1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook mit Anlage verbinden / DJ?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von eoto, 27.09.06.

  1. eoto

    eoto Erdapfel

    Dabei seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    4
    Hallo!

    Würde meinen neuerworbenes MacBook gerne mal nebenbei zum "DJing" verwenden, also nix professionelles, einfach nur an die Anlage per Klinke ran, und den Rest rein Softwaremäßig über Traktor u.ä.

    Meine Frage:

    Brauche ich da jetzt noch nen Extra Adapter (iMic?) oder sind die Anschlüsse am MacBook ausreichend? Hat jemand da schon Erfahrungen?

    Vielen Dank im Vorraus,
    Matthias
     
  2. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923
    Kannst du so anschließen, wie es ist. iMic brauchst du, wenn du ein externes Mikrofon am MacBook anschließen willst, weil das von Haus aus nur einen Line-In, aber keinen Mikrofoneingang hat.
     
  3. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    Alo ich weiß jetzt nich, wie das am MacBook ist, aber an den MacBookPros gibt es ein ziemlich heftiges Störgeräsuch vom Netzteil. Also das funzt eigtl. nur mit ner externen Karte, wie z.B eben dem iMic vernünftig. Da waren die Powerbooks vieeel besser.
     
  4. loop09

    loop09 Cripps Pink

    Dabei seit:
    28.04.06
    Beiträge:
    153
    am besten über den optischen digital-Ausgang raus
     
  5. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923
    Dieses Problem kann ich bei mir nicht feststellen. Nur, wenn ich die eyeTV ans USB ranhänge, brummt es ein bisschen, wenn das MBP an die Anlage angeschlossen ist.
     
  6. PatrickB

    PatrickB Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    29.10.05
    Beiträge:
    478
    Ich würde sagen wenn es nur so ein bissle für dich ist dann probier es doch aus ob es dich stört oder nicht.

    Wenn es dir zusehr brummt ode dir der Klang zu schelcht ist (natürlich Gegenhören mit anderen Geräten (z.B mit einem CD Player dem du vertraust, und dagegen die gleiche CD (unkomprimiert) vom MacBook, nicht das einfach deine Boxen Dreck sind) kannst du dir ja immernoch ein Externes Audio Interface von M-Audio oder Konsorten holen.
     
  7. hab das mb auch an einer teufelAnlage hängen; kann keine Brummgeräusche oder ein Knarzen o.ä. feststellen; Ausgang über Klinke/Anlage teufel-conceptE. Klassisches(Steicher/Klavierkonzerte) kommen fett und sauber. na dann.
     
  8. MadMacMike

    MadMacMike Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    18.05.06
    Beiträge:
    1.740
    Hab mir vor kurzem Traktor zugelegt,sowie das M-Audio Interface.
    Du brauchst eine externe Soundkarte,damit es möglich wird Tracks vorzuhören.
    Beim mixen ist das erforderlich.Der Mac hat nur einen (analogen) Ausgang.
    Wenn der mit Klinke an die Anlage verbunden wird,schalten sich die internen LS ab.
    Leider gibt es keine Möglichkeit das man den Monitorausgang von Traktor trotzdem auf die internen LS routen kann.
    Deshalb kann ich nur zu einer externe Soundkarte raten.
    Na ja,und mit einer Teufel-Anlage machts doch doppelt soviel Spass..
    Sehr schöne Kombi.
     
  9. jochen123

    jochen123 Boskoop

    Dabei seit:
    22.09.06
    Beiträge:
    39
    ...kurzer tip zum rumspielen ("also nix professionelles"):
    djay (gibt's gratis unter www.algoriddim.net) macht echt laune.

    ist natürlich nicht traktor, kost ja aber auch nix :)
     

  10. hallo mal. welche Soundkarte(extern) kannst Du denn empfehlen? mal interessiert nachgefragt. grazie und ciao
     
  11. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    sehr zu empfehlen. Die m-audio fw audiophile , kostet ca. 200 Euro

    billigere Alternative eine iMic von Griffin (ca. 90 Euro) und damit dann ein agreggatíve device in OSX erstellen.

    besser ist aber die audiophile.

    Grüße
    Sven
     
  12. rumbalotte

    rumbalotte Querina

    Dabei seit:
    03.08.06
    Beiträge:
    183
    Mal grad ne Frage zu Traktor.

    Wenn man mit einem klassischen Mixer arbeiten will (also nicht am Computer mixen)und der Mac zwei Audioausgänge hat (z.B. mit einem oder zwei iMics), kann man dann Deck A auf den einen, Deck B auf den anderen Audioausgang legen? Bei dem Programm DJ1800 geht das. Mit Traktor hab ich mich noch nicht befasst.
     
  13. wurstbrot

    wurstbrot Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    20.11.05
    Beiträge:
    417
    Wenn ich mich noch mal zu den Brummgeräuschen äußern darf... :

    Wenn es brummt liegt das häufig an den Potentialunterschied (unterschiedliche Masse). Das lässt sich meisten beheben, in dem man den Antennenstecker (falls vorhanden für Radio oder TV) herauszieht, wenn es dann weg ist, dann kann man einfach die Abschirmung abklemmen und nur den ineren Pol benutzen.

    Viel Erfolg beim rumstöpseln :)
     
  14. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    Traktor hat ein eigenes Outputrouting für die Verwendung mit einem externen Mixer.
    Du kannst für jedes Deck (ab Traktor 3: 4 Stück) einen eigenen Audiokanal zuweisen, außerdem hast für das Vorhören in der Library einen weiteren eigenen Kanal zur Verfügung.
     

    Anhänge:

  15. JayEs

    JayEs Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    02.07.06
    Beiträge:
    241
    also nur so aus spass kannste auch ne airport station nehmen
    und per wlan die mucke hinstreamen, einfach airport bei
    der anlage in die steckdose, am airport is nen digi und nen
    analoger ausgang dran und fertig is, keine lästigen kabel
     
  16. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    für einfaches Abspielen ja, aber nicht fürs Djing geeignet, da zwischen Dingen die Du in einer Dj-Software machst und das Ergebnis dann an den Lautsprechern zu hören bekommst zu viel Zeit vergeht.

    was natürlich nen digitalen Eingang an der Gegenstelle voraussetzt.
     
  17. moellering

    moellering Granny Smith

    Dabei seit:
    28.06.06
    Beiträge:
    14
    Moinsen,

    ich plane für Ende diesen Jahres den Kauf eines MacBooks und möchte dieses gern an meinen Receiver (Denon 1706 mit Wharfedale Diamond 9.5) hängen. Das MacBook hat doch einen kombinierten digital/analog Ausgang, oder? Daher meine Frage: Wie ist die Qualität, die der digitale Ausgang liefert?? Gibts da Problem wie z.B. "resampling", welches die Quali mindert?? Sonst kann ich den Kauf z.b. der M-Audio Transit gleich mit einplanen.

    mfg
    BFBS

    PS: Es geht hier in erster Linie um den Stereo-Betrieb !! Für Surround fehlt mir der Platz und das Geld!
     
  18. rumbalotte

    rumbalotte Querina

    Dabei seit:
    03.08.06
    Beiträge:
    183
    :) Aaaahhhhh.... Danke - das sieht doch genau nach dem aus was auf das neue MacBook muss... :)
     
  19. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    Und ich hoffe schwer, daß es Native Instruments diesen Monat noch schafft, endlich die Intel-Version von Traktor auf den Markt zu bringen.
     
  20. rumbalotte

    rumbalotte Querina

    Dabei seit:
    03.08.06
    Beiträge:
    183
    Noch ne Frage dazu:

    Kann man per Drag & Drop Songs aus iTunes in die Decks ziehen? So kenn ich's von DJ1800...

    Das wär ziemlich praktisch, weil man in iTunes so sauschnell die Songs findet - bei ner großen Sammlung.
     

Diese Seite empfehlen