1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook - Powerbook was is besser?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Sigur, 21.01.07.

  1. Sigur

    Sigur Adams Parmäne

    Dabei seit:
    10.07.06
    Beiträge:
    1.301
    Hallo AT-Community

    Bitte nich gleich totschlagen, ich habe schon die suche bemüht (sowohl die AT-.interne als auch google.de) und habe keine antworten auf meine Fragen gefunden.

    Ich besitze seit ca. einem halben jahr ein MacBook. Naja ich habe schon verfärbungen am MacBook, sonst is es aber in top form.

    Nun spiele ich mit dem gedanken mir ein 15" Powerbook zu zulegen, wegen des größeren Displays und der besseren Grafikkarte.

    Kann mir jemand sagen ob man da einen Unterschied spürt oder ob die 1,7 zoll auch nich viel ausmachen. Ja und dann wüsste ich noch gerne ob man zu dieser Zeit mit einem PowerPc noch klar kommt.

    Ich bedanke mich für die hoffentlich vielen Antworten.

    MfG Sigur

    EDIT: die geschwindigkeit is mir nicht so wichtig.
     
  2. Stargate

    Stargate Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    16.05.04
    Beiträge:
    782
    >Ich besitze seit ca. einem halben jahr ein MacBook. Naja ich habe schon verfärbungen am MacBook, sonst is es aber in top form.

    Ich habe mal mit einem PB 190cs angefangen, danach ein 5300cs, danach
    ein Pismo. Jetzt ein 15" Alu. Die hatten bis hier hin überhaupt kein Problem.

    Die Leistung der Geräte hat stetig zugenommen, die Qualität stetig
    ab, bei ungefähr gleicher Preislage. Spiegelnde Displays brauche ich nicht.

    >Kann mir jemand sagen ob man da einen Unterschied spürt oder ob die 1,7 zoll

    Na das macht wohl kaum einen Unterschied ausser:
    "Mein Display ist aber grösser als Deins" :->

    Mit einem 15" Display kommt man sehr gut aus, es reicht mir bisher für
    jede beliebige Anwendung. Grössere Displays sind sicher nett, wollen aber
    auch in eine Tasche und knitterfrei getragen werden..

    >auch nich viel ausmachen. Ja und dann wüsste ich noch gerne ob man zu dieser Zeit mit einem PowerPc noch klar kommt.

    Die Frage ist falsch gestellt, es muss eher lauten: Welche Software gibt es in 2-3 Jahren noch die auf meinem PPC-Powerbook läuft. Die jetzt vorhandene Software schon, aber Updates und neueres dann irgend wann wohl immer weniger.

    Ich komme damit sehr gut zurecht.
    Daher stellt sich mir auch die Frage nach einem MacBook nicht.
     
  3. dbdrwdn

    dbdrwdn Seidenapfel

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    1.335
    ganz ehrlich?!

    ich hatte ein 12" ibook und jetzt habe ich ein 12" powerbook. plastik kommt mir nicht mehr ins haus!

    die tolle haptik eines powerbooks (macbook pro zur not) und features wie die automatische helligkeit des displays und der tastatur sind einfach lecker.

    beim display musst du auch immer auf die darstellbaren bildpunkte achten. ich habe damals das 12er ibook genommen, weil es auch 1024 konnte, aber viel portabler war als das 14er.
    also: bildpunkte macbook mit bildpunkte 15er PB vergleichen.

    wenn du die rechenleistung des macbooks und den intelchip an sich nicht brauchst, würde ich sofort wechseln...selbst mit der heutigen software kann man eigentlich alles machen, warum also angst haben vor einer situation in fünf jahren.
    mit vista sind auch alle gekniffen, die keine high-end maschine haben.
     
  4. Mainzelmaennsche

    Dabei seit:
    11.08.04
    Beiträge:
    2.478
    Als begeisterter PowerBook G4-Besitzer kann ich dir mein Gerät natürlich nur empfehlen. Ich kann zwar nicht verstehen, warum du einen neueren und schnelleren Rechner gegen einen alten eintauschen möchtest, bloß um ein größeres Display zu haben.

    Die Verarbeitung der jetzigen MacBooks finde ich genau so wie die meines PowerBooks angemessen, die iBooks waren zeitweise mal ziemlich billig von der Materialanmutung.

    Die Leistung eines G4 reicht allemal für die wichtigsten Belange aus, allerdings hat der Intel schon deutlich (spürbar) mehr zu bieten. Mein Cousin hat das erste MacBook Pro mit 1.83GHz, das hängt das gute alte PowerBook in vielen Bereichen deutlich ab.

    Das Display ist mit 15" beim PowerBook angenehm groß (habe das vorletzte PowerBook mit der "niedrigen" Auflösung von 1280 x 854 Pixeln), so kann man bequem arbeiten, spielen, was auch immer. Das Format von fast 16:9 ist dabei sehr praktisch, denn man kann ein Fenster in voller Größe aufhaben und hat gleichzeitig noch Sicht auf den Desktop (z.B. um was per Drag&Drop in das Fenster zu ziehen usw.) oder kann auch mal zwei Fenster nebeneinander aufmachen. Mit den neuen PowerBooks oder den MacBooks muss das noch mal besser geworden sein, denn die Auflösung ist ja da nochmals gestiegen, die haben glaube ich 1440 x 900 Pixel.

    Ein Vorteil im Vergleich zum MacBook fällt mir jetzt noch ein, den das PowerBook voraus hat. Die bessere Grafikkarte. Die Leistung braucht allerdings auch nicht jeder, also kann es auch eher ein vernachlässigbarer Vorteil sein...

    Letztlich ist es ja dann auch deine Entscheidung, was du machen willst, aber ich denke mit einem MacBook bist du doch eigentlich gut bedient, warum also weggeben?
     
  5. Sigur

    Sigur Adams Parmäne

    Dabei seit:
    10.07.06
    Beiträge:
    1.301
    naja ich fände halt ein alu book schon besser als ein plastik book. außerdem komm ich halt z.B. bei Photoshop mit nem 13,3" bildschrim oft nich klar.
     

Diese Seite empfehlen