1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook Pro liegt nicht eben

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von taylan83, 11.04.07.

  1. taylan83

    taylan83 Alkmene

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    34
    Hallo!

    Habe mein MBP seit knapp 3 Wochen. Eigentlich ist alles perfekt und ich bin vollstens zufirieden, doch heute ist mir leider Gottes aufgefallen. Mein MBP liegt nicht an allen vier Ecken auf dem Tisch. An der Ecke des CD-Slots (wirds so genannt?) hebt es so weit hoch ab, dass man 6-7 Seiten Papier durchschieben kann.
    Sollte ich es melden (irgendwie störts mich schon) oder ist es eher ne "Kleinigkeit"?
     
  2. schiffi

    schiffi Allington Pepping

    Dabei seit:
    02.04.06
    Beiträge:
    193
    Hallo taylan,

    also ein Freund hatte das gleiche Problem. Der Händler hat dann ne Kreditkarte genommen und diese unter die entsprechende Ecke gelegt. So hat das Book nicht mehr gewackelt. Daraufhin meinte der Händler, die Unebenheit wäre noch im Toleranzbereich und ein Umtausch oder ähnliches ausgeschlossen.

    Ich kann dir also nicht viel Hoffnungen machen, dass du ein neues bekommst, aber nachfragen kannst du beim Händler oder bei Apple immer noch. Wenns dich stört, sollte es behoben werden.

    Gruß

    Patrick
     
  3. TobyKoch

    TobyKoch Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    11.10.04
    Beiträge:
    389
    wenn du es bei apple direkt gekauft hast, schick es doch zurück. Ich hab sehr gute Erfahrungen damit gemacht, was die Bereitschaft von denen angeht, Sachen umzutauschen.
    Wenn Du es bei einem Händler gekuft hast, sehe ich da schwarz
    LG
     
  4. taylan83

    taylan83 Alkmene

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    34
    Ja habe es direkt bei Apple bestellt und denke auch, dass ich es zurück schicken werde. Das lustige ist, im geschlossenen Zustand hebt es sich nur minimal ab, sobald ich es aber aufklappe passen da wie gesagt 6-7 Seiten Papier hindurch.

    Danke für eure Antworten.
     
  5. Vanilla-Gorilla

    Vanilla-Gorilla Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.132
    Kurze Frage: Hat sich dein MBP gewölbt? Also ist dir da was aufgefallen? Weil ich durch zufall gerade diese News gelesen habe: Defekte Akkus

    Vanilla-Gorilla
     
  6. dekular

    dekular Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    721
    Ich hatte das selbe Problem mit meinem MacBook. Habe es bei Gravis abgegeben und die haben angeblich "ein paar Schrauben angezogen". Seitdem wackelt es nicht.
     
  7. taylan83

    taylan83 Alkmene

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    34
    Hi!

    Also das mit dem Akku ist es glaub ich nicht, ich kannda nichts auffälliges finden. Normalerweise ist es ja so, wenn bei einem Tisch, ein Bein in der Luft steht und man diese Seite runter drückt,sich eine andere Ecke, sprich Bein, heben muss. Bei meinem MBP ist dies nicht der Fall. die hinteren Ecken, sowie auch die vordere linke liegen nach runterdrücken der rechten Ecke immernoch auf.

    Versuche grad meinen Apple Verkäufer zu erreichen,aber kein Mensch geht ran!!!
     
  8. ulukaii

    ulukaii Idared

    Dabei seit:
    22.02.07
    Beiträge:
    28
    Für mich hört sich das so an, als ob das Gehäuse des MacBooks verzogen ist. Mir ist mal etwas ähnliches passiert nachdem mein Powerbook aus einem Meter Höhe auf den Boden (gottseidank durch den Teppich gedämpft) gefallen ist. Danach war das Gehäuse leicht verzogen, so dass es im offenen Zustand auch leicht gewackelt hat. Habe ich das PB zugeklappt so war es wieder 1a gerade. Leider hatte ich keine Garantie mehr so dass ich es durch aufschrauben, leichtes biegen und ausrichten wieder hinbekommen habe.

    Wenn Dein MacBook allerdings schon seit Beginn diese Unebenheit aufweißt, dann würde ich mich auch an den Händler bzw. Apple direkt wenden. Kann ja auch sein, dass während des Transports mal was passiert ist.
     
  9. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    zurückschicken an apple. So einfach ist das.... das Gerät wird ersetzt. Das ist sehr ärgerlich. ich hatte das auch...

    Ruf bei Apple an....
     
  10. taylan83

    taylan83 Alkmene

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    34
    Wenn mein Verkäufer dran ginge.....
    Ist es denn besser direkt beim Verkäufer anzurufen, oder irgend eine andere Service Hotline bei Apple?
     
  11. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    direkt bei Apple.... Apple Store...
     
  12. processus

    processus Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    15.09.06
    Beiträge:
    176
    tja, das ist die ganz normale Verabeitungsqualität bei den Apple-Books. Der Grund, warum ich in der letzten Zeit am überlegen bin, OS X auf meinem IBM Thinkpad zu installieren.

    @taylan83: umtauschen ist natürlich eine Möglichkeit. Das birgt aber zwei Nachteile: 1. Du weißt nicht, welche Fehler das Austauschgerät hat. Das wäre mir bei der momentanen Apple-Qualität zu unsicher. Also wenn das der einzige Fehler ist, dann würde ich es selbst zurechtbiegen (s.u.) 2. Du musst für einige Zeit auf das Book verzichten.

    Zur Do-It-Yourself-Reparatur: wie hier schon geschrieben wurde: Schrauben auf der Unterseite + an den Seiten + im Akkufach + auf der Rückseite lockern (nicht rausdrehen), und dann das Book "übers Knie legen", d. h. diagonal auf Dein Bein und *vorsichtig* drücken. Zwischendrin kontrollieren, Schrauben wieder anziehen (nicht zu fest!). So hat es bei meinem MBP wunderbar funktioniert. Das ist ein Vorteil der MBP: daß das Gehäuse aus Metall und daher für solche Aktionen geeignet ist.

    Du brauchst hierfür einen Philips-Schraubendreher "000".
     
  13. taylan83

    taylan83 Alkmene

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    34
    Das mit der Apple Qualität ist wirklich so ne Sache! Wieso schaffen es Hersteller von 500 Euro Notebooks es, eine gerade Tastaturfläche zu gewährleisten, oder das das Notebook wirklich ganzflächig aufliegt, aber Apple nicht?Schon lustig.

    Habe mein Problem jetzt so gelöst, dass ich bei Apple Care angerufen habe und das sie mir jetzt ein neues Gerät zuschicken. Bin ehrlich, hab bisl schiss, dass das neue Gerät diesmal was anderes hat. Mein aktuelles ist ansonsten perfekt verarbeitet.

    Naja, danke an euch alle!

    Gruß

    Taylan
     
  14. Libertine

    Libertine Gast

    Glaubst du wirklich, dass solche Fehler bei anderen Notebooks nie auftreten? Das hier ist ein Forum, in dem sich Leute melden, die mit ihrem Mac Probleme haben - die, die glücklich und zufrieden sind, schweigen. Deswegen entsteht oft der Eindruck, Apple vertriebe keine sonderlich gute Qualität, was in meinen Augen aber Schwachsinn ist.
     
    dekular gefällt das.
  15. dekular

    dekular Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    721
    /signed
     
  16. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    nein keine Angst... das spiel kannst du jetzt so lange machen bis alles ok ist... ;)
     
  17. debunix

    debunix Prinzenapfel

    Dabei seit:
    13.01.05
    Beiträge:
    550
    Zeig' mir bitte ein Thinkpad für 500 €:p - und nicht so einen Schrott mit Celeron, sondern einen Computer.
    Ansonsten ist es doch ganz einfach: das Book besteht aus Alu -> also erhitzen, zurechtbiegen und alles wird gut...
     
  18. Irie

    Irie Gala

    Dabei seit:
    21.03.07
    Beiträge:
    48
    wenn man mit dem gedanken spielt, sich eins zu kaufen, schreckt das jedoch ziemlich ab.
    auch berichte von bekannten mit problemen schrecken ab bei nem kurs von über 2k €.

    an allen ecken hört man böse dinge über apple.
    mein ibook kann auch nur noch 15 min ohne strom
    und der ipod (3. gen) macht max 30 min.

    gäbe es osx nicht, würde ich auch zweifeln.
    meiner meinung nach holt das os sehr viel raus.
     
  19. ulukaii

    ulukaii Idared

    Dabei seit:
    22.02.07
    Beiträge:
    28
    huch

    Also bei erhitzen hätte ich aber doch ein bisschen Angst, dass mir da irgendwas bei wegschmilzt. Ich denke wenn die Schrauben lose sind und Du das Book richtest und anschließend wieder zu schraubst, dann sollte es doch damit wieder i.O. sein, oder nicht?

    Aber: Belehrt mich gerne eines Besseren!
     
  20. Slazenger

    Slazenger Macoun

    Dabei seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    120
    Hatte das bei meinem MBP auch gemerkt...

    Aber als ich dann eion wenig AOE3 gespielt habe und es sich so richtig erhitzt hatte, lag es auf einmal gerade auf dem Tisch! Hab es dann zur Vorsicht nochmal "übers Knie" gelegt und nu ist es optimal, ohne Schrauben lockern oder ähnliches!
     

Diese Seite empfehlen