1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

MacBook Pro Wärmeleitpaste

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von kybdf2, 09.05.06.

  1. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923
    Hallo zusammen,

    heute war ich mal bei Gravis und habe mich mit einem Techniker unter anderem über das Problem mit dem Fiepen unterhalten. Er erzählte mir, dass es daran liegt, dass eine Leitpaste bei der Produktion zu dick auftgetragen wurde und bei der Reparatur würde diese wieder zum Teil abgenommen. Habt ihr da auch schon was von gehört?

    Nach ein bisschen googlen fand ich DAS!
    Hier direkt die zu dem Thread gehörenden Bilder

    Auch Seite 2 beachten!
    Das finde ich ja mal ziemlich heftig. Jetzt fange ich mich an zu wundern, warum bis jetzt noch keins von den Teilen abgeraucht ist. In dem anderen Forum steht, dass zu viel Wärmeleitpaste dazu führt, dass sich die Komponenten eher noch überhitzen, anstatt vernünftig gekühlt zu werden.
    Also sollten diese Infos wirklich stimmen, fände ich das bei dem hohen Preis skandalös.
     
  2. cyberchriss

    cyberchriss Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    07.04.06
    Beiträge:
    339
    Es hat sich anscheinend immer noch nicht bei allen Hardware-Herstellern rumgesprochen wozu die Wärmeleitpaste da ist (spreche da aus eigener Erfahrung)
    "Abrauchen" wird ein Gerät wegen zu viel Wärmeleitpaste wohl nicht, aber die hohe Hitzeentwicklung dürfte sich nachteilig auf alle nahen Komponenten auswirken.
    Bleibt nur zu hoffen, dass Apple seinen Technikern schnellstens eine korrekte Anweisung zum Thema "Auftragen der Wärmeleitpaste" gibt :/
     
  3. AcidDemon

    AcidDemon Gast

    Es gibt bereits eine korrigierte Anweisung für die Apple Techniker was das korrekte Auftragen (Menge) der Wärmeleitpaste betrifft.

    Bei den neuer produzierten MBP sollte diese "viel hilft viel" Geschichte mit der Wärmeleitpaste auch der Vergangenheit angehören.
     
  4. AcidDemon

    AcidDemon Gast

    Aber um nochmal einen Punkt der ursprünglichen Frage aufzugreifen, die Wärmeleitpaste hat nichts, aber auch garnichts mit dem Fiepen zu tun.
    Sie führt lediglich dazu, dass die Hitze deutlich schlechter abgeführt werden kann.
     
  5. smb

    smb Raisin Rouge

    Dabei seit:
    27.08.05
    Beiträge:
    1.171
    und die Hitze verursacht Fiepsen in meinem Kopf…
     
  6. hotdamn

    hotdamn Gast

    Gibt's hierzu schon etwas offizielles?
     
  7. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Sieht ja echt grausam aus :oops: Da ja kaum ein MBP´ler seine Gewährleistung auf Spiel setzt um zu überprüfen ob an seiner CPU auch so rumgepfuscht worden ist... bleibt es wohl dem legetinierten AppleTechMech. überlassen den Schlonz wegzukratzen.

    - Ein kleiner Hint der VRChina: Wir lassen nichts anbraten! - ;)
    … und das Fiepen und Piepsen sind HF- Botschaften zur Bewußtseinsmanipulation…
     
  8. RoG5

    RoG5 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    19.11.04
    Beiträge:
    706
    Meins hat zum 2. Mal (siehe hier: http://www.apfeltalk.de/forum/problem-nagelneuem-mbp-t36848.html?highlight=RoG5) ein neues Mutterbord der Revision D erhalten - geändert hat sich gar nichts - was das Apple wohl kostet... Es wird heiss wie zuvor, fiept munter weiter und der Deckel ist und bleibt schräg. Nun tauscht's Apple allerdings aus. Ich bin 'mal gespannt, was dann nicht so ist wie es sein sollte...

    Gruss RoG5
     
  9. SirHenry

    SirHenry Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    329
    Ich hoffe doch mal, dass Apple die "fiependen" MBPs mal irgendwie reparieren lässt, sonst wär das für viele Nutzer echt blöd...
     
  10. RoG5

    RoG5 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    19.11.04
    Beiträge:
    706
    @SirHenry

    Apple hat das in der Vergangenheit nicht getan (siehe G5 freeze), es würde mich wundern, wenn die ihre Taktik änderten. Es bleibt uns Apple-Nutzern offenbar nichts anderes übrig als uns hartnäckig zu beschweren und nicht hinzunehmen, wenn versucht wird, uns mit einer "billigen" Ausrede abzuwimmeln. Immerhin heisst das Gerät PRO und kostet auch entsprechend, da kann man schon etwas erwarten, oder? Und die "90d-Vollümfänglich-Glücklich-Mach-Service" nach dem Kauf sind genau dazu da, uns zu wehren und ein Produkt zu erhalten, das unseren Vorstellungen und Ansprüchen genügt. Das ist meine Meinung in der Sache.

    Gruss RoG5
     
  11. smb

    smb Raisin Rouge

    Dabei seit:
    27.08.05
    Beiträge:
    1.171
    ich werde das bei meinem Händler des Vertrauens machen + lassen - Fotos inklusive…
     
  12. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923
    Hab meins jetzt zu Gravis gebracht, allerdings wegen einem anderen Problem. Aber so wies aussieht, muss auch in dem Fall das Logicboard getauscht werden und die meinten, die würden das Pastenproblem auch direkt beheben. Bin mal gespannt...
     
  13. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Bei Gravis ist ja in letzter Zeit ziemlich viel los ;) Austauschbörse…

    - Mein MBP brät mir die Oberschenkel!
    - Kein Problem. Wir haben da eins das hat son schönes Hintergrundzwitschern und einen Kunden der immer kalte Beine hat. Das würden wir austauschen.
    - Super, kann ich mir das Zwitschern vorher anhören?
    - Sicher! Die neuen iPod´s sind gerade eben eingetroffen.
     
  14. beetlefrosch

    beetlefrosch Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    25.04.06
    Beiträge:
    733
    Und was würdest Du vorschlagen zu unternehmen? Bei mir sind von den 90 Tagen zwar erst 15 um, aber man sollte doch was machen. Muss ich mich da direkt an Apple wenden oder eher an meinen Händler?
     
  15. pixel

    pixel Gast

    Wenn Du bei einem Online-Händler bestellt hast, dann hast Du jetzt Pech, denn dort hattest Du ein 14 tätiges Rückgaberecht, welches jetzt abgelaufen ist(entscheidend ist das Lieferdatum). Du kannst es nun zur Reparatur einschicken, vielleicht erhältst Du mit etwas Verhandlungsgeschick auch ein Austauschgerät. Geld zurück wird schwierig, ist aber nicht unmöglich. Der Druck der User ist groß, es ist kein Einzelfall.

    Ich persönlich find es nicht akzeptabel, dass an einem neuen Gerät rumgekratzt werden soll, mit fraglichem Ergebnis. Ich glaube nicht das Apple momentan eine gute Lösung anbieten kann, deshalb ging mein Gerät auch zurück. Ich warte auf die wirklich neuen MacBook Pros. Hoffentlich sind dann die Kinderkrankheiten raus.
     
  16. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Anspruch verpflichtet. Mich wundert es nur dass so viele Käufer sich beständig von den Supportern vertrösten lassen. Öfters mal zu Garvis oder Artverwandten zu pilgern ist bestimmt nicht von Nachteil aber unter diesen, doch häufig vorkommenden Umständen, eine Unzumutbarkeit. Wieviele Macianer wird es derzeit mit diesen Problemen geben? … und die sind nicht "normal", auch nicht durch überzogene Markengläubigkeit zu verharmlosen.

    notPC ist: Apple verpfuscht seine Hardware wie Microsoft sein Betriebssystem verpfuscht.
     
  17. Randfee

    Randfee Pomme d'or

    Dabei seit:
    28.12.04
    Beiträge:
    3.098
    hm, ich bin mir nicht sicher, dass Apple Gravis und Konsorten fuer die Reparaturen bezahlen wird, wie sieht das aus? Wenn die nicht kooperieren sollten die ganzen Kaeufer zusammen vor Gericht ziehen! Kann ja auch nicht sein, dass diese fuer die noetige Reparatur zahlen muessen!

    1. Das mit der Leitpaste scheint ja wirklich so zu sein, habe jetzt sicher 10 verschiedene offene MacBook-Mainboards gesehen und es ist wirklich ne Sauerei. Das erklaert auch die Hitze!!! Statt die Waerme abzufuehren wird sie auf der Platine verteilt... grober Unsinn!

    2. Ich bin empoert, dass solche Fehler bei Highend-Rechnern passieren. Apple scheint mitlerweile auch nur noch auf Profit aus und bei schrottigen Taiwanern fertigen zu lassen:

    3. Ich werde immer gluecklicher, mir kein MBP besorgt zu haben. Fuer die ganzen Besitzer tut mir dieses Trara leid.
     
  18. RoG5

    RoG5 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    19.11.04
    Beiträge:
    706
    @beetlefrosch:
    Apples Support unbedingt anrufen und denen das Problem/die Probleme schildern! Du bist der Kunde und du bestimmst, was du akzeptierst und was nicht. Lass dich nicht mit Sprüchen wie "das ist so" oder "das ist normal" oder "da gibt's keine andere Lösung" abspeisen. Apple soll dir einen nahe gelegenen, ausgewiesenen Apple-Kundendienst nennen, wo du das Gerät hinbringen und prüfen lassen kannst. Auch hier: bestehe auf deinen Ansprüchen, die MUESSEN das Gerät anschauen und zwar kostenlos, da du GARANTIE hast. Lass dir ALLES schriftlich bestätigen, damit du "gegen" Apple 'was in den Händen hast.
    Zugegeben, das ist mühsam, aber der einzige Weg, auf dem du zu deinem Recht und zu einer zufriedenstellenden Maschine kommst.
    Ein Tipp am Schluss: mach' denen klar, dass du Freude an der Maschine hast, aber dass das hier keine Freude macht und du das NICHT akzeptierst. Das bringt meist mehr als unfreundliche Worte.
    Viel Glück!

    Gruss RoG5
     
  19. smb

    smb Raisin Rouge

    Dabei seit:
    27.08.05
    Beiträge:
    1.171
    nein das gibt meinem Leben neben meiner Freundin, der Arbeit und allem Sinn :D

    danke Steve ich liebe dich
    nein eigentlich bin ich auf dich schlecht zu sprechen…
     
  20. RoG5

    RoG5 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    19.11.04
    Beiträge:
    706
    Ich war auch an diesem Punkt, auf die Maschine zu verzichten. Aber nun muss ich sagen, es ist bei allem Ärger ein faszinierendes Gerät, das es schon in sich hat. Ich meine, es gibt z.B. HD 1080i wieder und in den UB-Progs laufend ist es schnell, ich behaupte, sogar schneller als mein G5 SP. An einer externen 3,5"-Platte erreicht es sogar die G5 Benchmarks. Das ist für ein Notebook doch beachtlich, oder? Davon hatten wir geträumt als die Rede noch vom G5-Powerbook war, soweit ich mich erinnere. Es ist JETZT Realität.
    Wenn Apple die Probleme beim 15"er behebt - beim 17"er scheint's gelungen - dann besteht Hoffnung - ich denke, die Kunden müssen den Druck aufrecht erhalten - und zwar bei APPLE direkt, dann tut sich 'was. Aber du hast Recht: das Trara hätte nicht sein müssen.

    Gruss RoG5
     

Diese Seite empfehlen