1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook Pro für Informatik Studium

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von palmetshofer, 29.01.06.

  1. palmetshofer

    palmetshofer Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    724
    Hallo erstmal.

    Ich hab ja gestern schon mal gefragt wie das mit dem Preisen beim verkaufn ist und hab mich entschieden mit dem Geld vom Zivildienst (bin Österreicher ;) ) gleich ein MacBook Pro zu kaufen. Naja jetzt hab ich mich im Forum ein bisserl durchgeklickt weil ich wissen wollte ob mit einer V-Machine im OS X auch Entwicklungsumgebungen und Windowsnetzwerke eben mit AD realisiert werden können. Hab mir gedacht durch die Intel unterstützung und durch die bessere Performance wären die V-Machines auch schneller? Weis wer von euch was dazu oder ha selber erfahrung? Sonst nehme ich nähmlich extra einen alten Desktop mit Windows mit nach Wien fürs Studium aber wenns mit dem m'Book auch geht und mit kompletter unterstützung aller Netzwerkfähigkeiten in Windows mit der V-Machine.

    Später kommt im Studium dann eh OS X und Unix zwecks Netzwerke :-D

    MfG Matthias
     
  2. fad.ass

    fad.ass Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    05.08.04
    Beiträge:
    377
    Meines Wissens braucht man kein Windows für ein Informatikstudium. Die sind alle ziemlich Linux / Unix versessen.
     
  3. pete99

    pete99 Pomme au Mors

    Dabei seit:
    21.06.05
    Beiträge:
    874
    mir ist nicht ganz klar für was du windows fürs studium brauchst. bin auch österreicher und meine kollegen die informatik studieren haben nur java gemacht. mit java solltest keine probleme haben im mac os x (gibt sogar eclipse). pdf-dokumente und powerpoint-folien aus der vorlesung kannst dir auch am mac anschaun. die doku deiner softwareprojekte kannst auch am mac gemütlich machen.
    die integration in bestehende netzwerke mit Windows-maschinen funktioniert ganz gut.
    aber ehrlich gesagt reicht für ein bissi programmiern auch ein ibook von der performance.
     
  4. palmetshofer

    palmetshofer Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    724
    Mein Studium hat später eine Spezialisierung auf Netzwerktechnologie und Netzwerke im Allgemeinen und da ist jedes System vertreten. Windows, Unix/Linux, OS X, BSD bla bla bla.
    Ich hab jetzt 2 Intel Maschinen zuhaus beide Laptops sind 1 GHz-Maschinen wobei eins Linux eins Windows hat. Ich will die aber net alle mitnehmen. Mir wär zum Arbeiten nur eins lieber. Deswegen meine Frage ob die Performance ausreicht und es eine vollständige unterstützung aller funktionen gibt!

    MfG Matthias
     
  5. pete99

    pete99 Pomme au Mors

    Dabei seit:
    21.06.05
    Beiträge:
    874
    die perfomance reicht sicher aus.
    du wirst an der uni wohl kaum netzwerke selber zamstöpseln. wohl eher theoretisch darüber fanatasiern. vielleicht schreibst auch mal irgendwo in einer übung einen client oder server für irgendwas. ich würd mir da wegen dem mac wirklich keinen sorgen machen. gerade auf der uni sind die leute eh nicht so windows-fixiert.
     
  6. palmetshofer

    palmetshofer Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    724
    Dann bin ich ja erleichtert. Hmm, ich weiß dass die Frage schon oft gestellt wurde aber ich wollte die jetzt mal etwas Konkretisieren. Und zwar da ich mir das Book kaufen möchte während ich noch Schüler bin und im Bildungsstore m'Book Pro und p'Book ungefähr aufs gleiche, vom Preis her, kommen wollte ich noch Fragen ob es jetzt nun besser sei ein G4 zu kaufen oder ein Intel. Ich bin unschlüssig weil ich nicht weiß wie das mit Rosetta und der Performance der Programme ist! Ich bruach zwar keine "Pro"-Programme die net unterstützt werden aber da mein studium erst in einem guten jahr beginnt hab ich mit gedacht da wird dann wohl schon genügend software am Markt sein die Nativ läuft. ich hoffe nur dass das dann nicht so ist wie bei den winPcs dass da jedes monat ein neuer Prozessor kommt der wieder schneller ist und die Mindesanforderungen zu hoch geschraubt werden. ich will das m'Book ja schließlich ein paas Jahre benützen ohne dass ich da ein Programm net gut nutzen kann! :)

    Ich dank euch erstmal für die Antworten hat mich in meiner entscheidung schon weitergebracht.
    Vieln Dank
     
  7. pete99

    pete99 Pomme au Mors

    Dabei seit:
    21.06.05
    Beiträge:
    874
    mir ist klar das mir hier nicht jeder AT'ler zustimmen wird, aber ich tendiere absolut eindeutig zum intel-book. ich bin mit meinem powerbook g4 1,5 in sachen cpu-power sehr unzufrieden. der 1,4ghz pentium m meiner freundin verbläst den doppelt so teuren mac spielend. wohl gemerkt nur bei reiner cpu-arbeit! ich hab hierfür einen kleinen test mit einem video gemacht. gleiches video am mac und gleiches am pentium-m abgespielt. pentium m hatte so 11% cpu auslastung, der mac war bei 60% und mehr. das dargestellte bild war beim pentium-m sogar noch deutlich besser anzusehen. sorry, das ist nicht akzeptabel. vergleichbares hat man wenn man videos komprimiert. mein 1,5a alter stand-pc um 500 euro verbläst den mac spielend. vielleicht liegts an den mikrigen 500kb L2-cache die der g4 bei mir hat (vergleich core duo hat 2mb für beide cpus in der mobil-version; die desktop-version hat 2mb pro cpu!)
    die cpu meines pb hat mich wirklich stark enttäuscht (v.a. um diesen preis). ich bin sehr froh das apple dieses manko mit den intel-prozessoren endlich beseitigt hat.

    ich denke das bedeutende apple-software schnell nativen support bieten wird. also ich würd mein powerbook sofort gegen ein macbook tauschen.
     
  8. schlingel

    schlingel Melrose

    Dabei seit:
    06.06.04
    Beiträge:
    2.483
    Mach nicht den Fehler und kauf dir ein Gerät, das über 1500 Euro kostet im Edu-Store.
    Werde lieber ein Jahr Mitglied in Apple Developer Connection (einmalig 99$), da bekommst Du das ganze Jahr lang die Aktuellen OS X Updates umsonst, alle Developer CDs, mindestens Ein Apple T-Shirt UND auf Powerbooks 20% Rabatt (Auf die MacBook Pro 's warscheinlich auch)
    Ruf doch mal im Store an und frag wie hoch der Hardware Discount für ADC Mitglieder beim Kauf eines MBP ist. Das lohnt sich echt!
     
    MacMark gefällt das.
  9. palmetshofer

    palmetshofer Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    724
    Hmm war auch mein gedanke dass das m'Book von der Unterstützung der Software her nicht lange warten muss. Und ich bin auch davon Überzeugt dass es nicht so sein wird dass alle paar Monate ein besserer Prozessor kommen wird!

    MfG Matthias

    EDIT:
    Hmm hört sich net schlecht an mit dem ADC. Werd mich mal erkundigen! Danke
     
  10. pete99

    pete99 Pomme au Mors

    Dabei seit:
    21.06.05
    Beiträge:
    874
    bin mir sicher das die jetzt die nächste ewigkeit bei intel-cpus bleiben werden.

    im EDU-store bekommst (glaub ich) 8% etwa.
    das mit dem ADC horcht sich recht interessant an.
     
  11. palmetshofer

    palmetshofer Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    724
    Ist das mit dem ADC wirklich so einfach wie sich das hier anhört? Bin da ein bisserl Skeptisch!
     
  12. JOKER

    JOKER Damasonrenette

    Dabei seit:
    04.12.04
    Beiträge:
    494
    Ja ist es !
    Bin selber ADC-Student-Member ! Musst dich hier anmelden und die ADC-Student-Membership kaufen, dann nur noch die Imma und deinen Studiausweis einsenden, dann bist du schon Mitglied ;)
    Aufs MacBookPro gibts dann auch 20% Rabatt, hab da mal nachgefragt, denn ich will auch eins haben :p

    Des weiteren gibts auch immer das aktuelle OS X ! Also wenn Leopard rauskommt und du bist in der ADC dann kriegst du Leopard umsonst :cool:


    The Joker
     
  13. palmetshofer

    palmetshofer Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    724
    Klingt ja super. Und wenn man fertig ist mit Studieren dann gibts einfach keine updates etc. mehr oder?

    Und was ist wennst dir ein m'Book kaufst über den account und dann wieder verkaufst? gibts da irgendwelche regelungen? Denn dan könnte ich ja einen bekannten bitte, der student ist mir eins kaufen und dann halt einfach den ausweis net an apple senden und dann wird halt nur der ADC Account annuliert.
     
  14. JOKER

    JOKER Damasonrenette

    Dabei seit:
    04.12.04
    Beiträge:
    494
    Also :

    Bei der ADC zahlst du 99$ PRO JAHR ; Wenn du deine Mitgliedschaft nicht verlängerst = wieder 99$ überweist ist die Mitgliedschaft vorbei ...

    Natürlich kannst du jemanden bitten, der in der ADC ist dir ein MacBookPro zu besorgen, kein Problem ...

    ... jedoch gllt der Rabatt von 20%(beim MBookPro) nur EINMAL und nur bei EINEM Gerät , danach zahlst du wieder den regulären Preis (oder mit dem normalen Studentenrabatt) !

    The Joker

    P.S. Trotzdem lohnt sich die Mitgliedschaft ;)
     
  15. pete99

    pete99 Pomme au Mors

    Dabei seit:
    21.06.05
    Beiträge:
    874
    klar lohnt sich die mitgliedschaft.
    kurzes rechenbeispiel für billigere macbookpro:
    normalpreis: 2150 (ö-preis)
    studentenpreis: 2000
    preis mit adc-rabatt: 2150*0,8=1700+100 für die mitgliedschafft macht 1800.-
    das sind 200 euro unterschied.

    wenn man schon einen mac hat, dann ist dann die ADC-mitgliedschaft um sonst? ich bin dort nämlich mitglied und hab noch nie was bezahlt. musste nämlich mitglied werden um mir xcode runterzusaugen. oder ist das eine andere art mitgliedschaft?
     
  16. JOKER

    JOKER Damasonrenette

    Dabei seit:
    04.12.04
    Beiträge:
    494
    Ja , das was du hast ist die Online-Mitgliedschaft!
    Die ist für lau, dafür bekommst du den Rabatt sowie die Developer CD, das Starter-Kit u.s.w. nicht !

    The Joker
     
  17. palmetshofer

    palmetshofer Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    724
    Hmm da ich viele Studenten kenne bitte ich einen mir ein m'Book zu kaufen und ich geb ihm dann die 99$ und den Preis fürs m'Book weil er sowieso nur mit Windows PC's arbeitet ists ihm auch egal ;) . Dann kann ich mich eine zeit lang auf dem book einarbeiten und hab dann aber immer noch meinen Account wenn ich studiere.

    Naja dann kann der thread ja geschlossen werden.

    Nochmals vielen Dank für die vielen Infos und Ratschläge.

    MfG Matthias
     
  18. robin79

    robin79 Gast

    Hallo,
    das mit dem ADC klingt ja sehr interessant. Nun meine Frage: Ich gebe ende Februar meine Diplomarbeit ab und bin dann noch für das Sommersemester eingeschrieben. Angenommen ich bestelle nun das Macbook Pro über ADC mit dem entsprechenden Rabatt. Muss ich da irgendwie noch für eine bestimmte Zeit eingeschrieben sein, oder ist den Leuten von Apple das dann egal?

    Viele Grüße,
    Robin
     
  19. JOKER

    JOKER Damasonrenette

    Dabei seit:
    04.12.04
    Beiträge:
    494
    Du musst zu dem Zeitpunkt an dem du dich bei der ADC anmeldest eingeschrieben sein !
     
  20. robin79

    robin79 Gast

    Wird das Macbook Pro denn schon definitiv im Rahmen der ADC angeboten? Ich hab mir eigentlich fuer Ende Februar eins unverbindlich vorbestellt. Aber wenn das mit dem ADC echt ~ 200€ guenstiger geht, wuerd ich das dann doch ueber ADC machen. Wie ist denn die durchschnittliche Lieferzeit, wenn man ueber ADC bestellt? Oder ist dann eine ganz normale Bestellung ueber den Apple-Store, die dann einen entsprechenden Rabatt erhaelt?

    Viele Grüße,
    Robin
     

Diese Seite empfehlen