein aktuelles Notebook hat nämlich 128 MB-Onborad-Grafik. Wenn ich daran schon 19 Zoll hänge, springt der Kühler wesentlich öfter an. Wenn ich mit einem so großen Display (könnte mich notfalls auch auf 19 Zoll beschränken) auch das Macbook überfordere, arbeite ich wahrscheinlich besser mit einem iMac. Ich weiß nur nicht, ob ich mich mit dem Glossy anfreunden kann.
    Hat jemand Erfahrung mit Macbook und großem Display?Vielen Dank.
     
  2. Kira

    Kira Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    20.03.07
    Beiträge:
    370
    Der neue iMac hat ein sehr schlechtes Panel, darum würde ich ihn dir auf keinen Fall empfehlen.
    Bei Bildbearbeitung usw. denke ich dass ein MacBook wirklich ausreichend ist.
    Aber externer TFT ist schon fast Pflicht, weil das MacBook hat ja auch Glossy, dort kommen die Farben in diesem Fall auch nicht farbecht rüber ;)
    Hoffe ich konnte dir ein bisschen bei der Entscheidung helfen.
     
  3. nikifr

    nikifr Granny Smith

    Dabei seit:
    13.09.07
    Beiträge:
    14
    Vielen Dank,
    ich habe auch schon gehört, dass das LCD des 24 Zoll-Modells deutlich besser sein soll als bei der Einsteigerversion mit 20 Zoll.
    Wie kommst Du bei Deinem Macbook denn mit dem Glossy klar? Ich finde das sehr ungewohnt, aber Mac ohne Glossy gibt es ja fast nur noch beim Mini. Man kommt zur Zeit kaum drum rum.
    Hast Du einen externen Monitor angeschlossen? Hat das MB dadurch höheren Rechenbedarf?
     
  4. Kira

    Kira Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    20.03.07
    Beiträge:
    370
    Das MacBook ist praktisch so gut wie nicht zu hören, bei bearbeitungen mit Photoshop usw.
    Ich selber habe auch einen Externen Monitor dran, jedoch arbeite ich auch gerne mal am Glossy Bildschirm, habe absolut kein Problem damit, da ich nicht verrückt bin, nach "Farbechtheit"
    Als Professioneller Grafiker sollte man aber schon achten, dass man keinen iMac mit 20 Zoll erwischt, das display sollte wirklich schrecklich sein.
     
  5. dust123

    dust123 Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    13.02.05
    Beiträge:
    483
    Nein, das macht dem Grafikchip nichts aus. Dem ist es egal auf welchem Display er seine Bilder ausgibt.
     
  6. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Im Prinzip gilt genau das Gegenteil! Aber lustig, wenn du es so absolut formulierst...
     
  7. becksblau

    becksblau Starking

    Dabei seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    221
    An meinem MacBook hängt von Anfang an (Januar) ein 22" Acer TFT über den DVI-Anschluss. Keine Probleme, keine Leistungsbeschränkungen, bedingungslos zu empfehlen.

    Die Farbechtheit eines TFTs steigert sich mit dem Preis. Mir reicht mein Einsteigermodell (aktuell um die 250 EUR) völlig, mache privat aber auch keine (professionelle) Bildbearbeitung...
     
  8. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Mein Dell 2007WFP macht meinem MacBook schon zu schaffen. Ist ja die gleiche Auflösung wie bei 22". Dennoch kann man gut damit arbeiten - es fällt eben nur leicht auf.

    Ich achte schon auf Farbechtheit. Daher wäre Glossy für mich tabu. Der Dell ist aber nicht wirklich schlechter als mein 17" Eizo zuvor. Dennoch ist die ganze Kombination als einziger Rechner bzw. als Ersatz für einen Desktoprechner nicht wirklich perfekt. Da fehlt einfach Leistung...
     
  9. C64

    C64 Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    3.836
    Also ich hatte gerade zufällig auch ein 22''-Display dran und kann nur sagen - geil:p
    (wobei ich bei Photoshop das MacBook meistens dann doch höre - unabhängig vom angeschlossenen Display;) )
    Beim 20''-iMac muss ich sagen: Es kommt drauf an. Wenn du Pech hast bekommst du ein schlechtes Panel. Ich bisher nur gute Panels live gesehen. Auf Bildern im Internet hab ich aber auch schwächere Panels verbaut gesehen.
    Für Bilder ist hald wirklich ein größerer Bildschirm sehr viel besser - das MacBook ist da schon etwas klein. Der iMac hat dafür den Nachteil, dass er nicht ganz so mobil mit seinen 9 Kilo ist wie das MacBook. Aber er ist deutlich leistungstärker und hat von Haus aus ne deutlich größere Festplatte....
     
  10. nikifr

    nikifr Granny Smith

    Dabei seit:
    13.09.07
    Beiträge:
    14
    Das stimmt, aber im Moment habe ich keine Lust auf einen iMac mit glossy.:( Ich denke das ist eine Modeerscheinung, auf die Apple in absehbarer Zeit auch wieder verzichtet.
    Die Alternative ist für mich im Moment der frisch gemachte MacMini mit Core2Duo in der stärkeren Variante. Laut Datenblatt scheint er dem MacBook sehr zu ähneln. Dann einen 20 oder 22 Zoll Monitor und schon hat man einen tollen Arbeitsplatz. Ist es wirklich so? Muss man sich bei MacBook und MacMini nur zwischen mobil und nicht mobil entscheiden? Oder gibts noch andere Unterschiede?o_O
    Vielen Dank für Eure rege Teilnahme,bisher.
     

Diese Seite empfehlen