• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die Werbung betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung

MacBook Pro gebraucht kaufen - Einschätzung

degi73

Braeburn
Mitglied seit
18.01.08
Beiträge
42
Hallo Zusammen,

ich möchte für meinen Sohn ein MacBook kaufen und habe bei uns in der Nähe über einen KleinanzeigenMarkt ein MacBook Pro 2020 mit 8 GB RAM und 256 Platte für knapp 600 Euro gefunden. Klingt erstmal gut. Ich kann das Teil vor dem Kauf auch sehen und testen. Allerdings habe ich auf einem Foto festgestellt, dass die untere rechte Ecke des Bodys eingedrückt ist oder so ( ich kann es auf dem Foto nicht richtig deuten) Ich denke von einem Sturz. Was meint ihr ? Anschauen und ggf. kaufen weil nicht so schlimm oder lieber direkt die Finger davon lassen ? LG
 

Anhänge:

Wuchtbrumme

Golden Noble
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
15.610
Was solche Fragen immer sollen? Man kennt nicht den Background des Fragenden, seine Prioritäten, vom Sachverhalt und der Beschädigung weiß man auch nichts. Gnampf.

Der aktuelle Straßenneupreis des 13" Macbook Pro (2020) mit i5 4/8T, 8GB, 256GB SSD ist 1150 Euro. Gebraucht gehen die Geräte in Top-Zustand für ungefähr 700 Euro weg, meist auch schon für 650 Euro.

Demnach ist nur unwesentlich weniger Geld bei unbekanntem Risiko und einer so derben Beschädigung für mich keine Frage, das ist inakzeptabel. Wenn schon das Gehäuse so eine Beschleunigung erfahren hat, keine Ahnung, wie sich das auf interne Komponenten ausgewirkt hat oder noch auswirken wird. Sicher ist schonmal, dass die Hardwaregarantie durch den Hersteller Apple ziemlich sicher ausgeschlossen ist (Garantiebedingungen). Damit ist jede Reparatur ein Risiko des wirtschaftlichen Totalschadens.

Ich spreche natürlich nur für mich, denn es ist Dein Geld, Deine Entscheidung. Meiner Einschätzung nach ist das Gerät höchstens 300 Euro wert, die ich aber auch nicht zahlen würde. Die unbekannten Variablen sind nichts für mich.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: DaveMac und dg2rbf

DaveMac

Doppelter Prinzenapfel
Mitglied seit
18.09.19
Beiträge
441
Ich rate auch vom Kauf beschädigter Geräte ab. Bin mir ziemlich sicher das die Beschädigung der Grund für den Verkauf ist. Früher oder später rächt sich ein Sturz oder ähnliches.

Ich würde an deiner Stelle noch etwas Geld drauf legen und ein neues MacBook Air mit M1 holen. Volle Garantie und man ist auf der sicheren Seite. Ich weiß ist leicht gesagt aber besser als 600-Euro in den Sand zu setzen.
Ansonsten nach einem MacBook Pro 2020 ausschau halten werde im Moment abverkauft.