1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook und LimeliteSolo Beatprogramm

Dieses Thema im Forum "Andere Software" wurde erstellt von P.G., 08.11.06.

  1. P.G.

    P.G. Carola

    Dabei seit:
    18.05.06
    Beiträge:
    108
    Hallo!

    Ich habe ein Problem mit dem o.g. Programm und meinem MacBook. Es handelt sich um den Beateditor LimeliteSolo von Native Instruments und zwar um eine abgespeckte Version der Audio-Zeitschrift KEYS. Ich habe das Programm installiert und es startet problemlos. Die Sache ist nun, dass es eine Anzeige für die CPU auslastung integriert hat, die, sobald ich ein Loop laufen lasse, sofort auf fast 100% springt und vorher schon bei ca.90% ist. Es erklingen dann nur noch zerstückelte Sounds :-c ... Ein Blick auf die Aktivitätsanzeige zeigt dann, dass der Prozessor wirklich die ganze Zeit an der oberen Belastungsgrenze ist.

    Das interessante ist, dass ich das selbe Programm (ist übrigens sehr gut und zu empfehlen) auch für Windows habe und auf meiner Windows Partition auf dem MacBook installiert habe. Dort läuft es problemlos.

    Liegt das o.g. Problem etwa an Rosetta oder täusche ich mich? Es wäre super wenn einer von euch einen Tip hätte, wie ich das Programm zum laufen kriege, benutze es nähmlich sehr gerne. :)

    Naja, Vielen Dank schonmal! P.G.
     
  2. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Ich schätze mal, dass es an Rosetta liegt - Limelite Solo ist ja auch nicht mehr das jüngste (und auch sehr ressourcenhungrig!)...
     
  3. P.G.

    P.G. Carola

    Dabei seit:
    18.05.06
    Beiträge:
    108
    Hm, benutzt du es denn auch noch? Ich hänge wirklich sehr dran...! Oder kennst du eine gute Alternative?

    Danke P.G.
     
  4. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Nee, der ist eingemottet. Hatte ich eine Weile unter Windows am Laufen. Aber so toll die Sounds auch waren - diese besch* Recording-Funktion (die NI in seinen Standalones noch nie richtig hingekriegt hat) hat mir den letzten Nerv geraubt. Ich hatte irgendwann keine Lust mehr, hinterher die aufgezeichneten WAV-Dateien noch mit einem Editor passend zu schneiden.

    Mittlerweile haben wir im Studio Battery2 & Kontakt und programmieren die Beats wieder schön traditionell mit 'ner Cubase Drumspur!

    *J*
     

Diese Seite empfehlen