1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Macbook: Nichts geht mehr...

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Sporti, 24.08.06.

  1. Sporti

    Sporti Macoun

    Dabei seit:
    01.06.06
    Beiträge:
    121
    Hallo Leute...
    Also gestern habe ich mein Macbook aus der Reperatur zurück bekommen. Die Schale wurde getauscht aufgrund der Verfärbungen. Soweit so gut...
    Tat ja auch gestern Abend alles einwandfrei.
    Heute habe ich dann endlich die Mighty Mouse Wireless erhalten. Da hab ich dann die Treiber CD reingeworfen, die Treiber installiert und danach sollte eben neugestartet werden.
    Das Macbook ist ganz normal runtergefahren, fährt seitdem aber nicht mehr hoch.
    D.h. nach dem Einschalten kommt der kurze Startsound, Die Display Beleuchtung geht an, das Display bleibt aber schwarz. Und nun steh ich da... nichts geht mehr.
    Habe schon Apfel + Alt + O + F getestet... ohne Erfolg. Ebenso von CD booten geht nicht.
    Was nun? Gibt es noch eine Möglichkeit?
    Oder darf ich schon wieder den Support anrufen?

    Ich war doch gerade so glücklich, dass ich mein Macbook wieder zurück hatte und nichtmal einen Tag später geht es schon wieder nicht mehr. :-c
    MfG
     
  2. mfkne

    mfkne Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    776
    Drücke und halte mal Apfel + P +R gleichzeitig nach dem Einschalten, bis Du den Gong zum zweiten Mal hörst.
     
  3. Sporti

    Sporti Macoun

    Dabei seit:
    01.06.06
    Beiträge:
    121
    Danke für den Tipp, aber das geht ebenfalls nicht.
    Ich kann drücken wie ich will, der Gong kommt nur ein einziges mal und danach nicht wieder. Bildschirm bleibt schwarz. Wie gehabt.:(
     
  4. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    fahr mal herunter und dann schalte das macbook neu ein und halte dabei den startknopf fest, ca 10 sekunden dann gibts nen ton und dann teste mal obs dann tut!
     
  5. Sporti

    Sporti Macoun

    Dabei seit:
    01.06.06
    Beiträge:
    121
    Negativ...
    Wenn ich den Power Knopf gedrückt halte blinkt erst die Status Led ein wenig komisch rum, dann kommt so ein gräßlicher Piepton und anschließend der normale Gong.
    Danach bleibt der Bildschirm jedoch wie gehabt schwarz.
     
  6. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Dann hilft villeicht noch die Holzhammer-Methode (Reset von PMU und NVRAM):

    • Schalten Sie den Computer aus, wenn er eingeschaltet sein sollte.
    • Trennen sie das Netzteil und entfernen Sie die Batterie des Computers.
    • Drücken Sie die Ein-/Ausschalttaste, halten Sie sie 5 Sekunden lang gedrückt und lassen Sie sie dann los.
    • Legen Sie die Batterie wieder ein und schließen Sie das Netzteil wieder an.
    • Drücken Sie die Ein-/Ausschalttaste, um den Computer neu zu starten.

    (siehe hier)
     
  7. Sir_Star_Mac

    Sir_Star_Mac Jonathan

    Dabei seit:
    14.02.06
    Beiträge:
    81
    Die Kombination lautet : alt + apfel + p + r. Dieser Vorgang löscht den Paramerter RAM. Wuste gar nicht, dass das noch kunktioniert. Wenn Du Sicher gehen willst halte die Tasten solange bist der fünfte Startton vorbei ist.:cool:
     
  8. Sporti

    Sporti Macoun

    Dabei seit:
    01.06.06
    Beiträge:
    121
    Danke! Ich liebe dich! :-*

    Es geht wieder! Jipieee.... endlich wieder ein Wochenende mit Macbook!

    Dafür kriegst du nen dicken Keks! ;)
     
  9. Sporti

    Sporti Macoun

    Dabei seit:
    01.06.06
    Beiträge:
    121
    Sorry 4 DP, aber ich muss hier gerade noch was loswerden:

    Hatte mich zu früh gefreut.
    Nachdem das Macbook jetzt einmal wieder tat, geht nun garnichts mehr. Absolut keine Reaktion beim Betätigen des Power Knopfes. Kein Startsound, garnichts.
    Apple Support ist kontaktiert, Macbook wird nochmal abgeholt. Also wieder 2 Wochen warten.... :mad:

    Nochmal eine Frage an die Apple Support Spezialisten:
    Ich hatte kurz nach dem Kauf den Ram auf 2GB aufgestockt. Als ich das Macbook eingeschickt habe wollten sie wieder den originalen Ram drin haben. Nun wieder das gleiche. Durch das Tauschen, (4 mal mittlerweile) ist einer der Hebel, der den Ram auswurf betätigt ganz gut ausgeleiert. Apple kreidet mir da doch wohl jetzt nichts an oder?
     
  10. zOmtec

    zOmtec Roter Delicious

    Dabei seit:
    21.05.05
    Beiträge:
    93
    Glaube ich nicht, da dieser Mechanismus dafür vorgehesen ist, auch von Nicht-Apple-Mitarbeitern betätigt zu werden. Somit sollte ein Ausleiern oder Defekt keinen weiteren Einfluss auf die weitere Garantieabwicklung haben.
     
  11. domian

    domian Lambertine

    Dabei seit:
    23.05.06
    Beiträge:
    695
  12. Sporti

    Sporti Macoun

    Dabei seit:
    01.06.06
    Beiträge:
    121
    Gut, dann bin ich ja beruhigt.
    Jetzt müssen die nur nochmal hinne machen... schon 1,5 Wochen ohne Macbook und das Teil wird noch erst wieder abgeholt. Wie soll ich das nur überleben?
     
  13. Malus

    Malus Gast

    Hallo,

    Ich hab ein ähnliches Problem!

    Das Gerät lässt sich seit Donnerstag meistens (erfahrungsgemäss klappts ab und zu auch einmal ohne) nur noch per Apfel+Alt+P+R starten!?

    Zuerst dachte ich dass es daran liegt dass ich den BootCamp installer auf dem Schreibtisch habe, aber den hab ich jetzt entfernt.
    BootCamp bzw. Windows sind schon ne weile drauf, und eben nun möchte ich Window entfernen, also die Partition wieder löschen. Über den BootCamp installer geht dass ja (scheinbar) nicht, aber auch bei den Diensprogrammen hab ich nichts gefunden...

    ...hmm...

    Rein vom Gefühl her dachte ich mir es könnte irgendwas damit zu run haben!

    Oder liegt das am Ram?

    Habe es mit dem standart 512 gekauft.
    neue 2GB eingebaut.
    Viele abstürze, -> Support.
    Standart 512 wieder rein.
    Soll es so testen (auch seit Donnerstag).
    Hab auch neue 2GB bekommen.
    Hab ich aber noch nicht angerührt.
    Im normalen betrieb hatte ich bisher noch keine Abstürze.
    Hab aber auch noch nicht viel gemacht.

    ...

    Soll ich schon wieder zum Support rennen, oder was kann ich noch selber ausprobieren?

    Danke.
     
  14. domian

    domian Lambertine

    Dabei seit:
    23.05.06
    Beiträge:
    695
    Ja ich denke es liegt am Ram. Ich hatte auch einmal zwei 1GB Module drin, bei denen ich oft einen PRAM Reset machen musste, weil sonst der Bildschirm beim starten schwarz blieb.

    Grüsse
     
  15. alibasta

    alibasta Gast

    Hallo,
    bin neu hier. ;)
    Habe mir 2x die KTA-MB667/1G für mein MacBook gekauft. Jetzt habe ich beide Riegel drin und die Leuchte ist wie wild am blinken und aufm Display tut sich nichts.
    Die Tastenkombination ALT +Apfel +P +R bringt auch nichts, da gleich nach dem einschalten die Leuchte anfängt zu blinken. Jemand eine Idee? Der Speicher sollte doch mit dem MacBook laufen, oder??

    Viele Grüße und danke für Eure Hilfe!
     
  16. alibasta

    alibasta Gast

    Kann mir denn jemand sagen ob es mit dem Speicher klappen sollte? Dann würde ich nämlich sagen, dass die Riegel kaputt sind!?

    Viele Dank!!

    Grüße
    Alibasta
     
  17. alibasta

    alibasta Gast

    naja.....schade, dass keiner Hilfe hat. :(

    Trotzdem Danke!

    Viele Grüße
     
  18. rumbalotte

    rumbalotte Querina

    Dabei seit:
    03.08.06
    Beiträge:
    183
    Mal ne andere Frage zum Thema MacBook Probleme - wollte keinen extra Thread dazu aufmachen.

    Ich will mir jetzt bald mal eins kaufen (hab eigentlich keine Lust mehr auf den C2D Merom Prozessor zu warten) und frage mich ernsthaft, ob man dann mit dem Problem leben muss(!), dass sich das Teil ab und zu einfach ausschaltet (sudden shutdown?!).
    Im Moment arbeitet hier noch ein Pismo zuverlässig (es ist noch NIE einfach ausgegangen!) und die Neuinvestition sollte das alte Powerbook schon ersetzen können.

    Notebook werden ja auch gerne für (zum Teil wichtige) Präsentationen eingesetzt und wenn ich mir vorstelle, ich muss Angst haben, das Ding geht aus, stellen sich mir die Nackenhaare hoch und ich krieg das kalte Grausen!

    Ist der Sudden Shutdown jetzt eine Kinderkrankheit oder ein echter Reklamationsgrund, bzw. worauf soll man beim kauf achten?
     
  19. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369

    Beides! ;)

    Es ist (war?) eine Kinderkrankheit - und ist auf jeden Fall ein Reklamationsgrund. Apple selbst hat dazu ja mittlerweile eine dürre Ansage in den Supportdokumenten geleistet: "Wenn kaputt, dann AppleCare!"


    Beim Kauf kannst Du schlecht auf etwas achten. Es gibt im Grunde keine verläßliche Information, die sagt: "Ab KW xx wurden neue Teile verbaut. Der Fehler ist behoben." Man kann davon ausgehen, dass der Nachfolger (mit Merom) dieses Problem nicht mehr hat. Aber vielleicht hat der wieder andere Zicken. Und der Nachfolger kan morgen kommen oder erst in 2 Monaten.

    Wie auch immer: Dein Argument mit der Präsentation ist schon ein Killerkriterium. Andererseits ist ja auch nicht jedes Notebook betroffen. Wenn es Dich erwischt, hast Du die Lauferei wg. Reparatur & Garantie, aber ansonsten bist Du auf der sicheren Seite. Die werden Dir das Gerät schon (irgendwie) instandsetzen.

    *J*
     
  20. rumbalotte

    rumbalotte Querina

    Dabei seit:
    03.08.06
    Beiträge:
    183
    Das heißt also, ich muss das Teil erst mal auf Herz und Nieren testen, bevor ich es überhaupt beruflich einsetzen kann... Hmmm.

    Es soll ja bei dem Problem mit Hitze zu tun haben (was man so liest)... wenn ich das MB zwei, drei Tage im Dauerbetrieb richtig warm rennen lasse, sollte man ja eigentlich davon ausgehen, dass es in ordnung ist....

    Schon irgendwie komisch, da will man ein neues Notebook kaufen und weiß schon gleich, dass man wahrscheinlich Schrott kriegt.
     

Diese Seite empfehlen