1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook-Probleme beseitigt?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von newmäci, 01.03.07.

  1. newmäci

    newmäci Stechapfel

    Dabei seit:
    27.05.06
    Beiträge:
    160
    hallo!
    man konnte in den letzten monaten viel über probleme bei macbooks lesen (heißlaufende lüfter, verfärbungen, laute geräusche). bestehen diese probleme noch? hat apple sie beseitigt?
    ich würde mir gerne ein macbook zulegen, ratet ihr mir zum kauf?
    danke im vorraus für die antworten.
     
  2. Hagbag

    Hagbag Starking

    Dabei seit:
    09.10.06
    Beiträge:
    217
    Hallo,

    um es so zu sagen: in meinem Fall und auch bei einigen anderen Macbook-Besitzern wurde Apple seinem eigenen Anspruch an die Qualität der Produkte nicht gerecht.

    Mein Mabook hatte mit dem "Random Shutdown Syndrom" zu kämpfen. Das ging wohl vielen anderen Nutzern auch so. Desweiteren flackert seit einer Weile das Display des Macbooks, sobald ich es aus dem Ruhezustand aufwecke. Das Flackern dauert ca. 2 Minuten und ist dann weg. Als drittes ist noch anzumerken, dass die Helligkeit meines Displays seit dem Kauf stark abgenommen hat.

    Andere Probleme, die es mit dem Macbook gibt, kann man ja auf diversen Seiten nachschlagen.

    Sicher haben die meisten User keine Probleme mit ihrem Macbooks. Die große Anzahl der Macbook-User mit Problemen und auch meine eigenen Erfahrungen lassen mich zu folgendem Schluss kommen:
    Warte lieber ab. Oder kauf das Macbook und freue Dich über das klasse Gerät, wundere Dich aber nicht, wenn es relativ bald mal in die Reparatur muss. Beides ist möglich.

    Achja, informiere Dich vorher schon mal, wo in Deiner Nähe ein zuverlässiger Apple Service Point ist.

    Schöne Grüße
     
  3. helge

    helge Pomme Miel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    1.475
    Soweit ich weiß (soweit ich es den Foren entnehmen kann), sind die MacBooks mit Core 2 Duo - Prozessor in Ordnung.
    Zum Thema Verfärbungen kann ich sagen, dass diese selbst bei meinem alten MacBook nicht aufgetreten sind (noch Core Duo, vom Juli 2006, bin nicht Raucher).
     
  4. newmäci

    newmäci Stechapfel

    Dabei seit:
    27.05.06
    Beiträge:
    160
    das läßt mich vorsichtig werden... es ist also glücksache ob mein neuer mac okay ist falls er nur einen core duo-prozessor hat...
     
    #4 newmäci, 01.03.07
    Zuletzt bearbeitet: 01.03.07
  5. Hagbag

    Hagbag Starking

    Dabei seit:
    09.10.06
    Beiträge:
    217
    Also ich habe ein Macbook Core Duo.
    Die Macbooks Core 2 Duo sollen, so sagt man, zuverlässiger sein. Das wäre schön.

    Meine Erfahrung ist leider, dass Apple die Fehler auch nicht zugibt. Und falls doch, dann erst, nachdem sich tausende User monatelang mit dem Problem herumgeschlagen haben (siehe Random Shutdown).

    Ist meine ganz persönliche Meinung. Bis auf die zwei Probleme bin ich auch sehr angetan vom Macbook. Aber zwei solch gravierende Probleme in so kurzer Zeit (und das bei offentlich einigen Kunden) sind für mich zwei Probleme zu viel.
     
  6. iPunkt

    iPunkt Meraner

    Dabei seit:
    26.09.06
    Beiträge:
    225
    Also ich hab meins im September 06 gekauft und es läuft wunderbar. Ich habe weder nen lauten Lüfter noch Shutdown Probleme noch verfärbungen.. alles läuft so wie ich es erwartet und gehofft hatte :)
     
  7. RobMac

    RobMac Jamba

    Dabei seit:
    15.08.06
    Beiträge:
    56
    Ich habe ein MacBook vom Juli 2006. Keinerlei Probleme. Im Gegenteil: das beste Stück Hardware, was ich je besessen habe. Spätestens jetzt solltest du beruhigt zuschlagen. Und falls doch Probleme - einfach umtauschen!
     
  8. escalator

    escalator Gast

    Meinem Gefühl nach kommen / kamen diese Fehler bei den Macbooks nicht häufiger vor, als Probleme bei anderen Herstellern auch auftreten im Vergleich zu der abgesetzten Stückzahl.

    Wenn man überlegt - stell Dir vor es gäbe ein "Asus - Notebookuserforum" und jeder User würde dort seine Wehwehchen posten und die ganze Welt hätte jedes dort beschriebene Problem abrufbereit auf dem Bildschirm durch dieses Forum. Dann würde man auch den subjektiven Eindruck bekommen, die Dinger würden alle nur kaputt gehen und nix aushalten bzw. voller Macken sein. Und meiner Erfahrung nach kommen technische Probleme bei den "allewelt-"Herstellern aus dem PC Sektor mindestens so häufig vor. Schlimmstes / traurigstes Beispiel: Gericom *duck*

    Meiner Meinung nach: Kaufen! und Spaß damit haben...wenn was sein sollte, wird es eben umgetauscht. Und die bekannten Probleme treten generell auf jeden Fall noch während der Garantiezeit auf ;)
     
  9. newmäci

    newmäci Stechapfel

    Dabei seit:
    27.05.06
    Beiträge:
    160
    danke für die kommentare. die letzten beiden animieren mich richtig für den kauf. das macbook ist auch wirklich ein wunderschönes teil...
    gibt es eigentlich probleme beim umstieg von powerpc auf intel was software betrifft:
    zb. habe ich toast 7.0.1, läuft das ohne probleme auf intel?
    wie ist es mit druckertreiber, ich habe einen 4 jahre alten hp-drucker, muß ich umständlich neue druckertreiber installieren?
     
  10. Baumkänguruh

    Baumkänguruh Langelandapfel

    Dabei seit:
    19.06.06
    Beiträge:
    2.674
    Ich besitze kein Macbook, sondern ein MBP der 1.Generation und habe bisher keinerlei Probleme gehabt. Ich glaube das Risiko eines Defekts bzw. Mangels der neuen Modelle ist nicht höher als beim Kauf eines ,,normalen" Notebooks. Wenn Leute Probleme mit ihrem Macbook haben machen sie das i.d.R. in diversen Foren publik, ein Großteil ist jedoch -so denke ich- zufrieden und ist still :D
     
  11. Baumkänguruh

    Baumkänguruh Langelandapfel

    Dabei seit:
    19.06.06
    Beiträge:
    2.674
    Mein Beitrag sollte dich jetzt auch animieren :)
     
  12. Hagbag

    Hagbag Starking

    Dabei seit:
    09.10.06
    Beiträge:
    217
    Daran, dass sich alle in Foren so lautstark beschwert haben (z.B. beim RSS), ist aber Apple zumindest mitschuldig. Hätten Sie von Anfang an das Problem als ebensolches anerkannt, anstatt es zu verschleiern, dann hätten sich auch nicht so viele Leute im Forum beschwert und verzweifelt nach Hilfe gesucht. Informationen gab es von Apple keine. Selbst die Mitarbeiter in der ASPs waren aufgeschmissen. Politik des Aussitzens nennt man das meiner Meinung nach.
    Das Schlimmste war allerdings der Umgang mit der Reparatur. Man musste teilweise Wochen auf Ersatzteile warten, Austauschgeräte wurden nur unter Androhung rechtlicher Schritte herausgegeben. Kundenservice ist etwas anderes. Vor allem bessert es sich offensichtlich nicht: Wegen des Display-Flackerns muss ich das Macbook wieder auf unbestimmte Zeit beim ASP lassen.

    Wie gesagt: Das Macbook ist ein tolles Gerät, solange es keine Defekte hat.

    (jetzt zerreißt mich bitte nicht wegen meiner Meinung, wir sind hier schließlich nicht bei mactechnews.de) :-D
     
  13. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Wir haben zwei MacBooks, die beide super sind: Core Duo und Core 2 Duo. Keine Ahnung, was die anderen zu jammern haben.
     
  14. freshy

    freshy Macoun

    Dabei seit:
    19.11.06
    Beiträge:
    122
    Hatte auch zuvor ein wenig Bedenken. Bei den Core Duos soll es wohl häufiger vorgekommen sein, dass diese "Kinderkrankheiten" hatten. Ich habe selbst ein Core 2 Duo und kann nach knapp 6 Monaten sagen, dass ich rundum zufrieden bin. Alles funktioniert noch wie am ersten Tag.
     
  15. helge

    helge Pomme Miel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    1.475
    Apple verkauft keine Core Duo MacBooks mehr. Jetzt gibt's nur noch die guten Core 2 Duo
     
  16. joern

    joern Querina

    Dabei seit:
    06.08.04
    Beiträge:
    180
    Ich hatte Anfangs auch Probleme mit dem Lüfter. Er sprang sehr schnell an...schon beim Surfen. Die Hitze des Prozessors stieg auch immer sehr schnell an. Beim schauen einer DVD war es störend.

    Ich sage störend, da sich das Problem plötzlich behoben hat. Ich kann nicht sagen, ob es wirklich daran gelegen hat, aber nun ist mein Core 2 Duo MacBook (das kleine schwarze) sehr leise. Schon leiser als ein iBook.

    Ich habe in meinem mail Programm ca. 2500 Mails gehabt. Die habe ich alle gelöscht. Danach war Ruhe. Man hat nun schon Schwierigkeiten es überhaupt zu hören. Keine Ahnung ob es daran lag...aber vielleicht hilft es ja anderen Usern weiter.

    Manchmal gibt es doch schon sehr merkwürdige Lösungen.........
     

Diese Seite empfehlen