1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook Pro USB Problem

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von kybdf2, 02.05.06.

  1. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923
    Hallo zusammen,

    ich habe ein MacBook Pro 2,0 GHz und damit folgendes Problem:

    ich habe eine externe Apple-Tastatur und Maus an USB angeschlossen. Unter Mac OS X hakt alle 1-2 Minuten die Eingabe der Tastatur kurz und die Maus bleibt für 1 Sekunde stehen und kann nicht bewegt werden. Dann funktioniert wieder alles normal bis es dann nach 1-2 Minuten wieder auftritt.
    Ich habe zudem noch mit Boot Camp Windows XP installiert und verwende dort auch die Tastatur/Maus über USB. Da geht es sogar so weit, dass nach 1-2 Minuten beides aufhört zu funktionieren und ich die Stecker ziehen und wieder reinstecken muss, damit die Geräte neu erkannt werden. Auch da funktioniert es dann nur die nächsten 1-2 Minuten und ich muss das Prozedere wiederholen.

    Das ist extrem nervig.

    Ich habe die Forumsuche benutze, aber sonst scheint keiner das Problem zu haben.
    Woran könnte es liegen? Ich vermute mal stark am Mainboard, was bei den meisten ja auch verantwortlich sein soll für dieses Fiepen (was ich erstaunlicherweise nicht habe) und in den meisten Fällen bei den Betroffenen getauscht wurde, wie man hier so liest.
    Tastatur und Maus habe ich zur Gegenprobe mal an meine DOSe angeschlossen. Da funktionieren sie einwandfrei, hätte mich sonst auch stark gewundert...

    Kann ich in dem Fall dann einfach mit dem MPB zu Gravis (hab einen bei mir in der Nähe) marschieren und die reparieren das dann? (Hatte das Teil direkt im Apple-Store bestellt). Garantie ist ja noch drauf und das ist ja eindeutig ne Fehlfunktion.

    Nachtrag: Mir ist gerade noch eingefallen, dass ich manchmal eine externe Festplatte über USB anschließe und diese unter OS X ebenfalls sehr oft auf Anhieb nicht direkt erkannt wird, sondern ich muss den Stecker mehrfach immer wieder rausziehen und wieder reinstecken, bis es irgendwann klappt. Das kann doch nicht sein, oder? Unter Windows hab ich das noch nicht getestet...
     
  2. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Stöpselst Du die Maus denn in die Buchse an der Tastatur oder direkt ans MBP? Vielleicht liefert die Tastatur ja nicht genug Strom für die Maus (pro Buchse liefert das MBP nur 500mA). Und die externe USB-Platte, die Du erwähnst, hat die ein eigenes Netzteil? Falls nicht, schließt Du die Platte mit einem Y-Kabel ans MBP an?
     
  3. bmonno

    bmonno Jamba

    Dabei seit:
    05.08.05
    Beiträge:
    57
  4. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923
    Oh das habe ich vergessen zu erwähnen: Also Maus und Tastatur schließe ich normalerweise getrennt an (das MBP hat ja genau 2 USB Anschlüsse). Wenn ich jetzt noch was zusätzlich anschließen will, wie z.B. die Platte, dann zieh ich die Maus raus und schließ die so lang an der Tastatur an und die Platte dann direkt ans Book. Für den Betrieb von Tastatur/Maus macht das keinen Unterschied, die fallen, egal wo sie angeschlossen sind, alle 1-2 Minuten aus. Die Platte hat ein eigenes Netzteil und zieht somit keinen Strom vom MacBook.
     
  5. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923
    Hab ich, macht aber keinen Unterschied.

    Ich persönlich gehe hier wirklich stark von einem Hardwareproblem aus...

    Wie ist das denn jetzt eigentlich genau mit Gravis? Kann ich da einfach mit meinem im Apple Store gekauften MBP hingehen und bekomme da Support?
     
  6. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    ... dann tipp ich auch mal auf nen Hardwaredefekt. Aber dass Gravis das tauscht, glaube ich nicht. Das muss wohl an Apple geschickt werden, frag da mal beim Support nach.
     
  7. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923
    Alles klar, da ruf ich morgen (bzw. heute, nur später ;) ) direkt mal an. Danke für die Antworten.
     
  8. CaOsKid

    CaOsKid James Grieve

    Dabei seit:
    17.01.06
    Beiträge:
    139
    versuchs doch mal mit dem neuen Update von Apple das soll einige Keyboardprobleme beseitigen...
     
  9. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923
    Danke, aber hab ich schon, siehe: http://www.apfeltalk.de/forum/p332732.html
    Hat nichts gebracht.
     
  10. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923
    Hab mich jetzt mal bei Gravis schlau gemacht: die meinten, ich könnte das einfach vorbeibringen. Hat ja von Apple aus noch Garantie und die würden die Reparatur auch durchführen. Hab ich heute hingebracht und jetzt dauert es ca. 1 Woche. Da wird wohl das Logicboard getauscht werden müssen. Ich kam mit dem Techniker auch auf das Problem mit dem Fiepen, was viele haben, zu sprechen und er erzählte mir, dass das etwas mit einer Leitpaste zu tun hätte, die bei der Herstellung zu dick aufgetragen würde und das Problem damit zu lösen wäre, von dieser Paste wieder etwas abzunehmen. Hat da jemand schonmal was von gehört? Ich habe das Problem ja nicht, aber jetzt interessiert es mich einfach mal ;)
     
  11. pixel

    pixel Gast

    Da hat der Mensch von Gravis wohl was durcheinander gebracht. Das mit der unsachgemäß aufgetragenen Wärmeleitpaste stimmt zwar (siehe hier: http://home.sc.rr.com/mixedbag/MBP/Photos.html), ich glaube aber kaum, dass das der Grund für das Whine-Geräusch ist. Der Trick mit der Wärmeleitpaste in Deinem Macbook Pro sorgt dafür, dass Dein Lüfter seltener anspringt und somit die Batterie etwas länger durchhält. Der Hacken an der Sache ist, dass die Wärme nicht mehr richtig durch die Lüfter abgeführt werden kann und sich somit das ganze Gerät aufheizt. Die Folge dessen wirst Du vielleicht erst in ein paar Jahren merken. Hitze ist für Feinelektronik und Kunststoffe nie gut. Das Whine-Problem hängt wohl mit einem fehlerhaft implementierten Energiemanagement der Intel Prozessoren zusammen.

    Ich geb mein MacBook Pro auf jeden Fall zurück und warte auf das Core 2 Duo Mac Book Pro.

    Ciao,
    Pixel
     
  12. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923
    Hab meins jetzt wieder. Man hat das Logic Board getauscht und das USB Problem ist behoben, aber dafür fiept es jetzt. :(
    Das heißt wohl in 3-4 Wochen nochmal zu Gravis und hoffen, dass dann ein Logic Board aus der neuen Baureihe eingesetzt wird.
     
  13. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923
    Zu früh gefreut. Das MBP lief für ne halbe Stunde, hat sich dann aufgehangen und jetzt lässt es sich nicht mehr einschalten.
     
  14. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923
    Habs nochmal zu Gravis gebracht und das LogicBoard wurde wieder getauscht (innerhalb von 3 Tage, alle Achtung). Jetzt läuft alles perfekt, ohne USB Probleme, ohne Aufhängen und ohne Fiepen.
     
  15. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    Weil es hier so schön reinpasst. Ich habe das Problem, dass mein MBP aus dem Ruhezustand erwacht wenn ich die USB-Maus abziehe. Gibt es dafür schon eine Lösung?
     
  16. macbike

    macbike Gast

    Das liegt in der Natur von USB.
     
  17. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923
    Das passiert bei mir auch, ist normal.
     
  18. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923
    Wieder zu früh gefreut. Das am Anfang beschriebene Problem besteht weiterhin...
     

Diese Seite empfehlen