1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

MacBook Probleme

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von berryloui, 20.06.06.

  1. berryloui

    berryloui Boskop

    Dabei seit:
    18.05.06
    Beiträge:
    207
    Moin,

    habe leider ein paar Probleme mit meinem MacBook.
    Benutze es nun seit 3 Wochen und es treten immer häufiger Fehler auf.

    Problem1: Kernel Panic
    In den 3 Wochen hatte ich mit Sicherheit bei mittelmäßiger Nutzung des MacBooks 5-10 Kernel Panic's. Ich bin zwar Windows-Switcher aber ich denke für einen Mac ist dies nicht normal oder?

    Nach Neustart (wegen des KP) des MacBooks erhalte ich die Information, dass Mac OS X unterwartet beenden worden ist. Wenn ich dann aber auf "Bericht ansehen" klicke geschieht nichts ... ist das normal?

    Problem2: Bildschirm bleibt aus
    Wenn ich das MacBook zuklappe und somit in den Ruhezustand versetze passiert es ab und zu, dass der Bildschirm nicht mehr angeht beim aufklappen. Man hört zwar, dass das MacBook läuft aber der Bildschirm bleibt schwarz. Dieses Phänomen ist bisher so 3-5 Mal aufgetreten.



    Problem3: MuhMuh
    Gestern hat mein MacBook auch noch zu muhen angefangen. Trotz niedriger/mittelmäßiger Temperaturen und wenig CPU Auslastung (Laut CoreDuo Temp 55 Grad) ist irgendein Lüfter ständig im 2-Sekunden-Takt kurz angesprungen. Das Muhen war daraufhin nicht mehr wegzubekommen. Ich habe alle Prozesse die uU viel CPU ziehen beendet und das MacBook an einen kühleren Ort getragen. Es hat sich nichts gatan. (CoreDuo Temp hat mir eine Auslastung von 0-10% gezeigt) Als ich es dann zugeklappt habe und wieder aufklappen wollte hatte ich wieder das Problem, dass der Bildschirm schwarz blieb.
    Zusätzlich fingen alle Lüfter an zu drehen und das MacBook wurde immer lauter. Ungefähr so, wie wenn ich den dnetc Client starte um die CPU richtig auszulasten. Mir blieb dann nur ein Neustart über den On/Off Schalter übrig.


    Problem4: Akkulaufzeit
    Am Anfang als ich das MacBook neu hatte habe ich den Akku kalibriert. In Coconut Battery wurde mir eine Batteriekapazität von ca. 5180maH angezeigt. Mittlerweile ist dieser Wert nurnoch bei ca. 4850maH. Ist das normal?
    Wie sieht die Kapazität bei euch aus?


    Ich wollte mich nun auch schon an den Apple Support wenden und bin vorhin stundenlang auf apple.com rumgesurft (Im Support Bereich) und konnte keine Telefonnummer oder eine andere Kontaktmöglichkeit finden. Nur blöde Do-It-Yourself Anleitungen zu Standard-Problemen. Das MacBook ist nicht einmal in der Produktliste zu finden. Ich kann nur das MacBook Pro finden.
    Gebe ich rechts meine Seriennummer ein erhalte ich nur die Information dass die Garantie für mein Produkt noch gültig ist und ich einen CareProtection Plan abschließen kann.
    Bin ich zu blöd?
    Wie siehts überhaupt mit meinen Daten aus wenn ich das MacBook einschicken muss?
    Muss ich Angst haben, dass Apple die Festplatte platt macht und sollte deshalb alles sichern?


    Vielen Dank für eure Hilfe.
     
  2. moornebel

    moornebel Pomme Miel

    Dabei seit:
    13.04.04
    Beiträge:
    1.488
    Aaaaaalso:

    Die KPs kommen mit grösster Wahrscheinlichkeit von schlechtem/defektem RAM. Testweise anderen RAM verwenden, falls möglich.

    "Bericht absenden" geht nur, wenn der Rechner fertig gestartet ist und die Netzwerkverbindung (ADSL) steht. Sonst geschieht nix.

    Wenn man das Book zuklappt und dann gleich wieder auf, kann es zu den beschriebenen Problemen kommen. Einen anderen Grund wüsste ich nicht.

    Muhen soll ein Feature sein ;) . Meins muht auch, ich trag's aber mit Fassung.

    Die Batteriekapazität kann sich noch ändern. Sie war bei mir gestern auch so tief unten, heute war sie höher, als zu Beginn. Warte noch ein paar Zyklen.

    Kundensupport gibt's ab Apple-Homepage nach max. 2. Klicks: erst ganz oben "Support", dann ganz unten "Kontakt".

    Die Daten musst Du vorab sichern. Sie sind mit annähernd 100%iger Sicherheit nicht mehr drauf nach einer Reparatur.

    Gruss
    moornebel
     
  3. Juuro

    Juuro Schafnase

    Dabei seit:
    07.11.05
    Beiträge:
    2.255
    Das mit den Kernel Panics ist auf jeden Fall nicht normal.

    Normalerweise sollte man da schon einen bericht lesen können!

    Das mit dem Bildschirm ist mir mit meinem MacBook Pro auch schon ab und an passiert, aber wenn man etwas länger wartet ging er dann eigentlich immer an.

    Das mit dem Muhen ist anscheinend normal. Komisch ist nur, dass du das nimmer wegbekommen hast, indem du die CPU-Auslastung heruntergefahren hast.

    Also mein Akku ist ca. 2 Wochen alt und hat laut System Profiler noch 5397 mAh. Beobachte das mal. Vielleicht verhält sich der Akku auch seltsam, also hält zum beispiel nimmer so lange wie in OS X angezeigt wird. Vielleicht gibt es beim MacBook auch paar defekte Akkus.

    Also die Telefonnummer von Technischen Support von Apple, findest du zum Beispiel hier: http://www.apple.com/de/contact/
    Aber auch in den FAQ des Support-Bereichs....

    Viel Glück!! :)
     
  4. domian

    domian Lambertine

    Dabei seit:
    23.05.06
    Beiträge:
    695
  5. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    kernel panic´s sind schlimm.
    kommt zu 90% von defekter hardware.
    wenn du also kein grausliches USB teil an deinem book stecken hast.....
    dann wird es wohl der ram oder das book selbst sein.
    schon mal die "hardwaretest" geschichte mit der DVD versucht?
     
  6. wooz

    wooz Gast

    Stimme ich dir zu.

    Stimme ich dir nicht zu!
    Ich komme aus der Linux / BSD Welt und es passiert auch bei Softwareproblemen die etwas tiefer ins System eingreifen.
    Z.B. wenn du den Kernel oder was an den Kernel Modulen geändert hast.
    Also könnte es z.b. nach einer aktualisierung passieren.
    Oder nach Installationen...

    Oder auch durch defekte Hardware, aber nicht zu 90% ;)
     
  7. berryloui

    berryloui Boskop

    Dabei seit:
    18.05.06
    Beiträge:
    207
    Danke erstmal für eure Hilfe!

    Den Hardwaretest von CD aus habe ich durchgeführt. Es wurde kein Fehler gefunden.
    Da es ja evtl auch ein Softwareproblem sein könnte ... wäre es sinnvoll alles platt zu machen?
    Also formatieren wie ich es von meinem Windows PC gewohnt war?
     
  8. wooz

    wooz Gast

    Hast du denn was ander Software geändert?
    Neue Programme installiert?

    Sonst würde ich sagen einfach mal neu installieren, dann sollte das Problem behoben sein.
     
  9. Woelfle

    Woelfle Ingrid Marie

    Dabei seit:
    17.12.05
    Beiträge:
    272
    Wie sieht es denn mit dem Ram aus? Hast du selber neuen eingebaut, oder handelt es sich noch um den Original-Ram von Apple?
     
  10. berryloui

    berryloui Boskop

    Dabei seit:
    18.05.06
    Beiträge:
    207
    das MacBook ist noch völlig in Originalkonfiguration. Ich hab kein Ram oder eine HD eingebaut oder anderweitig daran rumgeschraubt.

    Neben des Software und Betriebssystem Updates habe ich bisher eigentlich recht wenig installiert.
    Zum größten Teil Gimmicks und Tools wie SmackBook und LightSaber, Coconut, CoreDuoTemp, etc. ;)
    Dann Treiber für meine EOS 350D. Treiber für meine externe Soundkarte von M-Audio, Photoshop Trial. Das wars eigentlich schon. Dürfte eigentlich nichts dabei sein mit dem ich das System zerschießen kann, oder?
     
  11. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    hmmm...also wenn der hardwaretest was findet, hat das teil mit sicherheit einen fehler.
    wenn er nichts findet, heißt das nicht, das es keinen fehler gibt.

    wenn dir das platt machen nix ausmacht, würde ich das durchziehen.
    könnte mir aber gut vorstellen, das das book trotzdem einn "hecht" hat.

    also ich will nicht über prozente disskutieren.
    ich komme nicht aus der linux welt sondern von der mac welt und verdiene damit meine kohle.
    das schon seit 1992. das mit den 90% war ernst gemeint.
    wobei es ja nicht immer die kiste selbst sein muss.
    aber das habe ich schon erwähnt.

    my2cents
    mike
     
  12. DIE_KUH

    DIE_KUH Alkmene

    Dabei seit:
    28.05.06
    Beiträge:
    35
    Dazu mal eine Frage: Wie macht man besagten Hardwaretest? So wie ich das bisher mitbekommen habe, soll eine Hardwaretest-CD zum Lieferumfang gehören, aber bei mir kam das MacBook nur mit den beiden MacOS-CDs. Gibt es da besondere Bootoptionen? Habe das nirgends dokumentiert gefunden.
     
  13. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    alt taste beim booten von orginal DVD drücken.
    dann kannst du den hardwaretest auswählen.
     
  14. DIE_KUH

    DIE_KUH Alkmene

    Dabei seit:
    28.05.06
    Beiträge:
    35
    Argh, ich habe bloss Alttaste beim Booten ausprobiert, nicht aber nach der Auswahl... danke!
     
  15. marcozingel

    marcozingel Cox Pomona

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.477
  16. OhDaeSu

    OhDaeSu Gast

    Macbook Störungen

    Hi,
    habe mir nen Macbook gekauft und andauernd schmiert es mir ab. Ich habe alles noch in Originalkonfiguration gelassen. Auch an der Hardware habe ich nichts geändert.
    Es treten zB folgende Probleme auf:
    Wenn ich den Papierkorb leeren möchte, dann erscheint das Fenster zum Leeren aber nichts passiert. Ich kann den Vorgang dann auch nicht mehr stoppen oder gar das Fenster wieder schließen.Wenn ich dann versuche den Finder neu zu starten funzt gar nichts mehr. Das Problem tritt aber eher selten auf.
    Wenn ich einen Videoclip via VLC Player abspielen möchte kommt es oftmals vor, dass der gute Player einfach gar nicht mehr reagiert. Dann hilft nur noch sofort beenden.
    Es kommt auch öfter mal vor, dass das Book nicht runterfahren möchte.
    Würde mich über Ratschläge und Tipps sehr freuen.
    Thx
     
  17. OhDaeSu

    OhDaeSu Gast

    Ich nochmal,
    gerade eben ist er mir schon wieder abgeschmiert. Dabei wollte ich nur mal das Adressbuch öffnen und hatte sonst nichts weiter als Firefox geöffnet.
    Es war nichts mehr zu machen. Ich musste den Rechner neu starten. Mir ist aufgefallen, dass das Book mich nicht mal über den Absturz aufmerksam macht. Also es öffnet sich kein Fehlerprotokoll in dem ich nachvollziehen könnte woran es liegt.
    Das kann doch nicht normal sein oder ? Ich dachte wenn ich mir ein Mac hole bin ich auf der sicheren Seite was Abstürze betrifft.:mad:o_O:-c
     
  18. newman

    newman Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    02.06.05
    Beiträge:
    1.436
    Irgend etwas stimmt mit deinem Book nicht, denn Macs schmieren nicht einfach mal so ab. Es kann durchaus mal vorkommen dass sich ein fehlerhaftes Programm beendet, aber dass sich der Rechner aufhängt hat echten Seltenheitswert. Ich arbeite nun seit mehreren Jahren täglich mit mehreren Macs und mir ist das so weit ich mich erinnere nur ein Mal bei einer sehr frühen Parallels Beta passiert. Da gab es eine Kernel Panic und die wurde auch angezeigt.

    Ich würde an deiner Stelle umgehend den Apple Service anrufen und die Probleme schildern, bzw. deinen Händler kontakten.
     
  19. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    ACK
     
  20. mac@engelthal

    mac@engelthal Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    15.03.07
    Beiträge:
    388
    :( Mein(e) MacBook(s) machen auch massive Probleme - ich sitze gerade vor dem 6. Austauschgerät. Immer der selbe Mist - ein Displayschaden (horizontale Streifen). Ich mag Apple, aber ich weiß langsam nicht mehr weiter. Dieses MacBook hier (schwarz - die anderen waren weiß) hat wieder dieses Problem (horizontale Streifen) :-c :mad:
     

Diese Seite empfehlen