1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

MacBook startet nicht mehr

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von ben2609, 28.01.07.

  1. ben2609

    ben2609 Alkmene

    Dabei seit:
    05.07.06
    Beiträge:
    32
    moin leute!

    mein MacBook startet nicht mehr. wenn ich es einschalte blitzt das display kurz auf und die powerlampe leuchtet permanent. es scheint so, dass die festplatte anlaufen würde, aber dann passiert nichts mehr. schwarzer bildschirm und nichts weiter.
    "num" auf der tastatur leutchtet auch nicht, wenn man es drückt. kann auch keine osx cd zum booten einlegen, weil die sich nicht reinschieben lässt. vermutlich, weil das cd laufwerk auch keinen strom bekommt. pram reset usw usf haben auch keine wirkung. akku war auch schon draußen und nur mit netzteil probiert. brachte auch keinen erfolg. start knopf 5 sekunden lang drücken half auch nix.
    hat jemand ne idee, was ich noch machen könnte?

    als ich muss das jetzt noch sagen: ich hatte das gerät gerade mal 2 tage wieder seit der letzten (dritten) reperatur. es wurden bereits das logicboard, die heatsink, das inverter assy, das display, das topcase und das keyboard gewechselt. ich liebe meinen mac, aber ich verzweifel schon ein bisschen gerade. weiss jemand, ob man nach so vielen reperaturen mal anspruch auf nen neugerät hat? oder zumindest ein leihgerät bekommt? denn: ich hab das MacBook seit sechs Monaten und davon war es drei Monate in Reperatur......

    ben
     
  2. kabra

    kabra Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.10.06
    Beiträge:
    441
    Also so wie Du das schilderst klingt das doch so als müsste es ein weiteres Mal in die Reparatur. Eine "Ferndiagnose" will ich da erst gar nicht wagen.

    Aber das wäre dann ja die mittlerweile vierte Reparatur. Da würde ich doch zu einer Rückgabe tendieren.

    Ich hoffe, dass Du trotzdem noch nicht das Vertrauen in die MacBooks im allgemeinen verloren hast. Obwohl ich das ein bißchen verstehen könnte nach Deinen Erfahrungen.

    Viele aufmunternde Grüße!
     
  3. ben2609

    ben2609 Alkmene

    Dabei seit:
    05.07.06
    Beiträge:
    32
    nein! ich werde NIE MEHR einen windows rechner besitzen, keine angst! ;)

    aber ich habe da noch nen problem wegen rückgabe: ich habe den AB getauscht und den alten bei ebay verkauft....da muss ich wohl den originalen wieder besorgen und einnauen oder wie läuft das?

    grüße ben
     
  4. kabra

    kabra Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.10.06
    Beiträge:
    441
    Entschuldige meine Begriffsstutzigkeit, aber was ist "AB"?

    Hat Dein MacBook einen integrierten Anrufbeantworter? Wow! ;)

    Ich weiß es echt nicht! Sag' mal bitte.
     
  5. iKnow

    iKnow Empire

    Dabei seit:
    06.01.07
    Beiträge:
    84
    Arbeitsspeicher ?

    Wenn ja denke ich nicht , dass du den Originalen nochmal besorgen musst nur um dein Gerät ersetzt zu bekommen .

    Alle Angaben wie immer ohne Gewehr.
     
  6. kabra

    kabra Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.10.06
    Beiträge:
    441
    *an den Kopf fass* NATÜRLICH! Das ich da nicht drauf gekommen bin.

    In meinem Sprachgebrauch heißt das "RAM" und soweit kann ich sonntags nicht assoziieren.

    Aber danke dafür! :)

    Und nicht schießen, bitte (mit dem Gewehr meine ich)! ;)
     
  7. ben2609

    ben2609 Alkmene

    Dabei seit:
    05.07.06
    Beiträge:
    32
    oh ja sorry! ram natürlich! das liegt am whiskey in rauhen mengen von gestern...und am frust (ein bisschen zumindest...;)

    dachte mir das mit dem ram schon fast. aber hab noch ne idee: ich werde einfach mal mit einem speicherriegel starten. vielleicht gehts dann.....

    ben
     
  8. TreoFrank

    TreoFrank Gloster

    Dabei seit:
    30.05.06
    Beiträge:
    61
    ich hatte genau das gleiche Problem wie Du (MacBook startet nicht mehr, identische Symptome). Mein AppleServiceProvider hat dann das LogicBoard und den RAM getauscht.

    Dann lief es wieder (ziemlich genau vier Wochen, aber das ist eine andere Geschichte...). Apple schickt mir nun ein neues MacBook.

    Viel Erfolg!

    - Frank -
     
  9. ben2609

    ben2609 Alkmene

    Dabei seit:
    05.07.06
    Beiträge:
    32
    @frank: wieviele reperaturen hattest du, bis die dir nen neues geschickt haben?

    nochma logicboard? oh je! aber was muss das muss.....

    ram ausgebaut und wieder ein und mal mit einem gestartet. tut sich nix....

    weiss jemand, wie ich an meine daten komme? kann ich die fp einfach in nen externes gehäuse einbauen und dann draufzugreifen?
     
  10. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923
    Ein Tipp von mir: ruf die Apple Hotline an und bitte darum, ein Neugerät zu bekommen. Ich hatte mal ein MBP Core Duo und habe im Austausch ein MBP Core2Duo bekommen. Zuvor wurde 3 mal das LogicBoard getauscht bei Gravis, ohne das der Fehler behoben werden konnte. Ich musste dann einfach die Reparaturbelege per E-Mail an den Applemitarbeiter schicken und er hat mich dann zurückgerufen und mir das Austauschgerät angeboten.
     
  11. abulafia

    abulafia Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    01.06.06
    Beiträge:
    471
    Hallo,

    habe auch gerade so ein Austausch im Gange. Ich habe die EMail nicht ganz verstanden, aber so wie ich sie verstanden habe, kommt erst das neue Notebook und dann kommt noch einmal eine Spedition und holt das alte ab. Kann das jemand bestätigen? Wenn dem so ist, kannst Du ja den neuen Ram aus dem neuen Book ausbauen und in das alte packen.

    G.

    abulafia
     
  12. abulafia

    abulafia Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    01.06.06
    Beiträge:
    471
    noch was. Ich habe mein Notebook im AppleStore gekauft. Nach mehreren Reparaturversuchen verschiedener Fehler habe ich dann direkt dem AppleStore per EMail geschrieben wie ich die Lage sehe und dass ich doch gerne ein neues Notebook hätte. Ich war sehr überrascht, dass ich sofort eine positive Antwort bekommen habe. Ich fand den Kontakt um einiges angenehmer als den AppleSupport, der mich eigentlich immer nur zu Gravis und Konsorten schicken wollte. Bin sowieso sehr enttäuscht von dem AppleSupport.
    Also, den Austauschwunsch gleich an den Store richten, wenn Du das Notebook dort gekauft hast.

    Bekommt man beim MacBook eigentlich dann auch schon ein c2d im Austausch? Bei meinem Apple Account sehe ich nur einen c1d "bestellt". Mir ist der Prozessor eigentlich egal, doch gehe ich davon aus dass in der 2 Rev. noch ein paar Bugs gefixt wurden und dass ich dann hoffentlich mit dem Notebook arbeiten kann ohne ständig zum Aple Händler rennen zu müssen.

    G.

    abulafia
     
  13. ben2609

    ben2609 Alkmene

    Dabei seit:
    05.07.06
    Beiträge:
    32
    hab mal wo gelesen, dass das mit nem austausch erst geht , wenn drei mal versucht wurde das GLEICHE problem zu beheben. wenn das problem dann immer noch besteht bekommt man nen neuen.........

    @abulafia: wenn es so läuft wär das ja perfekt!

    EDIT: hab das MacBook bei macatcampus gekauft. nicht im apple store.
     
  14. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923
    @abulafia: Bei mir war es so, dass erst das alte Gerät abgeholt wurde und dann überprüft wurde, ob alles dabei war (Netzteil usw.) und erst als dieser Vorgang abgeschlossen war, habe ich das neue zugeschickt bekommen. Das ist wohl die normale Vorgehensweise.
    @ben2609: Ruf doch einfach mal an. Schaden kann es nicht.
     
  15. abulafia

    abulafia Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    01.06.06
    Beiträge:
    471
    mit diesem 3 mal den gleichen Fehler ist wohl eher ein moderner Mythos. Nach dem deutschen Gesetz hast Du im Rahmen der Gewährleistung eigentlich sofortigen Anspruch auf ein neues Gerät, falls Dein Notebook kaputt ist. Also Du hast eher gesagt ein Rücktrittsrecht, was ja de facto dem Umtausch zum neuen Gerät überwiegt. Dieses kann der Händler soweit ich weiß ausschlagen, wenn das für ihn unzumutbar ist oder die Relationen nicht stimmen. Im Fall von Apple sollte das Recht wohl eher auf Deiner Seite liegen, da es für Apple wahrscheinlich kaum ein Unterschied ist, ob Du ein neues Logicboard bekommst oder ob in China halt ein Notenook mehr vom Band fallen muss. Es ist nur die Frage, ob Du dein Recht ohne Richter geltend machen kannst. Du bist wohl eher auf das Gutwill Deines Händlers angewiesen. Ich hatte nur zweimal den gleichen Fehler, es ging aber viel bei der Reparatur schief und ich hatte alle Serienfehler. Zudem konnte ich der Dame vom AppleStore klar machen, das ich das Notebook benötige und ich mich nicht auf ein ewiges Katz- und Mausspiel mit dem AppleService einlassen kann.
     
  16. abulafia

    abulafia Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    01.06.06
    Beiträge:
    471
    Grenzwertige Vorgehensweise meiner Meinung nach. Mal schauen. Mein Notebook ist laut meinem AppleStore Account am 7Feb. bei mir. Sieht alles so aus wie bei der ersten Bestellung. Kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass die das Notebook in Amsterdam noch mal abfangen, wenn ich mein altes nicht schnell genug zurückgeschickt habe. Es wurde schon mal mein Netzteil ausgetauscht. Da habe ich ein neues Netzteil geschickt bekommen und sollte das alte dem UPS Mann geben, wenn er mir das nächste mal über den Weg läuft.
     
  17. TreoFrank

    TreoFrank Gloster

    Dabei seit:
    30.05.06
    Beiträge:
    61
    Hallo,

    bei mir war es nicht dreimal der gleiche Fehler:

    0. MacBook im AppleStore gekauft (06/2007)
    1. Netzteil getauscht - Apple
    2. Logicboard und RAM getauscht (MB fror häufig und nicht reproduzierbar ein) - AppleServiceProvider
    3. LogicBoard und RAM getauscht (MB ließ sicht nicht mehr starten, siehe oben) - AppleServiceProvider

    Und nun wird der Akku nicht mehr erkannt und der Lüfter läuft ständig auf voller Drehzahl. Habe dann mit dem AppleStore telefoniert und FREUNDLICH um Austausch gebeten.

    Mein neues MacBook C2D ist nun vorgestern in China rausgegangen (habe bisher noch ein CD). Das alte MacBook wird auf Apple-Kosten von TNT abgeholt, wenn das neue MB da ist und keine Macken hat (habe ich mit Apple so vereinbart).

    Meines Erachtens muß es also keineswegs dreimal der gleiche Fehler sein. Man sollte nur nicht mit dem Vorsatz "Nun sag ich denen mal die Meinung" herangehen, sondern nett und freundlich diskutieren (aber nachdrücklich).

    Gruß, Frank
     

Diese Seite empfehlen