1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook Pro: Strom fließt durch das Gehäuse

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von BriSpe, 02.09.06.

  1. BriSpe

    BriSpe Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    13.03.06
    Beiträge:
    321
    Seitdem mein MBP von der Reparatur (man glaubt es oder nicht, es waren 6 wochen) gekommen ist, spürt man jetzt, wenn man mit den fingern übers gehäuse geht ganz leichtes kribbeln, als ob da kleine hügel wären und die finger an denen hängen bleiben würden. Ganz schwer zu beschreiben. Und wenn ich die arme drauf lege kriege ich leichte stromschläge (es pickst förmlich) an den unterarminnenseiten. ist aber nur, wenn er über das netztteil läuft!
    das ist doch nicht normal, oder? hab echt keinen bock den nochmal abzugeben, aber wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben, ich glückspilz!

    hat schon jmd. was ähnliches mit seinem mbp erlebt?

    hinzukommt noch, dass seitdem der linke lautsprecher viel zu leise ist!
     
  2. sAiKo

    sAiKo Cripps Pink

    Dabei seit:
    13.01.06
    Beiträge:
    152
    Also ob das normal ist kann ich dir nicht sagen, aber ich habe das gleiche bei meinem MacBook Pro und ich hatte das auch schon bei meinem Powerbook G4.
    Ich glaube bald, dass ich besonders empfindlich in dieser Sache bin, denn mein Kumpel bemerkt davon nichts. ;)
     
  3. MacBook Pro

    MacBook Pro James Grieve

    Dabei seit:
    12.08.06
    Beiträge:
    132
    Das mit dem Strom ist bei mir haargenauso, wenn ich ihn stark beanspruche dann geht es weg. Ich hatte das gleiche bei meiner letzten dose. ;) du vorderst ihn vielleicht nicht genug
     
  4. Gogul

    Gogul Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    21.05.04
    Beiträge:
    372
    meine nachbarn haben das auch, allerdings nur an einer bestimmten steckdose! Da gibts aber n ordentlichen schlag (absulut nicht normal!)
     
  5. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Heute ist mein MBP gekommen und es kribbelt auch ganz schön, aber nicht wegen dem Strom;)
     
  6. AngOr

    AngOr Gast

    Das sind alles Metallgehäuse,.. und es hört sich so an als würde da Strom fließen, der bei Belastung geringer wird, weil die CPU etc. mehr ziehen.
    Kannst du irgendwie die Gehäuseoberfläche messen, ob da Spannung anliegt?

    AngOr
     
  7. MacBook Pro

    MacBook Pro James Grieve

    Dabei seit:
    12.08.06
    Beiträge:
    132
    na dann ich hohl gleich ma das messgerät ;)
     
  8. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Ein Tipp:

    Wenn man das Netzteil mit dem langen Kabel (und nicht mit dem kleinen Plastik-Stecker) benutzt, kribbelt es nicht mehr. Das lange Kabel verfügt nämlich über einen Schutzkontakt, über den das Gehäuse des Books geerdet ist.

    Das Problem mit dem Kribbeln gibt es übrigens, seit Apple Notebooks mit Metallgehäuse baut (PowerBook Titanium, PowerBook Alu, MBP).
     
  9. BriSpe

    BriSpe Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    13.03.06
    Beiträge:
    321
    @AngOr hab sowas leider nicht zur hand

    ich werd es dann mal an einer anderen steckdose ausprobieren
     
  10. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    [NACHTRAG]

    :oops: mein Multimeter zeigt tatsächlich einen Stromfluss von 0.1 µA
     
  11. MacBook Strom

    Seit drei Tagen habe ich mit meinem neuen MacBook Pro genau dasselbe Problem. Nur, dass ich es nicht als harmloses Kribbeln bezeichnen würde. Der Strom, der manchmal an meinen Unterarminnenseiten anliegt, ist nicht angenehm. Es stört erheblich beim Arbeiten. Wenn ich das Problem nicht löse, werde ich das schöne Teil leider zurückgeben müssen.

    Einige Aussagen hier kann ich nicht bestätigen: Das Phänomen taucht bei mir auch im Akku-Betrieb auf und ist völlig unabhängig von der CPU-Auslastung des Geräts. Folglich ist es auch egal, mit welchem Stecker ist mein Book betreibe.
    Ich habe das Teil zwei Monate und der Gehäusestrom war ja am Anfang nicht da. Also geht es auch ohne, also ist es ein Hardwarefehler und nicht eine "kleine Macke", die ich zu ertragen habe. Das Ding ist teuer genug, da kann man verlangen, keine Stromstöße zu bekommen.

    Vor fünf Minuten ist ausserdem mein linker Lautsprecher ausgefallen. Ist nun Schluss mit der Apfelherrlichkeit?

    Ich werde mich jetzt an Apple und meinen Apple-Händler wenden. Mal sehen.
     
  12. civi

    civi Gast

    Da muss man gar nicht diskutieren.
    Das darf einfach nicht normal sein. Es gab ja schonmal solch eine Diskussion bzgl. Überempfindlichkeit einiger Menschen.
    Aber es darf nicht sein, dass das Gehäuse unter Spannung steht.
     
  13. polyesterday

    polyesterday Stechapfel

    Dabei seit:
    22.06.04
    Beiträge:
    157
    Habe mein neues MBP gestern erhalten und das gleiche "Problem". Habe ich nicht das Verlängerungskabel am Netzteil sondern den kleinen Stecker, dann kribbelt das Gehäuse. Ist das Verlängerungskabel angeschlossen, kein kribbeln. Habe ich das Verlängerungskabel UND eine externe USB-Festplatte angeschlossen, kribbelt das Gehäuse.
    Ist das nun ein Fehler oder ein "Gimmik"? Kostenlos zum MacBook Pro: Das Gehäuse mit der Stromtherapie? o_O
     
  14. Macgyver

    Macgyver Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    01.11.06
    Beiträge:
    718
    naja is ja weiter nicht schlimm....
     
  15. polyesterday

    polyesterday Stechapfel

    Dabei seit:
    22.06.04
    Beiträge:
    157
    Ist halt ein komisches Gefühl. Und wenn man bedenkt was das Gerät kostet ... da könnte Apple sich ruhig ein wenig Mühe geben.
     
  16. Kira

    Kira Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    20.03.07
    Beiträge:
    370
    Das Gleiche Problem hatte ich bei der Letzten Revision der PowerBook G4, ist ein echt komisches Gefühl, aber vollkommen tollerierbar.
     
  17. Webchillas

    Webchillas Gast

    Also ein Kribbeln im Akkubetrieb ist schon sehr sonderbar, aber das mit den Steckern kann schon sehr gut sein. Ein Gerät was an die Steckdose angeschlossen wird sollte eigentlich immer einen Schutzleiter haben (auch Masse genannt). Ich frage mich ehr warum Apple überhaupt die Möglichkeit bietet den Rechner ohne Schutzleiter anzuschließen. Ich bin zwar kein Elektrofachmann, aber soweit ich weiß besteht ohne Masse schneller die Gefahr das ein Gerät durch Stromschwankungen (Spannung steigt und sinkt um eine geringe Volt-Zahl) zerschossen wird. Diese Stromschwankungen sind übrigends ganz normal.
     
  18. nic

    nic Bismarckapfel

    Dabei seit:
    18.01.06
    Beiträge:
    141
    Das stimmt ja so wohl nicht!

    Außerdem ist Wechselspannung mit nem Multimeter messen auch nicht das A und O ;)

    Also mir ist das bei meinem MBP auch schon aufgefallen. Ich vermute irgendwie das das vielleicht auch was mit statischer Aufladung zu tun haben kann!
     
  19. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    @nic

    Naja statische Aufladungen führen eher dazu, dass man eine gewischt bekommt (das kann sehr unangenehm sein), wenn man das Gerät berührt. Dagegen hilft, sich zu erden; z.B. am Heizungsrohr. So ein permanentes Kribbeln (habe ich an meinem externen Festplattengehäuse) kommt eher durch die dort durchfließenden (kleinen) Ströme.
     
  20. Hallo

    Hallo Gast

    Das eine Spannung auf dem Gehäuse liegt wenn man das Netzteil ohne Erdung benutz ist bekannt und macht nichts.
    Wurde hier diskutiert und auch versucht von mir zu messen ( 3. und 4. Seite).
    http://www.apfeltalk.de/forum/mbp-un...ng-t73754.html

    Das Problem ist, dass man eine solche Spannung nur mit einem extrem hochohmigen Messgerät messen kann. Das geht nicht mit einem normalen Voltmeter. Ichhabe damals bei meinem PBG4 101.00 Volt gegen Erde gemessen. Die Spannung ist aber schon beim Messen zusammen gebrochen.
     

Diese Seite empfehlen