1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Macbook vs. Macbook Pro

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von 1979mark, 19.02.07.

  1. 1979mark

    1979mark Gast

    Hi,

    dank eines ganz netten Mitgliedes ( DIRKKUEPPER ), steht zu 99% ein Macbook (pro) Kauf nichts mehr im Wege.

    Eine kurze Frage habe ich aber doch noch. Ich blicke auf der Apple Seite nicht ganz durch, worin die Unterschiede zwischen Macbook und Macbook Pro sind. Außer der Displaygröße.
    Und dem enormen Preisunterschied.

    Aber ich bin mir sicher, dass mir diese hier jemand in den nächsten Minuten beantworten wird.
    :-D
     
  2. Valou

    Valou Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    07.10.06
    Beiträge:
    479
    3 USB-Anschlüsse, Firewire 800, Bessere Blickwinkelstabilität, Grafikkarte. und noch ein bissl mehr.

    - Valou
     
  3. abulafia

    abulafia Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    01.06.06
    Beiträge:
    471
    Das Gehäuse des Pros ist etwas wertiger
     
  4. 1979mark

    1979mark Gast

    Hi,

    danke, dass ging ja wie gewohnt sehr schnell hier.

    Wann kommt denn eigentlich diese neu OSX Version raus. Ich glaube Leopard heisst die oder?

    Sollte ich diese abwarten?
     
  5. zottel@mac

    zottel@mac Klarapfel

    Dabei seit:
    02.01.07
    Beiträge:
    282
    Pro hat auch ne hintergrundbeleuchtete Tastatur, wobei die Grafikkarte den größten Unterschied darstellt.
    MBP: 128Mb oder 256Mb Ati X1600 - MB 64 Mb Intel GMA Shared Memory (der normale RAM wird als Video-RAM benutzt = schlechtere 3D Performance)!
     
  6. 1979mark

    1979mark Gast

    Eine beleuchtende Tastatur? Dass ist ja klasse, dann steht ja einem 24 Stunden Arbeitstag nichts mehr im Wege. Taugt die Beleuchtung denn auch was?
     
  7. hbex

    hbex Martini

    Dabei seit:
    22.11.06
    Beiträge:
    653
  8. 1979mark

    1979mark Gast


    Danke Dir / Euch, werde mir die themen einmal durchlesen.

    Ich hoffe es nimmt mir keiner übel, dass ich solche Anfängerfragen nochmal gestellt habe.
     
  9. $h0rTy 1893

    $h0rTy 1893 Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    09.01.07
    Beiträge:
    481
    Die MacBooks sind aus Plastik in weiß und gegen Aufpreis von 200€ in schwarz erhältlich. Die MacBooks Pro sind aus mattem Aluminium und folglich aus silbern, also Alufarben.
    Dann haben die MacBooks wie du schon weißt nur ein 13,3" Display, das MacBook Pro ist mit 15,4" und 17,1" erhältlich.
    Und der enorme Preisunterschied, den du ansprichst, kommt von der Hardwaretechnischen Ausstattung, welche eben höherwertiger ist:

    256MB oder 512MB Grafikkarte von ATI gegenüber einem einfachen Grafikbeschleunigerchip von Intel
    Teilweise mehr RAM (jedoch mindestens gleichviel)
    So weit ich weiß sind die Superdrives auch noch schneller.

    Ich kann dir nur raten dich sehr gut mit den Details auseinanderzusetzen, Preise zu vergleichen, deine Ansprüche, Wünsche und das geplante Anwendungsgebiet (mobil oder Desktopersatz, Fotos/Bilder/Filme oder Officebereich, zocken, ja oder nein) zu analysieren.
    Meiner Meinung nach sollte sowas sehr gut durchdacht sein, da es für die meisten Menschen eine "größere" Anschaffung ist, an der man auch gerne lange Freude hat.
    Also nicht einfach mal auf irgendwelche Vögel wie mich hier im Forum hören und sofort in den Laden rennen, sondern sich selber ein Bild machen, ein wenig in den verschiedenen Stores und Shops stöbern, vielleicht mal ein Gerät in Aktion beim Händler deines Vertrauens anschauen, usw.

    Ich plane z.B. auch einen Kauf (seit rund zwei Monaten). Hab mir einige Gedanken gemacht und mich unter Anderem hier informiert.

    Vielleicht helfen dir auch noch folgende Links weiter:

    http://www.mackauf.de
    http://www.macatschool.de
    http://www.macatcampus.de
    http://www.unimall.de

    Gruß $h0rTy 1893
     
  10. derive2

    derive2 Allington Pepping

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    190
    Wenn Geld keine Rolle spielt würde ich ein MacBook Pro empfehlen. Wenn du so wie ich ein armer Student bist tuts aber auch ein MacBook. :D

    Angeblich findet am 3.3.07 eine Apple Veranstaltung mit der Vorstellung von Leopard, IWork 07 und .MAC 07 statt.

    Bis dahin würde ich noch warten. Findet am 3.3. doch nichts statt kannst du eigentlich zugreifen wenn du nicht noch länger warten möchtest.

    Ich persönlich würde dir aus finanziellen Gründen zu einem Refurbished Gerät raten. In den gelangst du über den Apple Store. (Rechts unten, kleiner Link)

    Im Refurbished Store gilt allerdings Kreditkartenzwang. War zumindest anno dazumal so. Keine Ahnung ob man inzwischen schon mit Überweisung zahlen kann.
     
  11. MacBookMan

    MacBookMan Carola

    Dabei seit:
    28.07.06
    Beiträge:
    115
    Etwas ist meiner Meinung nach ein wenig untertrieben, ich hatte zuvor auch ein MacBook und von der verarbeitung her liegen da Welten zwischen den Geräten.
    Alu vs Plastik halt.
     
  12. derive2

    derive2 Allington Pepping

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    190
    Zumindest sind beim MacBook keine Dellen möglich und wenn das Book mal unsanft am Boden landet hab ich nicht 2000,- sondern nur 1000,- Schaden.
     
  13. Ephourita

    Ephourita Adams Parmäne

    Dabei seit:
    27.06.06
    Beiträge:
    1.297
    Optimal ist es wenn es gar nicht auf dem Boden landet ;)
     
  14. Bertha

    Bertha Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    24.10.06
    Beiträge:
    460
    Und: beim Pro hast Du die Wahl zwischen glossy und matt für das Display. War für mich ein Grund für das Pro. Gruss Bertha
     
  15. Nordapfel

    Nordapfel Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    756
    Bei mir ebenso.
    Ein Notebook wird von mir auch mobil genutzt (war ja mal Sinn der Sache bei Notebooks :D), und wenn ich dann ständig das spiegelnde Display habe.. nenene.. dann lieber das MBP mit mattem Display.
     
    Bertha gefällt das.
  16. $h0rTy 1893

    $h0rTy 1893 Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    09.01.07
    Beiträge:
    481

    Richtig! So wird´s mir auch gehen (sobald die (hoffentlich) neuen MBPs mit dem Leo kommen)
     
  17. 1979mark

    1979mark Gast

    Hi, ich danke erstmal allen die mir weiterhelfen möchten.
    Nun eine kurze Frage zum Beitrag von derive2.

    Ich habe auf der Internet seite von apple einmal nachgesehen. Diese refurbish geräte sehen ja vom preis her sehr atraktiv aus. Nun Frage ich mich aber, ob ich dort Nachteile habe. Sieht die Geräte b-ware oder beschädigt?
    Wie sieht es mit der Garantie aus.

    HAt jemand ein solches Gerät und kann mir mehr infos darüber geben?
     
  18. BuRni

    BuRni Gast

    Ich kann dir an dieser Stelle nur einen allgemeinen Tipp zu Notebooks geben.
    Ich hab schon alle größen durch, von 13" - 17" alles schon mal probiert, angeschaut, benutzt. (15,4" benutze ich jeden Tag :) ). Und nun bin ich zu dem Entschluss gekommen:
    Ab 15" ist nichtsmehr portabel.
    Ab 15" wird das Notebook immer mehr zum Desktop. Man kann ich leichter transportieren (viel leichter). Von zu Hause in die Schule/auf die Uni. Aber 15" stören dann einfach, weils nicht wirklich in der freien Natur verwendbar ist. Von wegen auf den Schoß und ab gehts. Ist einfach zu groß...bzw. die Fläche des Displays ist zu groß und somit "wabbelt" es etwas hin und her.

    13" ist die perfekte Größe meiner Meinung, nicht zu klein und nicht zu groß. Robust (im Sinne von: es ist schön steif:p, lässt sich nicht "verbiegen" und ist auch mit einer Hand gut zu tragen). Leicht ist es auch, und so weiter. Und das Display ist trotzdem nicht so klein wie ein 12" Display, auf dem mann dann schon genauer hinschaun muss.
    Was ich bei 13" empfehlen kann: (hab ich bei einem Freund gesehen) Docking Station und einen großen Bildschirm dran, wenn man Photoshop benutzen will oder ein bisschen spielen(CS 1.6 und Quake 3 lassen Grüßen ;) ). Und auch Dokumente schreiben, surfen ist auf einem großen Bildschirm angenehmer.
    So, jetzt isses raus.:-D
     
  19. musiq

    musiq Gast

    Stelle fest, dass hier die meisten den Pro in den Himmel loben. Man sollte nicht vergessen. Bei allen 3 USB-Anschlüssen (Hallo, es ist ein Notebook), "wertigerem Gehäuse... ein MBP fängt mit 15 Zoll an und endet mit brachialen 17. Für Zuhause ideal, aber für unterwegs eindeutig zu groß. 13,3 ist ideal. Nicht zu klein und nicht groß. Widescreen. Und das weisse Gehäuse ist einfach das Wiedererkennungsmerkmal bei Apple, was sich von den anderen unterscheidet. Am Ende müssen auch die MBP-User ein weisses Firewire-Kabel, USB, etc anschließen. Auch die Apple Mäuse sind im weiss. Ja sogar die Apple Remote und der Stromadapter. Also wer alles aus einem Guß haben möchte (Designtechnisch) sollte vorher nachdenken.

    Ja und die Dellen. Wie toll. ein MBP mit Dellen.
     
  20. AH18

    AH18 Roter Delicious

    Dabei seit:
    11.02.07
    Beiträge:
    91
    N'abend!
    Also falls du dich noch nicht entschieden hast, gebe ich auch meinen Senf dazu:
    ich stehe/stand auch vor der Entscheidung.
    Macbook +:
    -Preis -Akkulaufzeit
    -Größe/Gewicht

    Macbook Pro +:
    -Displaygröße
    -Design


    Technisch spricht nur die Grafikkarte für das MBP. Die brauchste aber nur, wenn grafisch anspruchsvolle Programme nutzt oder gar selbst mit Grafik zu tun hast. Auch Spiele machen ein MBP erforderlich. In allen anderen Fällen sollte das MB ausreichen (das mit 2GHz hat auch das Superdrive!)

    Zum Refurb-Store: die Geräte sind meist ehem. "Dienstfahrzeuge". Sie sind komplett getestet, aufpoliert und wieder eingepackt (in braune Kartons). Du erhälst die Garantie wie bei einem normalen MB/MBP.

    Zu Leopard: wenn du nicht unbedingt eins brauchst: warte. Ansonsten kannst du auch ruhig jetzt kaufen. Beim letzten OS X Wechsel gab es ein 6-Monats-Kreis, in dem jeder Käufer des alten OS (fast) kostenlos ein Upgrade auf's neue OS bekam.
     

Diese Seite empfehlen