1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

MacBook oder Sony Vaio!?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von jStar, 18.01.07.

  1. jStar

    jStar Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    18.01.07
    Beiträge:
    441
    Stehe kurz vor dem Kauf eines Laptops.
    Die große Frage die sich da stellt...:

    MacBook (Apple MacBook MA700 13 Zoll WXGA White Notebook (Intel Core 2 Duo 2.00GHz, 1GB RAM, 80GB HDD, DVD+/-RW, OS X 10.4) ), oder Sony Vaio (VGN-C1Z/B oder VGN-C2Z/B).

    Ich habe bisher nur an PC's mit Windows gesessen, wie so viele, habe aber nicht wirklich furcht davor n neues Betriebssystem zu probieren.

    Brauche n Notebook hauptsächlich für die Schule, um mitzuschreiben, protokollieren, etc. Hauptsächlich um ein Textprogramm benutzen zu können.

    Da ich aber unter Windows zu Hause viel mit Photoshop mache z.B. weiss ich nicht ob ich den Schritt Richtung Mac bereuen würde.
    Mit Bootcamp kann man ja Windows parallell draufknallen, aber läuft das wirklich Stabil?

    Ahmja, würd mich über argumentstarke Resonanz freuen.
    - Der verwirrte Affe.
     
  2. Macgyver

    Macgyver Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    01.11.06
    Beiträge:
    718
    Es ist immer das gleiche... einmal einen Mac ausprobiert und schon kannst du garnicht mehr anders... also du wirst es nicht bereuen!

    Mac ist Photoshop :p

    Think Different my young friend ;)
     
  3. vapt-vupt

    vapt-vupt Empire

    Dabei seit:
    21.09.06
    Beiträge:
    87
    Ich glaube kaum, dass Du hier jemand finden wirst, der Dir ernstlich zum Vaio rät, solange kein Mac Os darauf läuft...
    Ich lasse Photoshop für Windows unter Parallels laufen, einwandfrei, wenn CS 3 rauskommt kann man sich ja vielleicht eine Schülerversion für Mac leisten...
    Gruß Frank
     
  4. KEd!

    KEd! Jerseymac

    Dabei seit:
    08.03.06
    Beiträge:
    448
    die frage in nem mac forum zu stellen ist "mutig" da viele apple fanaktiker hier unterwegs sind, zu welchen ich auch schon beinahe zähle...haha...

    ich sags mal so, ich hatte eigentlich auch immer eher abneigung gegen apple, grade aufgrund dessen das man mit win. groß wurde, nun konnte ich aber doch mal, der freundin sei dank in den genuss eines macs kommen und seither wollte ich einen haben..ein jahr später hab ich mir ein macbook gekauft und bereue es in keinster weise.

    mit dem mac geht so ziemlich alles ziemlich einfach und selbstverständlich, klar, braucht es anfangs umgewöhnungszeit, aber zu 99,9% kann der mac alles was auch windows kann, dank bootcamp sogar zu 100% solltest du irgendeine software für den mac nicht finden dies unter windows gibt so gibts zumeist jedoch ne alternative für selbige. bootcamp selbst hab ich bisher noch nicht ausprobiert, da ichs einfach noch nie gebraucht habe.

    zum schreiben und für schulische zwecke gibts nichts besseres als nen mac.

    klar ist jedoch das der mac nicht unbedingt zum spielen geeignet ist, wenn ers jedoch muss, dann kann er auch das.

    meinen windows PC benutzte ich seit ich das macbook habe äußerst selten und wenn, dann meist um damit zu spielen:-D

    das einzige worüber du dir im klaren sein solltest ist, das du dir iWork (das office von Apple) extra kaufen musst und selbiges nicht mit Windows dokumenten kompatibel ist.

    hierfür gibts entweder die kostenlose alternative OpenOffice/NeoOffice, oder aber die nicht unbedingt kostengünstige original Microsoft Office for Mac version.

    ICH bereue den umstieg in keinster weise und werde mir auch nichts anderes mehr kaufen.
     
  5. sebulba

    sebulba Gast

    Ich benutze beides. Mac und Windows, und das seit vielen Jahren. Wann immer ich kann, verwende ich den Mac. Und nun kann man dank Boot Camp, oder noch besser Parallels Desktop (da muss man nicht neu booten) Win Software nutzen, wenn es denn unbedingt sein muss.

    Also wenn Du kannst, entscheide Dich für den Mac!!!
     
  6. jStar

    jStar Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    18.01.07
    Beiträge:
    441
    War mir schon klar, dass mir in einem Mac Forum alle zu einem Mac raten werden, aber ich wollte gerne die Statements von Usern die vll. auch mal mit Windows, wie Pinky (;)), angefangen haben und ihre positiven oder negativen Erfahrungen berichten.

    Wie ist das genau mit der Kompatibilität von Mac und Windows? Der Mac hat ja unter dem Touchpad nur eine "Maustaste", wenn ich mich richtig erinnere.
    Wenn man eine USB Maus anschliesst dürfte das aber kein Problem sein diese kleine Hürde zu überspringen, oder!?
    Noch davon ab, funktionieren alle USB Ports, im Großen und Ganzen Hardware Devices die der Mac beeihnaltet unter Windows, wenn Win über Boot Camp oder parelleles betrieben wird!?

    Dank nochmal für die Antworten im Voraus :D
     
  7. Nettuser

    Nettuser Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    03.02.06
    Beiträge:
    1.287
    Hallo Frank,

    rein interessehalber gefragt: Läuft das echt flüssiger als PS unter Rosetta? o_O:oops:
     
  8. treegartner

    treegartner Starking

    Dabei seit:
    31.10.06
    Beiträge:
    216
    hmm, die 2te maustaste habe ich nie vermisst -> bin auch migriert ;) vor 2 1/2 jahren. angefangen hats ja mit der arbeit in einer werbeabteilung (noch viel früher, unter OS9.2)..

    das würde aber ausschweifen: protokolle schreiben, surfen, mail, multimedia (musik, video usw..) ist auf dem mac weder nicht möglich, noch aufwändig.. hat mich echt überrascht dass man ohne windows noch schneller arbeiten kann EHRLICH das war damals so..

    und ich war so angenehm entspannt als ich einfach mal keine treiber installieren musste, weg von unnötigen fehlermeldungen war, die nur noch lauteten "fragen sie ihren administrator".. hier ist alles aus einem guss..

    trotzdem gabs ein paar probleme: vorweg war das damals, und heute ists BESSER denn je -> office ist nicht gleich office, leider, weder M$ Mac <-> M$ Win noch NeoOffice <-> M$ Win noch OO <-> M$ Win.. beim konvertieren gehen regelmäßig Daten verloren.
    Ich bin Java Entwickler (unter anderem) und auf den PPCs stellt Java nun keinen Geschwindigkeitsrekord auf (Eclipse ist echt langsam im vergleich zu Win, aber man kann damit arbeiten).. aber hier hab ich mir mehr erwartet..
    gerüchten zufolge sollte das aber unter den Intel Macs nun besser sein..

    nochmal kurz zur maus: ich hab selbst eine 2tasten maus (mighty BT) dranhängen, aber die rechte benutze ich eigenltich maximal im safari um das menü -> back aufzurufen..

    soweit meine geschichte..

    wünsch noch einen schönen tag
     
  9. majohanimo

    majohanimo Ingrid Marie

    Dabei seit:
    11.10.06
    Beiträge:
    265
    Außerdem kann das Touchpad selbst einen Doppelclick... Ich benutze die Taste so gut wie nie...
     
  10. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Unter Windows kann man die Touchpad-Taste als rechte Maustaste nutzen, wenn man Shift+Strg+Klick benutzt. :) Auch das ist also kein Problem. :)
    Und Mäuse funktionieren eigentlich alle mit USB-Anschluss. :)
    Habe selbst eine Logitech MarbleMouse und bin sehr zufrieden damit.
     
  11. jStar

    jStar Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    18.01.07
    Beiträge:
    441
    Also gibt's unter BootCamp bzw. Paralleles soweit keine großartigen Fehlermeldungen, Betriebssystem Abstürze, etc.!?

    Die iSight, und restlichen Hardware Devices sind unter Win auch zu benutzen!?
     
  12. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Also unter BootCamp läuft Windows so, wie Wondows unter einem normalen Dosen-System läuft. Es sind wohl noch einige Einschränkungen, da BC noch im Beta-Stadium ist. Aber diese Einschränkungen werden immer geringer. Wenn du keine Graka intensiven Sachen unter Windows machen willst, empfiehlt sich eher Parallels, allerdings gibt es da auch wieder Einschränkungen (z.B. nur USB 1.1, geringe GraKa-Emulation).

    Achja: Ich hatte vorher auch nur Dosen und habe seit August 2006 ein MacBook. Seitdem benötige ich Win nur noch sporadisch. :)
    Geh doch einfach mal in eine Apfel-Verkaufsstelle und schau dir die Kiste in echt an. Kannst du ja auch mal ein bisschen mit OS X rumspielen. Es bedinet sich echt besser als Windows und es zickt nicht so rum (kein Gebastel mehr :( )
     
  13. jStar

    jStar Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    18.01.07
    Beiträge:
    441
    Ja, also ich würde dann halt nur meine Schätzchen unter Windows nutzen wollen, falls mir die Programme unter OS nicht gefallen, wie M$ Office, Adobe PS, etc.
    Die Progs unter OS sind ja ziemlich kostenintensiv unter Win hat man das meiste schon und dann alles noch mal fürn' neues Betriebssytem besorgen, hMja... lieber nicht.
     
  14. treegartner

    treegartner Starking

    Dabei seit:
    31.10.06
    Beiträge:
    216
    wenn du nun von schon vorhandenen lizenzen spricht kann ich dich gut verstehen, sollte es anders sein, dann wirst du bald bemerken dass es für mac ebenso anlaufstellen gibt wo "was" rumliegt.

    dass lizenzen für andre OS teurer sind ist mir bislang noch nicht aufgefallen..
     
  15. debunix

    debunix Prinzenapfel

    Dabei seit:
    13.01.05
    Beiträge:
    550
    Der Rat wie immer: Ausprobieren!
    Merkst du recht schnell, ob es dir gefällt und du damit zurecht kommst.
    Ich würd' keins von beiden kaufen, aber nun gut:p
    Wenn du es nicht unbedingt eilig hast, dann kauf dir den Apple-Rechner erst, wenn die UB-Versionen von MS Office und Photoshop draußen sind, davor bringt es eigentlich nichts, da sie richtig schön dahinschleichen, trotz Super-Hardware. Ganz zu schweigen davon, dass du, wenn du die Software jetzt kaufst, veraltete und ziemlich nutzlose Software kaufst.
    Also noch ein bisschen warten ist besser.
     
  16. mucki

    mucki Erdapfel

    Dabei seit:
    26.10.06
    Beiträge:
    5
    OffTopic:

    Du kannst auch einfach zwei Finger auf das Touchpad legen und dann klicken...
     
    #16 mucki, 18.01.07
    Zuletzt bearbeitet: 29.01.07
  17. jStar

    jStar Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    18.01.07
    Beiträge:
    441
    arrrr, so ne komplizierte angelegenheit... .
     
  18. KEd!

    KEd! Jerseymac

    Dabei seit:
    08.03.06
    Beiträge:
    448
    achwo, mac kaufen und freuen ;)

    ..bootcamp wird nicht immer beta bleiben...dann funktioniert das auch alles so wies soll...wobeis das mit ziemlicher sicherheit zu 95% auch jetzt schon tut...
     
  19. Mach1

    Mach1 Golden Delicious

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    6
    Gegenfrage: Warum steht denn ein Mac überhaupt zur Alterative?
    Die Antwort dürfte Dir auch weiterhelfen...!

    Ich habe das gleiche Modell, welches Du zu kaufen erwägst, und bin sehr zufrieden!
    Sicher muss man einiges wieder neu lernen, aber mich überzeugt die Zuverlässigkeit und die Geschwindigkeit, welche bei Office-Anwendungen extrem "stressentscheidend" sind :)

    Gruß

    mac h1
     
  20. CygnusX1

    CygnusX1 Allington Pepping

    Dabei seit:
    11.05.06
    Beiträge:
    188
    Also wenn du mit komplizierte Angelegenheit den Rechtsklick meinst, dann mach dir keine Sorgen. Ich bin selber erst vor 5 Monaten geswitcht und an die 2 Fingern am Touchpad gewöhnst du dich sehr schnell, da du damit auch in alle Richtungen scrollen kannst. Und ich verwende den Rechtsklick auch noch ziemlich oft weil ich es so von Windows gewohnt bin. Inzwischen arbeite ich sogar fast lieber mit dem Touchpad als mit der Maus, da mein Scrollrad ab und zu klemmt.
    Ich habe mir auch mit Bootcamp, Windows draufgespielt und ich habe ab und zu Probleme beim hochfahren von Windows (Bildschirm bleibt schwarz). Aber nach einem nochmaligen Neustart geht es einwandfrei und genauso stabil wie auf einer Dose. Außerdem solltest du darauf achten, das du es unter FAT32 installierst, da MacOS nicht auf NTFS schreiben kann.
    Ich kann dir schließlich wie die meisten hier auch nur zum Mac raten. Ich habe Windows seit ungefähr einem Monat nicht mehr hochgefahren und ich denke es wird auch bald wieder von der Platte fliegen. Erstens brauche ich es nicht (außer vielleicht für ein paar Spiele die auch auf Mac laufen würden: z.B.: WC3, C&C, UT,...) und zweitens macht es mich nur noch krank wie kompliziert und umständlich es teilweise zu benutzen ist.
    Also kauf dir nen Mac!!!
     

Diese Seite empfehlen