1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook Pro Santa Rosa: Fehlerliste

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Randfee, 05.07.07.

  1. Randfee

    Randfee Pomme d'or

    Dabei seit:
    28.12.04
    Beiträge:
    3.098
    Hey Leute!

    Sechs Stunden beschäftige ich mich nun schon mit dem neuen MacBook Pro und ich werde solangsam etwas verärgert! Es gibt ein paar Kleinigkeiten, die sich im Vergleich zum MacBook Pro 2 (also C2D mit 667MHz FSB) verschlechtert haben:

    [​IMG]

    - Der Audio Ausgang rauscht wie sau, das ist echt nicht mehr vernachlässigbar! Nebenbei piept es auch komisch, wenn man mal Pause drückt. Die Qualität des Audio-Ausgangs ist ne Frechheit!
    Man höre hier: Rauschen und Piepen!
    Beachte: Mit niedrigohmigen (30Ω) guten Kopfhörern zu testen! Hier mehr dazu: Wie man das Rauschen hört

    - Die eingebauten Lautsprecher sind weit schlechter. Die Mitten völlig verzerrt und haben kaum Höhen! Ob das nur die Speaker sind oder die Ansteuerung steht in den Sternen!

    - Das Display flackert bei vierthöchster Helligkeit in homogenen Bereichen merklich (das vor Tagen erschienene Update verbessert das schon sehr, fällt kaum noch auf!) Dies wurde durch das Firmware Upgrade v1.3 vom 12. Juli 07 komplett behoben! Schon mal etwas!


    Ich war im Gravis und hab dort weitere MBPs getestet, die haben die gleichen Macken!! Wer auch immer behauptet eines ohne "Macken" zu haben hat entweder sehr viel Glück oder weiß nicht, worauf er gucken muss! Ich hab von 10 in der Stadt gestern Abend keines gefunden, das diese Macken nicht hat!
    Besonders das Grund-Rauschen am Ausgang ist gaga!
    Danke Apple, war die Marge wieder nicht hoch genug?



    Vorzeitige Lösung zum rauschfreien Audio Ausgang für niederohmige Kopfhörer:
    Bastelt euch ein Kabel mit der Schaltung zum dazwischen hängen!

    [​IMG]
    Beispiel:
    R1 = 3,3Ω
    R2 = 27Ω
     
    #1 Randfee, 05.07.07
    Zuletzt bearbeitet: 14.07.07
  2. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Dann hat sich dein Umstieg auf die neuen Modelle ja gelohnt! ;)
     
  3. Randfee

    Randfee Pomme d'or

    Dabei seit:
    28.12.04
    Beiträge:
    3.098
    hehe... allerdings! Man lernt nie aus! :) Aufs dreimalige Zurückschicken und warten hab ich keine Lust, da ich sowieso nicht denke, dass ich ein besseres bekomm!
    Ich werde mir da irgendwann was tauschen lassen, und wenns das ganze Mainboard ist. Glaub nicht, dass die das so lassen! Vielleicht ist es Firmware, who knows!
     
  4. ossi

    ossi Bismarckapfel

    Dabei seit:
    17.04.07
    Beiträge:
    140
    15" oder 17" ?
     
  5. chsz87

    chsz87 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    09.10.05
    Beiträge:
    781
    15" (siehe sein Profil).

    Ich bin mal gespannt ob mein 17" das ich am Sonntag bekomme mehr zu bieten hat.
     
  6. bartman

    bartman Alkmene

    Dabei seit:
    25.03.05
    Beiträge:
    32
    würdet ihr denn sagen, dass apple das in den griff gekommt?
    ich will nämlich heute los, mir das 15er MBP zu kaufen.
     
  7. ossi

    ossi Bismarckapfel

    Dabei seit:
    17.04.07
    Beiträge:
    140
    Also, ich würde eher sagen, dass die Chancen momentan noch schlecht stehen.. habe bis jetzt (fast) nur schlechtes über die Qualität der neuen MBPs gehört und kann dies aus eigener Erfahrung auch bestätigen.
    Mein 17" hat neben der Oberflächenspannung beim ungeerdeten netzteil noch einen Defekt am Temperatursensor -> Folge Kernel Panics und circa 80°C Temperatur.
    Es wird zum Glück anstandslos ausgetauscht und das neue Gerät soll am 13. bei mir eintreffen. Das alte darf ich bis zum Eintreffen behalten. Wäre schön wenn die Qualität das gleiche Niveau wie die Kulanz hätte.

    Wenn ich das neue 17" habe werde ich genaueres wissen über die Qualität.
     
  8. nastavnik

    nastavnik Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    18.04.06
    Beiträge:
    102
    Bei meinem gibt es überhaupt keine Probleme - und ich habe danach gesucht. Was die Geschichte mit dem Lautsprecherausgang angeht: Es gibt ein Update, das Probleme damit beheben soll. Vielleicht hilft es Dir etwas (http://www.fscklog.com/2007/07/apple-beseitigt.html).
     
  9. debunix

    debunix Prinzenapfel

    Dabei seit:
    13.01.05
    Beiträge:
    550
    Nein, schließlich wurde der Preis ja um 100€ gesenkt. Das muss man schon wieder reinholen...:p
    Und jetzt bitte zum Audio-Ausgang. Das ist für mich ein ganz wichtiger Punkt und ich möchte mir in nächster Zeit wahrscheinlich ein MBP C2D anschaffen. Wie ist es bei dem Vorgängermodell mit 2,16 Ghz? Ist ein deutliches Rauschen hörbar? Falls ja, dann wäre das das K.O.-Kriterium schlechthin für mich, da ich fast auschließlich Musik über das Notebook höre (über die Anlage).
    Wäre nett, wenn ihr mir hierüber ehrlich berichten könntet.
     
  10. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Ich hab das 2.33er. Kein Rauschen o_O
     
  11. Sven Francisco

    Sven Francisco Cripps Pink

    Dabei seit:
    25.06.07
    Beiträge:
    155
    Analog Audio ist wirklich unter aller Sau...sorry.

    Andere Fehler:

    -nach dem Aufwachen geht Airport nicht...muss ich immer erst aus und wieder einschalten (Airport)
    -Spaltmass am Deckel ist miess. Deckel steht links&rechts 1mm hoch. Deckel ist ca. 1mm nach rechts verschoben.
    -Gehäuse steht unter Strom..zumindest wenn das Netzteil dran steckt merke ich ein deutliches "prickeln"

    ...ansonsten bin ich sehr zufrieden.

    Gruss,
    Sven
     
  12. Randfee

    Randfee Pomme d'or

    Dabei seit:
    28.12.04
    Beiträge:
    3.098
    richtig, die MBP v2 (C2D mit 2,16 & 2,33GHz) haben ein um sicher 2-3dB geringeres Rauschen! Jedenfalls die, die ich hier hatte! Getestet mit Etymotics ER4P Kopfhörern, die sind super und ich hör jede Spannungsschwankung!

    Der neue Audio-Ausgang rauscht weit mehr! Der alte war wirklich gut!


    ich weiß nicht ob es was bringt auf ein Software Update zu hoffen. Ich weiß nicht, ob die Soundkarte von Anfang des Bootvorganges an Spannung hat, es hört sich jedenfalls so an (Kopfhörer oder Anlage einstecken/rausziehen). Das Rauschen fängt jedenfalls erst an, wenn das Betriebssystem die Treiber geladen hat, nicht von Beginn an!
     
  13. Sarah Nyn

    Sarah Nyn Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    02.06.07
    Beiträge:
    177
    Hallo,

    Da ich gedenke, mir eines der neuen MacBook Pro zu kaufen, folgende Frage:

    Kann das Rauschen mit einer Dämpfung am Audioausgang und Anhebung der Lautstärke behoben werden? Ich verwende UE Super.fi 5 Pro, welche vielleicht nicht ganz so empfindlich sind, aber bei meinem Mac mini zum Beispiel hör ich auch ein Rauschen.

    Weiss zufällig jemand wie das neue MacBook Pro im Vergleich zu einem PowerBook abschneidet?

    Grüsse
     
  14. debunix

    debunix Prinzenapfel

    Dabei seit:
    13.01.05
    Beiträge:
    550
    Ich hatte eben auch schon Notebooks, bei denen es unerträglich war, beim jetzigen ist es danke Docking-Station perfekt. Am Audio-Ausgang des Notebooks selber ist es allerdings auch nicht das Gelbe vom Ei.
    Ich verwende den ganz normalen Kopfhörerausgang, um an die Anlage zu kommen. Daher wäre genau diese Anschlussart auch die, die ich am MBP benutzen würde.
     
  15. Randfee

    Randfee Pomme d'or

    Dabei seit:
    28.12.04
    Beiträge:
    3.098
    also das Rauschen ist ungefähr in folgender Größenordnung:

    1. sucht euch ein Lied, welches die ganze Amplitude ausnutzt!
    2. Stellt die Systemlautstärke eine Stufe über 0
    3. Stellt iTunes auf 5 Stufen über 0 (Apfel + Pfeil hoch/runter)

    Anders:
    Es rauscht so laut wie jemand mit normaler Sprach-Lautstärke einem gegenüber steht und "SCH" macht! Und das konstant, egal welche Lautstärke eingestellt ist!

    Es stört massiv, wenn man niedrig ohmige Kopfhörer verwendet! Ich werd nachher mal versuchen, ob ich das irgendwie vermindert krieg! Bei einer Anlage fällt das ja längst nicht so auf!!
    Ich hab das Gefühl die haben den Ausgang der Endstufe einfach aufgedreht.... irgendwie sowas. Hab jetzt auch kein 2,16er mehr hier zum vergleichen.
     
    #15 Randfee, 05.07.07
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.07
  16. marker

    marker Bismarckapfel

    Dabei seit:
    09.11.04
    Beiträge:
    141
    sorry randfee, das verstehe ich nicht. wenn du sagst, das rauschen bleibt gleich, egal bei welcher lautstärke, warum hast du denn oben deine einstellungen beschrieben (systemlautstärke, itunes). solcherlei einstellungen verwende ich nie. bei mir ist die systemltstärke auf anschlag, itunes zwischen mitte und anschlag.
    hab auch eins bestellt und werd zunehmend nervös, wenn ich die kritiken lese.
    grüße
    marker
     
  17. Randfee

    Randfee Pomme d'or

    Dabei seit:
    28.12.04
    Beiträge:
    3.098
    Hey Marker!

    Ich hab diese Einstellungen genannt, damit ihr eine Vorstellung habt wie laut das Rauschen bei Kopfhörern (mit niedriger Impedanz) zu hören ist. Wenn der Computer so eingestellt ist, hört man Rauschen und Lied ungefähr gleich laut. Da viele Kopfhörer einen geringen Widerstand haben (damit sie mit weniger Leistung auch relativ laut sind), hört man das Rauschen eben weit besser als an einer Anlage! Stell dir das so vor:

    Vergleiche Rauschen mit dem Zittern deiner Hand. Wenn du eine Linie malen sollst und ich gucke mit einem Fernglas darauf. Sehe ich insgesamt einen Kreis mit 50m Durchmesser, dann erkenne ich die Unebenheiten (dein Zittern) nicht. Schaue ich mit einem Teleskop drauf (Sichtfeld 1cm) dann erkenne ich sehr wohl, wie du gezittert hast. Das Sichtfeld ist in diesem Vergleich ein Maß dafür, wie hoch der Widerstand der Lautsprecher ist :) Da du immer gleich viel zitterst, egal ob ich ein Fernglas oder Teleskop benutze, ist es besser ein Fernglas zu benutzen, wenn ich eine grade Linie will. Also ist es besser keine sehr empfindlichen Lautsprecher zu benutzen, wenn ich kein Rauschen hören will!
     
  18. marker

    marker Bismarckapfel

    Dabei seit:
    09.11.04
    Beiträge:
    141
    na na, nach den ersten bier legt sich das zittern in der regel.
    aber ich habe es jetzt verstanden und bin etwas verunsichert. musik wird sicher einen großen umfang einnehmen. es hört sich für mich technisch unbegabten nach einem software problem an. muß es aber nicht. ich bin schwer beim überlegen, ob ich nicht stornieren sollte. ein rauschen ist mir bei meinem g4 ibook noch nie aufgefallen. im gegenteil: verglichen mit meinem hp zuvor ist es geradezu phänomenal...
    mal sehen, was noch für anmerkungen kommen.
    dank dir für deine fundierte analyse
    marker
     
  19. Sarah Nyn

    Sarah Nyn Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    02.06.07
    Beiträge:
    177
    Wenn das Rauschen unabhängig von der Systemlautstärke ist, sollte eine Dämpfung Erleichterung verschaffen. Ich verwende eine, die bei meinen UE dabei war. Shure hat da auch was: http://earphonesolutions.com/shpaleatfors.html .

    Gut wäre noch zu wissen, ob sich der schlechte Frequenzgang nur auf die Lautsprecher beschränkt. Alles andere wäre höchst tragisch.
     
  20. Randfee

    Randfee Pomme d'or

    Dabei seit:
    28.12.04
    Beiträge:
    3.098
    ich denke, dass es nur die Speaker sind, hab aber keine ordentliche Anlage zum testen hier und die (wirklich guten) Kopfhörer sind total verrauscht. Scheint aber sonst in Ordnung zu sein. Das Rauschen ist so laut, dass ich es wirklich nicht 100% sagen kann!

    Whruaaaa, das Rauschen ist so penetrant ich könnt die Ingenieure lynchen! 10dB Rauschen, ich glaub die spinnen!
     

Diese Seite empfehlen