1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBookPro oder Powerbook?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von swick, 21.04.07.

  1. swick

    swick Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    24.03.06
    Beiträge:
    336
    Hallo zusammen,

    ich will mir ein neues 17" Notebook mit ab 120GB Festplatte anschaffen. Ob Powerbook oder MacBook ist mir persönlich egal, mir sind nur zwei Dinge aufgefallen, A) das Powerbook findet man nirgendwo (ich will eines mit Garantie und großer Festplatte) und B) das Powerbook ist günstiger als das MacBook. Windows brauche ich nicht.

    Zudem lasteten bis vor kurzer Zeit auf dem MacBookPro Kinderkrankheiten, sowas wäre mein Alptraum.

    Ein Apple Händler hat mir jetzt folgendes Angebot unterbreitet:

    Die Preise (besonders für die Ram und HD Aufstockung sind fair, und die des Laptops an sich?

    A) Sollte ich mir (unter Beachtung des oben genannten Wunsches) ein MacBook kaufen.
    B) Ist der Händler okay?
    C) Lohnen sich 2 GB Ram?


    Schönen sonnigen Samstag wünscht
    swick
     
  2. moeller92

    moeller92 Boskop

    Dabei seit:
    27.12.06
    Beiträge:
    208
    A) Stimmt genau
    B) Ja ist er
    C) Auf alle fälle, hab selber 2 GB, echt lohnenswert.

    Aber seit wann gibt es denn das 17er mit 2,16 GHz?? noch nie gesehen, oder liege hier grade total falsch, oder waren es bei den alten Core duos "nur" 2,16?
    weil core2duo ist schon ein unterschied den man merkt.....
    aber ich glaube ich würds mir auch für den preis bei deinen vorstellungen kaufen

    Hoffe ich konnte helfen
    MFG
     
  3. Hobbes_

    Hobbes_ Gast

    Hallo,

    Der Hauptunterschied zwischen Powerbook und den MacBooks ist der Prozessor (neben anderen Upgrades). MacBooks arbeiten mit den aktuellen Intel-Prozessoren der Macs. Die Powerbooks (ältere Genereation) noch mit PowerPC-Prozessoren.

    Ich würde eigentlich nur noch einen Mac mit den aktuellen Intel-Prozessoren kaufen, da dies die momentan ersichtliche Zukunft der Apple Computer ist.

    Bezüglich der Fragen:
    A) Ich würde zum MacBook mit Intel-Prozessor raten
    B) Ich kenne Deinen Apple-Händler nicht und kann so keine Asusage machen. Die Preise kannst du auch mal mit Apples Online-Store vergleichen, der auch refurbished Mac anbietet.
    C) Ungedingt genügend RAM. Man kann davon nie zuviel haben. Dieser Punkt ist oft wichtiger, als ein etwas schnellerer Prozessor, obwohl darauf zu selten durch den Verkäufer eingegangen wirde. 2 GB sind für das Arbeiten mit mehreren Programmen gleichzeitig eher das praktikable Minimum (soweit es finanziell drin liegt). Meistens gehe ich bei meinen Notebooks gleich von Beginn weg aufs Maximum. Dann muss ich später beim Erweitern nicht kleinere RAM-Teile gegen grössere tauschen.

    Viel Vergnügen mit dem Mac
    psc
     
  4. Jumpy

    Jumpy Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    07.01.07
    Beiträge:
    926
    Also Kinderkrankeiten sind beim Macbook Pro nicht mehr festzustllen. Hab meins seit 2 Tagen und es ist alles einfach nur super =)


    gruß Jumpy
     
  5. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    dir ist aber schon klar, das es keine neuen powerbook mehr gibt.
    sind im april 2006 ausgelaufen.

    powerbook = PPC
    macbook/macbook pro = intel

    und wenn du ein 17" book willst, wird das sicher ein mac book pro sein.
    mac book ist das kleine weiße.

    den preis den dir der macXpert gemacht hat, scheint mir ein guter zu sein.....

    also zuschlagen. refurbished mit 5 jahren garantie....
    ist IMHO eine sensation!!!!

    besser gehts nicht

    ciao
    mike
     
  6. swick

    swick Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    24.03.06
    Beiträge:
    336
    Danke für die Antworten.

    Das besagte MacBookPro hat standartmäßig eine 120GB Platte verbaut, der Händler erweitert für 99 EUR auf 160 GB, dabei geht die Apple Garantie verloren.

    Stattdessen gibt dnan der Händler die Garantie und eine verlängerte Garantie von 5 Jahren (NUR) auf die Festplatte.

    Klingt das gut?
     
  7. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    ne das klingt nicht gut.
    ich würde auf keinen fall auf die garantie verzichten.
    im gegenteil....ich würde schaun, das ich um einige euros eine 3jahresgarantie bekomme. die cancom jungs machen sowas. zahlt sich (besonders bei einem mobilen gerät) aus. applecare ist IMHO ein bissl zu teuer.

    die 120er gegen eien 160 tauschen kann AFAIK garnix.
    wozu? wegen 40 GIG?
    bei mac´s müppelt man einfach platten wie man sie braucht dazu.
    du wirst ja nicht 120 GIG ständig brauchen?
    und wenn ich meine MP3 ständig brauche, dann kauf ich mir eine daisy cutter oder 2.

    my2cents
    mike
     
  8. Hallo

    Hallo Gast

    Bei vielen neu herausgekommen Macs gibt es oft ja nur kleinere Verbesserungen wie z.B. die Erhöhung des Prozessortakts bei den G4 Modellen. Da bin ich durchaus der Meinung, dass man in Ruhe das Vorgängermodell kaufen kann, wenn es denn entsprechend günstig ist.
    Bei dem Switch vom G4 (PowerBook) zu Intel (MacBookPro) würde ich jedoch nicht mehr das ältere Gerät mit einem G4 Prozessor (PowerBook) nehmen.
     
  9. Mainzelmaennsche

    Dabei seit:
    11.08.04
    Beiträge:
    2.478
    Das wurde auch schon oft diskutiert. Wenn die Ansprüche an die Leistung nicht allzu hoch sind, das Gerät z.B. hauptsächlich für Internet oder Office genutzt wird, reicht ein PPC G3 oder G4 vollkommen aus.
    PowerBooks mit Garantie werden langsam immer seltener, es sei denn es wurde AppleCare mitgekauft (dann geht die Garantie 3 Jahre), ansonsten ist ja nur 1 Jahr drauf. Meine Gewährleistung läuft z.B. im Mai aus.
     
  10. Senior Sanchez

    Senior Sanchez Damasonrenette

    Dabei seit:
    08.09.06
    Beiträge:
    491
    Die alten 17er hatten Core Duos mit 2,16 Ghz drin, da das die damals schnellsten Core Duos waren. Somit handelt es sich auch noch um die etwa ein Jahr alte Variante.
     
  11. Cosmic7110

    Cosmic7110 Querina

    Dabei seit:
    16.04.07
    Beiträge:
    185
    beim umbau der HDD geht die apple garantie nicht verloren... nur für die festplatte das book selber fällt noch unter garantie.
     

Diese Seite empfehlen